Start / News / Ökologie / Glyphosat für fünf weitere Jahre zugelassen

Glyphosat

Glyphosat für fünf weitere Jahre zugelassen

Das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird für weitere fünf Jahre zugelassen. Das teilte die EU-Kommission am Montag, 27. November, mit. Auch Deutschland stimmte für die Zulassung und sorgt damit für Diskussionen.

Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen: „Die EU-Staaten sind vor Monsanto und Co eingeknickt. Das ist ein Schlag ins Gesicht der 1,3 Millionen Europäerinnen und Europäer, die den Glyphosat-Ausstieg gefordert haben. Die historische Chance, den Glyphosat-Ausstieg einzuleiten, wurde verspielt. Sollte Minister Schmidt der Zulassungsverlängerung ohne Abstimmung mit dem Umweltministerium zugestimmt haben, wäre das ein handfester Skandal. Die Union setzt sich mit brutaler Rücksichtslosigkeit über die Gesundheit der Menschen und den Umweltschutz hinweg. Wir werden alle Hebel in Bewegung setzen und auf nationale Anwendungseinschränkungen drängen. Das dramatische Artensterben auf unseren Äckern muss gebremst, die Krebsgefahr ausgeschlossen werden.“


Das könnte Sie auch interessieren

Schmidts kaltblütiger Alleingang

Slow Food - Berlin, 28.11.2017  |  Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat völlig überraschend und gegen den ausdrücklichen Willen des Bundesumweltministeriums in Brüssel die Wiederzulassung des hoch umstrittenen Pestizids Glyphosat durchgeboxt. Ohne die deutsche Stimme wäre die EU-Bewilligung für den Unkrautvernichter gescheitert. Zu der Entscheidung Schmidts für das unter Krebsverdacht stehende Ackergift erklärt Slow Food Deutschland:

28.11.2017mehr...
Stichwörter: Glyphosat, Christian Schmidt, Anton Hofreiter

Wir brauchen endlich die Agrarwende

Mehr als 1200 Bürger und Bauern feiern in Wolpertshausen Lichtmess mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Wir brauchen endlich die Agrarwende © Harmut Volk/BESH

Wolpertshausen   |  Glyphosat, Bauernrente, Agrarindustrie: An brisanten Landwirtschaftsthemen mangelt es in diesen Tagen nicht. Stoff genug also für zündende politische Statements beim Dritten Hohenloher Bauerntag, zu dem die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall Bürger und Bauern der Region nach Wolpertshausen (Kreis Schwäbisch Hall) geladen hatte. Mehr als 1200 Erzeuger und Verbraucher waren dem Aufruf gefolgt. Sein guter Ruf ist dem „politischen Aschermittwoch der Bauern“ (so Initiator und BESH-Gründer Rudolf Bühler) längst vorausgeeilt.

09.02.2018mehr...
Stichwörter: Glyphosat, Christian Schmidt, Anton Hofreiter

Gesucht: Innovative Biobetriebe mit zukunftsweisenden Ideen

Bewerbungsstart des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 2019

Biobetriebe mit innovativen und zukunftsweisenden Ideen können sich ab sofort für den Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2019 bewerben.

07.02.2018mehr...
Stichwörter: Glyphosat, Christian Schmidt, Anton Hofreiter



BMEL-Ernährungsreport 2018

Landwirtschaftsminister Schmidt entzieht sich mit belanglosen Zahlen der politischen Verantwortung

16.01.2018mehr...
Stichwörter: Glyphosat, Christian Schmidt, Anton Hofreiter