Start / Ausgaben / bioPress 85 - Oktober 2015 / basic gibt Wissen über Olivenöle eine Plattform

Basic

basic gibt Wissen über Olivenöle eine Plattform

Verkostung mit Olivenöl-Experte Dr. Horst Schäfer-Schuchardt stößt auf große Resonanz

Was zeichnet ein gutes Olivenöl aus? Zwar begann die Kulturgeschichte der Olive vor rund 7.000 Jahren, doch kennen nur wenige die Eigenschaften eines qualitativ hochwertigen Öls. Im Juli referierte Olivenöl-Experte Dr. Horst Schäfer-Schuchardt vor 30 Teilnehmern im Münchener basic-Markt über die Geschichte und Herstellung des Olivenöls. Bei der Verkostung kamen sie dem Geschmack guter Öle auf die Spur.

Generell teilt man Olivenöle beim Testen in die Kategorien leicht fruchtig, mittelfruchtig und intensiv fruchtig ein. Aromen wie Apfel, Tomate, Artischocke, Vanille, Banane, Rucola oder Rosmarin charakterisierten hochwertige Öle, so Schäfer-Schuchardt. Zwar stehe die Produktangabe extra nativ für die beste Qualität, jedoch schmückten sich auch weniger wertige Öle mit dieser Kennzeichnung.

Wie groß die Qualitätsunterschiede beim Olivenöl sein können, zeigt sich auch beim jährlich stattfindenden bioPress-Olivenöltest, bei dem eine internationale Experten-Jury die besten 25 Öle kürt. „Gerade der Handel kann mit dem richtigem Knowhow über die Produkte und die richtige Platzierung beim Verbraucher punkten“, so der Experte. Durch den Test wurde basic auf Panel-Leiter Schäfer-Schuchardt aufmerksam.

„Unser Anspruch ist es, unseren Kunden besonders hochwertige Produkte anzubieten. Aufgrund des bioPress-Olivenöltests haben wir kurzfristig beschlossen, die prämierten Öle in unser Sortiment aufzunehmen und wandten uns deshalb an den Experten“, sagt Oliver Vollrath, Einkäufer für das Trockensortiment der 34 basic-Filialen. „In den letzten Monaten haben wir das Angebot auf insgesamt 54 Olivenöle in verschiedenen Qualitäten und Gebinden erweitert.“ Um die Mitarbeiter im Bereich Öle noch gezielter zu schulen, werde zurzeit über weitere Seminare und Verkostungen speziell für basic-Mitarbeiter nachgedacht.

Auch Veranstaltungen für Verbraucher seien im Gespräch. Ob sie als laufende Verkostung an Verkaufstagen oder als Abendveranstaltung nach Geschäftsschluss stattfinden sollen, stehe noch offen.

bioPress: Was wollen Sie mit Olivenöl-Verkostungen bewirken?

Schäfer-Schuchardt: Es ist mir ein Anliegen, Verbrauchern und Händlern zu zeigen, wie unterschiedlich die Qualität von Olivenölen ist. Grundsätzlich eignen sich die Öle sowohl für Salate als auch für die warme Küche. Fehlerhafte Öle, die ranzig, stichig, vergoren, weinig oder wurmig schmecken, sollte man am besten gar nicht verwenden. Bei der Verkostung mache ich die Teilnehmer auf die verschiedenen Geschmacksrichtungen aufmerksam. Sie lernen zum Beispiel, dass eine ausbalancierte Bitterkeit und ein Kratzen im Hals ein gutes Öl ausmachen. Wichtig ist es, auf dem Etikett den Namen des Herstellers zu finden. Hinweise, dass das Öl nur abgefüllt, vertrieben oder lediglich importiert wurde, sind nicht verkaufsanregend.

bioPress: Wie lief die Veranstaltung bei basic ab?

Schäfer-Schuchardt: Ich habe den Teilnehmern zehn Olivenöle vorgestellt und sie über die Geschichte und Herstellung informiert. Natürlich wurden alle Öle probiert. Am Ende konnten Sie ihr Wissen samt Geschmacksnerven testen, indem sie selbst ein Öl beurteilten und es zu Recht als fehlerhaft einstuften.

bioPress: Sie führen nicht nur Verkostungen durch, sondern beraten auch Händler bei der richtigen Präsentation ihrer Olivenöle. Worauf sollten Sie achten?

Schäfer-Schuchardt: Es ist wichtig, die guten Öle in die oberen Regale zu stellen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man weiß, was ein gutes Öl ausmacht. Und das ist nicht am Preis abzulesen.

Über Dr. Horst Schäfer-Schuchardt
Dr. Horst Schäfer-Schuchardt beschäftigt sich seit über 40 Jahren mit Olivenölen und führt mit seiner Frau das Feinkostgeschäft „Ölbaum“ in Würzburg. Der promovierte Kunsthistoriker wirkte als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Internationalen Olivenölrat in Madrid an der Weltenzyklopädie „Die Olive“ mit und ist Jurymitglied verschiedener Olivenöl-Wettbewerbe, unter anderem beim Feinschmecker. Als Experte berät er Händler und Hersteller im In- und Ausland.

Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Basic AG steigert Umsatz

27.03.15 | Die Basic AG konnte ihren Umsatz von 118 Millionen Euro in 2013 auf 127 Millionen Euro in 2014 steigern. Neben der guten Entwicklung in den Filialen trugen vier Eröffnungen mit zum Umsatz-Wachstum bei.
27.03.2015mehr...
Stichwörter: Basic, Olivenöl, Markt

Erste Sterne am Hohenloher Bio-Himmel

Regionale Bioprodukte aus der Bio-Musterregion ausgezeichnet

Erste Sterne am Hohenloher Bio-Himmel

13 Bio-Betriebe und –Verarbeiter wurden am 8. Juli 2020 zum ersten Mal für eines ihrer Produkte mit dem Bio-Stern der Bio-Musterregion Hohenlohe / Schwäbisch Hall ausgezeichnet – für 100 Prozent Bio, regionale Erzeugung und einen positiven Beitrag zum Klima- und Gewässerschutz. Die Produktpalette reichte von Wein, Milch und Käse bis hin zu Flammkuchen und Stutenmilchprodukten. Die Bio-Musterregion Hohenlohe / Schwäbisch Hall konnte damit ein weiteres erfolgreiches Bio-Projekt präsentieren – und empfing viel Lob und Unterstützung vonseiten der Landes- und Regionalpolitik.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Basic, Olivenöl, Markt

Wasgau setzt auf Manufaktur-Qualität im Bio-Eis-Sortiment

Mit zwei neuen Sorten Bio-Eis in die Sommerzeit

Bio-Eis Stracciatella und Bio-Sorbet Erdbeer ergänzen seit diesem das hauseigene Bio-Eis-Sortiment des südwestpfälzischen Lebensmittel Handelsunternehmens Wasgau. Wie das gesamte Wasgau Bio-Eis-Sortiment werden auch die beiden neuen Sorten in der Martosca Speiseeismanufaktur in Nürtingen bei Stuttgart hergestellt – einem traditionsreichen Familienunternehmen und Demeter-Hersteller.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Basic, Olivenöl, Markt