Start / Business / Themen / Umwelt / Werben mit gutem Gewissen

Nachhaltigkeit

Werben mit gutem Gewissen

Das Unternehmen e + m Holzprodukte stellt aus FSC-zertifiziertem Holz Werbeartikel her. Produziert wird aus­schließlich in Deutschland, und der Hauptanteil der verwendeten Hölzer stammt aus der Region im Umkreis von 150 Kilometer. Ein weiteres Kriterium bei der Holzwahl ist, dass es sich um Durchforstungsholz handelt. Dadurch wird garantiert, dass mehr Bäume aufgeforstet werden als geschlagen.

Ein Produkt ist der Green Coin, ein Einkaufschip mit FSC-Logo auf der Rückseite und bei Wunsch mit Kundenlogo auf der Vorderseite. Angeboten werden Schreibutensilien von Fallstiften, Druckkugelschreibern bis hin zu Bleistiftverlängerern, damit auch der letzte Rest eines herkömmlichen Bleistiftes aufgebraucht werden kann. Mit dem eigenen Logo werden die Produkte zu einem nachhaltigen individuellen Werbeartikel.

 


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Greenwashing bei Danone: Logo-Relaunch anstatt Ernährungsrevolution

Kommentar von Jan Plagge, Präsident Bioland e.V.

"One Planet. One Health" mit diesem Claim im relaunchten Unternehmenslogo will sich Danone als Konzern mit globaler Verantwortung neu positionieren. Gleichzeitig will der Big-Player der Ernährungsindustrie ein Signal für sein Engagement zu einer gesünderen und nachhaltigeren Lebensmittelproduktion setzen und ruft zu einer Alimentation Revolution auf. Das sind große Worte.

10.07.2017mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Marketing

Nachhaltigkeitswochen bei der Rewe

6.700 nachhaltige Produkte bei Rewe, Penny und Toom im Sortiment

Die Rewe Gruppe engagiert sich für nachhaltigeren Konsum: Bereits heute sind zusammen über 6.700 nachhaltige Produkte im Sortiment von Rewe, Penny und Toom Baumarkt. Dazu zählen Produkte, die gekennzeichnet sind mit Bio, MSC, Fairtrade, FSC, PEFC, Rainforest Alliance, EU Eco-Label, Blauer Engel,  UTZ Certified und Pro Planet.
05.05.2014mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Marketing