Start / Ausgaben / BioPress 70 - Februar 2012 / Sonnentor Nachhaltigkeitsbericht

Sonnentor Nachhaltigkeitsbericht

Sonnentor, der Bio-Spezialist aus dem niederösterreichischen Waldviertel, trägt
Verantwortung. Im 30seitigen Nachhaltigkeitsbericht 2011 sind alle Aspekte zu Umwelt, Mitarbeiter, Gesellschaft, Kooperationen und Wirtschaft zusammengefasst.

Ökologie gilt bei der Herstellung der Bio-Produkte und bei der Erbringung der Handelsleistungen in der täglichen Arbeit als Priorität. Alle Einkäufe, ob aus eigenen Anbauprojekten oder aus Übersee, stammen aus fairem Anbau mit hoher Umweltverträglichkeit. Sonnentor verwendet in der Produktion keine Maschinen, die direkte Emissionen erzeugen. Das Unternehmen verpackt die Produkte in biologisch abbaubare Folien. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1,3 Millionen Laufmeter der Verpackungsfolie aus Cellulose verarbeitet.

Das im April 2011 fertiggestellte Nullenergie Büro- und Veranstaltungsgebäude Geist- & Genuss-Reich und die neue Lagerhalle Kreuz & Quer bieten Platz für eine zwei mal 15 kWh Photovoltaikanlage, die jedes Jahr die Entstehung von 60 Tonnen CO2 verhindert. Seit Mitte August 2011 gibt es außerdem eine Elektrotankstelle, die jedem Elektroautofahrer kostenfrei zur Verfügung steht. Und es kommt noch sonniger: Der nächste nachhaltige Schritt ist die Anschaffung zweier Elektroautos, die Anfang des Jahres 2012 geliefert werden.

„Sonnentor steht für Werte, für die es sich lohnt gerade zu stehen und zu arbeiten. Leben und leben lassen, das gegenseitige Anerkennen und Wertschätzen sind für ein langfristiges Miteinander unerlässlich“, erklärt Johannes Gutmann, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. Dass dies keine leeren Worte sind, beweisen mittlerweile 145 zufriedene Mitarbeiter am Unternehmensstandort in Sprögnitz und 70 Mitarbeiter des Tochterunternehmens in Tschechien. Für das Unternehmen bedeutet soziale Verantwortung auch jenen Menschen, die eine Beeinträchtigung oder Behinderung haben, die Möglichkeit zu geben wieder im Berufsleben Fuß zu fassen und integriert zu sein.


Ticker Anzeigen