Start / Business / Themen / Großküchen energieeffizienter organisieren

Nachhaltigkeit

Großküchen energieeffizienter organisieren

Seminare vermitteln, wie man bei der Außer-Haus-Verpflegung klimafreundlicher kocht und wirtschaftet

Großküchen energieeffizienter organisieren
Klimafreundliche Schulküchen organisieren

Mensen und Schulküchen achten auf Kosten, Geschmack und mittlerweile auch auf gesunde Nahrung. Inwieweit sie auch energieeffizient und damit klimafreundlich zubereitet werden kann, spielt gewöhnlich keine Rolle. Dies untersuchen zwei Projekte, KEEKS und aktuell das CLIKIS-Netzwerk.

‚Klima- und energieeffiziente Küche in Schulen (KEEKS)‘ lief von 2016 bis 2019. Hierbei untersuchte das  Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH (IZT) 24 deutsche Ganztagesschulen und entwickelte Vorschläge, wie deren Küchen klima- und energieeffizient wirtschaften können. Neben der gemeinnützige Forschungseinrichtung IZT waren noch beteiligt: Faktor 10 – Institut für nachhaltiges Wirtschaften gGmbH, VEBU Vegetarierbund Deutschland e.V., Netzwerk e.V. – Soziale Dienste und Ökologische Bildung, ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH und das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH. Laut ihnen wurde bis zu 45 Prozent der Treibhausgas-Emissionen vermieden, etwa indem man die Zusammensetzung von Mahlzeiten, das Arbeitsabläufe des Personals und die Effizienz der Küchengeräte änderte. Die Resultate wurden mit dem UN-Klimapreis ‚Momentum des Wandels‘ ausgezeichnet.

Das Nachfolgeprojekt trägt den Namen ‚Klima- und energieeffiziente Küche in Schulen (CLIKIS) ‘. Es ist für die Jahre 2020 bis 2022 geplant und setzte den Fokus zunächst auf Polen und nun auf Estland und Kroatien. Ziel hierbei ist insbesondere, die Klimafolgen zu vermindern, die sich aus Zutaten, Energieverbrauch und Essensabfällen in der Schulverpflegung ergeben. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert. Weitere Informationen fasst ein Projekt-Flyer des IZT zusammen.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren


Glasklar Energie sparen

Neues rahmenloses Isolierglas-System für optimale Sichtbarkeit bei der Warenpräsentation

Das Unternehmen Remis GmbH erweitert ihre Produktpalette um das neuartige Isolierglassystem safe ...
19.01.2016mehr...
Stichwörter: Großküchen, Nachhaltigkeit, Energie sparen

Glasklar Energie sparen

Neues rahmenloses Isolierglas-System für optimale Sichtbarkeit bei der Warenpräsentation

Köln, 30.11.2015  |  Die Remis GmbH erweitert ihre Produktpalette um das neuartige Isolierglassystem safe TT für Doppel-Drehtüren an Wandkühlregalen. Dank der transparenten Rahmenkonstruktion hat der Kunde den vollen Überblick über alle Waren – ganz ohne vertikale Sichtstörer. 

02.12.2015mehr...
Stichwörter: Großküchen, Nachhaltigkeit, Energie sparen