Start / News / Neuer BioMarkt Verbund soll Naturkostfachhandel stärken

Naturkostfachhandel

Neuer BioMarkt Verbund soll Naturkostfachhandel stärken

450 selbständige BioMärkte und Denns BioMärkte unter gemeinsamer Dachmarke

Neuer BioMarkt Verbund soll Naturkostfachhandel stärken © Jörg Schleicher
Wie die neuen Fassaden von Denns BioMarkt in Zukunft aussehen können, zeigt das Beispiel des Töpener Denns BioMarktes.

Die Zukunft des Naturkosthandels aktiv gestalten – das sei Zielsetzung des neuen BioMarkt Verbundes, der am 15. Oktober gegründet wurde. Er umfasst die etwa 300 Denns BioMärkte in Deutschland und zirka 150 selbstständige BioMärkte. Es gebe ein gemeinsames Grundsortiment, genauso ein einheitliches neues BioMarkt-Logo, das die verschiedenen Märkte nach und nach einführen werden.

Das individualisierte Grundsortiment solle genügend Gestaltungsmöglichkeiten bieten, um eigene und regionale Schwerpunkte zu setzen. Es ginge darum, die Attraktivität, Wettbewerbsfähigkeit und Warenverfügbarkeit der Sortimente im Verbund zu sichern und zu erhöhen. Für die Mitglieder des BioMarkt Verbundes sei es verpflichtend, 80 Prozent des eigenen Sortimentes aus dem Dennree Grundsortiment zu beziehen. Brot, Back-, Theken- und Bistrowaren fließen nicht in die Berechnung ein.

Die Verbundsmitglieder können von den zentralen Diensten des Verbundes profitieren. Dazu gehört nicht nur Marketing und Kommunikation, sondern zum Beispiel auch Stromeinkauf, Hausmeisterservices oder die Internetpräsenz. Alle Denns BioMärkte und dem Verbund angeschlossenen BioMärkte bekommen einen gemeinsamen Außenauftritt. Die Umstellung soll im Laufe des nächsten Jahres vollständig vollzogen sein.

Die Entscheidungen des BioMarkt Verbundes werden demokratisch durch einen gewählten Vertriebsausschuss aus fünf gleichberechtigten Mitgliedern gefällt. Aktuell gibt es einen vorläufigen Vertriebsausschuss, der bis zum ersten großen BioMarkt Verbund-Treffen im Jahr 2021 im Amt bleibt. Jedes Unternehmen im Verbund sei mit einer Stimme für die Ausschusswahl stimmberechtigt.

Die Mitglieder des BioMarkt Verbundes engagieren sich außerdem in dem IGBM (Interessengemeinschaft Biomarkt e.V.). Dieser vertrete die Interessen des Naturkostfachhandels gegenüber der Politik und ermögliche ein gemeinsames finanzielles Engagement.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

BNN sieht Kauflands neue Demeter-Mitgliedschaft kritisch

Der Bundesverband Naturkost und Naturwaren (BNN) e.V. bewertet die neue Handelspartnerschaft zwischen dem Bio-Anbauverband Demeter und Deutschlands zweitgrößtem Discounter Kaufland kritisch. Aus Sicht des BNN sei es essenziell, dass Kaufland die Qualitäts- und Fairplay-Kriterien, einen zentralen Bestandteil der Wertschöpfungskette der Bio-Branche, auch erfüllt. Demeter müsse sich daran messen lassen, ob die an Kaufland gestellten Vorgaben auch umgesetzt werden.

31.07.2020mehr...
Stichwörter: Naturkostfachhandel, Dennree, BioMarkt Verbund

dennree mit fast zehn Prozent Umsatzplus

Töpen, 12. Februar 2020 | Die dennree Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2019 mit einem konsolidierten Netto-Umsatz von 1.120 Millionen Euro ab. Damit steigert sich der Erlös im Vergleich zum Vorjahr um 98 Millionen Euro, bzw. 9,5 Prozent. Unternehmensweit beschäftigt dennree über 6.600 Mitarbeiter und damit etwa 700 mehr als 2018.

18.02.2020mehr...
Stichwörter: Naturkostfachhandel, Dennree, BioMarkt Verbund

Rapunzel wirbt mit viel Geld für den Fachchandel

Ein ironisches Dankeschön an den konventionellen LEH

Rapunzel wirbt mit viel Geld für den Fachchandel

Rapunzel startet eine Werbekampagne mit Anzeigen, Großflächen und Citylightplakaten, die Abgrenzung zum herkömmlichen LEH zum Ausduck bringt und damit neue Kunden gewinnen soll.

09.02.2020mehr...
Stichwörter: Naturkostfachhandel, Dennree, BioMarkt Verbund