Start / News / Kluth engagiert sich gegen Food Waste

Initiative

Kluth engagiert sich gegen Food Waste

Kluth engagiert sich gegen Food Waste

Henstedt-Ulzburg, 24. September 2020 | Die Kluth Unternehmensgruppe hat sich in Zusammenarbeit mit der Metro der Initiative ‚10x20x30‘ angeschlossen, gegen Lebensmittelverschwendung. Das Ziel der Mitglieder ist, die Lebensmittelverluste und -verschwendung innerhalb ihrer Lieferkette bis 2030 zu halbieren.

10 bedeutende Handelsketten haben jeweils 20 ihrer Lieferanten zusammenberufen um bis (20)30 ihre Lebensmittelverschwendung in der Wertschöpfungskette um die Hälfte zu reduzieren. Angeführt wird die Initiative  von der Metro.

Als Händler hochwertiger Naturkost sei es seit jeher das ureigene Interesse der Unternehmensgruppe Kluth, die Lebensmittelverschwendung innerhalb der Wertschöpfungskette so gering wie möglich zu halten. Kluth versuche die begrenzten natürlichen Ressourcen so effizient und nachhaltig wie möglich einzusetzen.

Das Unternehmen achte auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln: Laufen doch einmal Produkte aus der Mindesthaltbarkeit, werden beim Transport beschädigt oder sind Teil einer Fehlproduktion, gebe es eigene Maßnahmen um die Produkte anderen Kreisläufen wieder zuzuführen - und einen sinnvollen Verbrauch zu ermöglichen.

„Die Menge an Lebensmittel-Abfällen in unseren Prozessen versuchen wir so gering wie möglich zu halten“, berichtet Jessica Kluth, die das Familienunternehmen in dritter Generation begleitet. „Wir leben in unserer Unternehmensgruppe das Prinzip stetiger Verbesserung und freuen uns sehr auf neue Impulse und Strategien durch die Zusammenarbeit in der 10x20x30 Initiative.“


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährungsrat Niedersachsen gegründet

Der neue Verein Netzwerk Ernährungsräte Niedersachsen will landesweit vernetzen

Ernährungsrat Niedersachsen gegründet © Peter Wogenstein / Institut für Welternährung

Die Zahl der Ernährungsräte und entsprechender Gründungsinitiativen wächst bundesweit, auch in Niedersachsen. Um auf Landesebene Flagge zu zeigen, haben am 14.12.2020 die Ernährungsräte aus Göttingen, Hannover, Lüneburg und Oldenburg den Verein ‚Netzwerk Ernährungsräte Niedersachsen e.V.‘ gegründet. Der Ernährungsrat Niedersachsen versteht sich als Plattform für den Austausch aller Ernährungsräte und Initiativen in Niedersachsen und will neue Initiativen vor Ort im Land unterstützen.

15.12.2020mehr...
Stichwörter: Initiative, Kluth, Lebenmittelverschwendung, Food Waste

Mehr Bio in öffentlichen Küchen

Essen, Darmstadt, Aichach und Saarbrücken wollen den Bio-Anteil in der öffentlichen Außer-Haus-Verpflegung erhöhen. Dabei unterstützt sie die Initiative BioBitte.

20.08.2020mehr...
Stichwörter: Initiative, Kluth, Lebenmittelverschwendung, Food Waste

Online-Einkaufskarte für regionale Versorgung

Slowfood-Netzwerk unterstützt Sicherung von Existenzen

Aufgrund der Corona-Pandemie bangen auch zahlreiche Köche und all diejenigen, die im Bereich der Gastronomie tätig sind sowie klein- und mittelständische Unternehmen für Erzeugung, Weiterverarbeitung und Vertrieb von Lebensmitteln um ihre Existenz. Slow Food appelliert an Verbraucher bundesweit, die existenziell wichtigen regionalen Versorgungsnetzwerke lebendig zu halten. Dafür hat der Verein eine Karte veröffentlicht, die vom Slow-Food-Netzwerk mit Einkaufstipps befüllt wird und die kleine Betriebe und Unternehmen mit ihren Kunden vernetzt.

06.04.2020mehr...
Stichwörter: Initiative, Kluth, Lebenmittelverschwendung, Food Waste


ECHT HESSISCH

In Hessen startet Initiative für regionale und ökologische Lebensmittel

15.06.2016mehr...
Stichwörter: Initiative, Kluth, Lebenmittelverschwendung, Food Waste