Start / News / Nachgewiesen: Pestizide verbreiten sich durch die Luft

Ackergifte

Nachgewiesen: Pestizide verbreiten sich durch die Luft

Am 29. September werden das Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V. und das Umweltinstitut München die Ergebnisse der bundesweiten Studie ‚Pestizid-Belastung der Luft‘ veröffentlichen. Danach verbreiten Pestizide sich in ganz Deutschland kilometerweit durch die Luft, und das auch weit abseits von Äckern.

Es handele sich um die bisher umfangreichste Untersuchung zu diesem Thema: Die Messungen fanden in den Jahren 2014 bis 2019 mit verschiedenen Methoden an insgesamt 163 Standorten statt. Dabei wurde in allen Landschaftsräumen Deutschlands (Städte, Gärten, Naturschutzgebiete, landwirtschaftliche Flächen) die Luft auf Pestizide untersucht.

 

Info: Die Studie und ihre Ergebnisse auf den Seiten des Bündnisses für eine enkeltaugliche Landwirtschaft und des Umweltinstituts München


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Pestizide in freiem Flug

Neue Studie zeigt, wie Ackergifte sich durch die Luft verbreiten

Pestizide verbreiten sich in ganz Deutschland kilometerweit durch die Luft. Dies belegt die bislang umfassendste bundesweit durchgeführte Studie zur Pestizid-Belastung der Luft, die das Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft und das Umweltinstitut München in Auftrag gegeben haben. Die Ergebnisse der Messungen an insgesamt 163 Standorten in ganz Deutschland zwischen 2014 und 2019 wurden heute in Berlin veröffentlicht.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Pestizide, Pestizidbelastung, Umweltinstitut München, Ackergifte, Pestizidverbreitung, Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V.

Teilerfolg im Südtiroler Pestizidprozess

Landesgericht Bozen beendet Strafverfahren

Das Landesgericht Bozen hat das Strafverfahren gegen Jacob Radloff, Verleger des Münchener oekom verlags, und Mitglieder des Umweltinstituts München aus Mangel an Beweisen eingestellt. Die Pestizidprozesse gegen oekom-Autor Alexander Schiebel und Agrarreferent Karl Bär vom Umweltinstitut München gehen jedoch weiter. Die nächste Verhandlung gegen Karl Bär ist für den 27. November angesetzt.

29.10.2020mehr...
Stichwörter: Pestizide, Pestizidbelastung, Umweltinstitut München, Ackergifte, Pestizidverbreitung, Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V.

oekom verlag droht Anklage wegen übler Nachrede

Prozess gegen Pestizid-Kritiker geht in die nächste Runde

Am 22. Oktober wird am Bozner Landesgericht darüber verhandelt, ob auch gegen den Geschäftsführer des Münchner oekom verlags, Jacob Radloff, Anklage erhoben wird. Radloff verlegte im Jahr 2017 Alexander Schiebels Buch ‚Das Wunder von Mals‘, wegen dem Schiebel im Januar 2021 vor Gericht gestellt wird. Der Vorwurf gegen Radloff lautet „Mittäterschaft beim Verbrechen der üblen Nachrede“.

20.10.2020mehr...
Stichwörter: Pestizide, Pestizidbelastung, Umweltinstitut München, Ackergifte, Pestizidverbreitung, Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V.

Klöckner: Außen Hui, innen Pfui

Ministerin Klöckner nimmt Insekten letztes Rückzugsgebiet

08.11.2019mehr...
Stichwörter: Pestizide, Pestizidbelastung, Umweltinstitut München, Ackergifte, Pestizidverbreitung, Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V.

Schluss mit der Geheimniskrämerei

Zulassung von neuen Bienengiften ist kein Geschäftsgeheimnis

19.04.2018mehr...
Stichwörter: Pestizide, Pestizidbelastung, Umweltinstitut München, Ackergifte, Pestizidverbreitung, Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V.