Start / News / Bio-Markt / Natürlichkeit gefragt

Studie

Natürlichkeit gefragt

Studie von Symrise zeigt hohe Nachfrage nach Natürlichkeit

In den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen Symrise weltweit Erkenntnisse über die Wahrnehmung von Natürlichkeit gesammelt. Die jüngste Studie umfasst mehr als 1.500 Verbraucher in Mexiko, Argentinien, Brasilien und Kolumbien. Sie zeigt, dass viele Verbraucher in allen Kategorien und Ländern bereit sind, mehr für Produkte zu zahlen, die Natürlichkeit verkörpern.

Die Umfrage von Symrise, einem globalen Anbieter von Geschmack- und Duftstoffen, konzentrierte sich auf die großen maßgeblichen Kategorien: Süßwaren und Milchprodukte, kulinarische Erzeugnisse sowie Snacks und Getränke. Wenn die Befragten ein Produkt mit den explizit ausgelobten Eigenschaften „natürlich“, „bio“ oder „frisch“ entdecken, wirkt sich das positiv auf die Akzeptanz des Produkts aus. Gleichzeitig reagieren Verbraucher zurückhaltend auf Zutaten mit wissenschaftlichen oder künstlich klingenden Namen und bevorzugen gängige und vertraute Zubereitungsmethoden.

Die Studie ergab weiter, dass 43-49 % der Verbraucher gesundheitsbewusst handeln und einem speziellem Ernährungsstil folgen - wie vegan, vegetarisch oder paleo, Fleisch meiden und mehr Milchprodukte konsumieren. Viele Menschen suchen nach Bio- und natürlichen Lebensmitteln, die zu ihren speziellen Ernährungsgewohnheiten passen.

In der gesamten Region besteht eine hohe Nachfrage nach weniger verarbeiteten Produkten mit mehr natürlichen und frischen Zutaten. Lebensmittel, die mit wenig Salz und Natrium auskommen und frei von Zusatzstoffen oder synthetischen Aromen sind, werden von den Befragten bevorzugt. Wert legen sie außerdem auf Nachhaltigkeit, Transparenz und Authentizität. Generell nehmen Verbraucher Produkte mit vertrauter, leicht verständlicher Etikettierung und Zubereitungsmethode positiv auf.

Während der Preis weiter eine zentrale Rolle spielt, zeigen sich Verbraucher zunehmend bereit, für als natürlich wahrgenommene Produkte, mehr zu zahlen. Als einen der Hauptgründe für den Kauf von natürlichen Produkten gaben die Befragten die Fürsorge für sich selbst und ihre Familien an.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Was halten Konsumenten und Händler von Unverpackt?

Neue Studie der DHBW Heilbronn

Was halten Konsumenten und Händler von Unverpackt? © DHBW Heilbronn

Im Februar 2014 ging in Kiel der erste Unverpackt-Laden Deutschlands an den Markt. Inzwischen gibt es in ganz Deutschland über 300 solcher Läden, dazu bieten viele Händler Unverpackt-Sortimente auf ihrer Verkaufsfläche an. Doch wie groß ist das Interesse der Kunden an Unverpackt? Und welche Erfahrungen haben die Händler damit gemacht? Eine neue Studie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn ist diesen Fragen nachgegangen.

25.10.2021mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Studie, Verbraucherumfrage

Was denken Verbraucher über nachhaltige Ernährung?

Globale Verbraucherumfrage zu gesunden und nachhaltigen Lebensmitteln

Was denken Verbraucher über nachhaltige Ernährung?

Nur der Hälfte der Menschen weltweit (53 Prozent) fällt es leicht, gesunde und nachhaltige Lebensmittel zu kaufen. Das hat eine globale Verbraucherumfrage ergeben, die vom Beratungsunternehmen GlobeScan und der gemeinnützigen Organisation EAT, die sich der Transformation des Lebensmittelsystems widmet, durchgeführt wurde. Die größten Hindernisse sind der Preis (48 Prozent) und die Verfügbarkeit (36 Prozent).

28.09.2021mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Studie, Verbraucherumfrage

Statussymbol statt Verzicht

Konsumenten erwarten nachhaltige Kleider

Das Nachhaltigkeitsbewusstsein von Konsumenten wächst weiter: 69 Prozent der Verbraucher geben an, dass ihnen Umwelt- und Sozialverträglichkeit bei der Anschaffung von Bekleidung und Schuhen sehr oder ziemlich wichtig sind. Das sind die Ergebnisse des GfK anlässlich des heutigen Earth Days.

22.04.2022mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Studie, Verbraucherumfrage