Start / News / UN Vollversammlung hat die Declaration of Peasants Rights verabschiedet

Kleinbauernrechte

UN Vollversammlung hat die Declaration of Peasants Rights verabschiedet

Am 17. Dezember hat die Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York die „Declaration of Peasants Rights und other People working in Rural Areas“ verabschiedet. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall/Stiftung Haus der Bauern setzen sich seit Gründung ein für die Anerkennung der Bauernrechte weltweit.

Im März 2017 veranstaltete die Stiftung Haus der Bauern einen internationalen Kongress mit über 450 Kleinbauernorganisationen in Schwäbisch Hall, gemeinsam mit der Kleinbauernorganisation „La Via Campesina“, CETIM, FIAN, Brot für die Welt u.a., um den Forderungen und Anliegen den entscheidenden Schub zu geben. 

Die Botschaft der Veranstalter „Let´s join us - Gemeinsam schaffen wir es!“ hat die weltweiten Vertreter und anwesenden Vertreter der UN Arbeitsgruppe mobilisiert um die entscheidenden Prozesse voranzubringen. Hierzu war die „Haller Erklärung“ als Ergebnis des weltweiten Bauernkongresses wegweisend.

Seit Juli 2017 ist die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall Mitglied als NGO des Wirtschafts- und Sozialausschuss ECOSOC bei den Vereinten Nationen in New York und Genf mit Vorschlags- und Rederecht. 
 

Pressemitteilung BESH[114 KB]

Haller Erklärung zu den Rechten der Bauern[82 KB]

Centre Europe - Tiers Monde (CETIM)[157 KB]

General Debate on Rights of Peasants Statement of Rudolf Bühler, BESH[124 KB]



Das könnte Sie auch interessieren

Welternährung durch Bauernrechte stärken

Tagung zu UN-Erklärung in Kirchberg

Zusammen mit dem Kirchberger Bundestagsabgeordneten Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen) veranstaltet die Akademie Schloss Kirchberg/Jagst am 18. und 19. September ein Seminar zu „globalen Bauernrechten als Menschenrecht“ in Folge des weltweiten Bauernkongresses „Global Peasants Rights“ 2017 in Schwäbisch Hall.

10.09.2018mehr...
Stichwörter: BESH, Rudolf Bühler, Bauernrechte, Vereinte Nationen, Kleinbauernrechte, UN Vollversammlung, Declaration of Peasants Rights

Wir brauchen endlich die Agrarwende

Mehr als 1200 Bürger und Bauern feiern in Wolpertshausen Lichtmess mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Wir brauchen endlich die Agrarwende © Harmut Volk/BESH

Wolpertshausen   |  Glyphosat, Bauernrente, Agrarindustrie: An brisanten Landwirtschaftsthemen mangelt es in diesen Tagen nicht. Stoff genug also für zündende politische Statements beim Dritten Hohenloher Bauerntag, zu dem die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall Bürger und Bauern der Region nach Wolpertshausen (Kreis Schwäbisch Hall) geladen hatte. Mehr als 1200 Erzeuger und Verbraucher waren dem Aufruf gefolgt. Sein guter Ruf ist dem „politischen Aschermittwoch der Bauern“ (so Initiator und BESH-Gründer Rudolf Bühler) längst vorausgeeilt.

09.02.2018mehr...
Stichwörter: BESH, Rudolf Bühler, Bauernrechte, Vereinte Nationen, Kleinbauernrechte, UN Vollversammlung, Declaration of Peasants Rights

BESH erhält Beraterstatus bei der UN in NY, Genf und Wien!

Hohenloher Bauern der Bäuerliche Erzeugergemeinschaft jetzt als Nichtregierungsorganisation (NGO) bei den Vereinten Nationen vertreten

BESH erhält Beraterstatus bei der UN in NY, Genf und Wien!

Die Vereinten Nationen haben der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) mit Schreiben vom 7. August 2017 einen Beratungsstatus in ihrem Wirtschafts- und Sozialrat zuerkannt. Damit würdigt die UN das Engagement der Hohenloher für die bäuerliche Regionalentwicklung.

09.08.2017mehr...
Stichwörter: BESH, Rudolf Bühler, Bauernrechte, Vereinte Nationen, Kleinbauernrechte, UN Vollversammlung, Declaration of Peasants Rights



Bauerngemeinschaft als Kern der Agrarwende

Der vierte Hohenloher Bauerntag präsentierte bäuerliche Regionalentwicklung als Erfolgskonzept

06.02.2019mehr...
Stichwörter: BESH, Rudolf Bühler, Bauernrechte, Vereinte Nationen, Kleinbauernrechte, UN Vollversammlung, Declaration of Peasants Rights