Start / Ausgaben / BioPress 24 - August 2000 / Selly-Gewinner stehen fest

Selly-Gewinner stehen fest

Platzierungen werden auf der Anuga bekannt gegeben

17 Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels und des Naturkostfachhandels haben es geschafft: Sie werden mit der „Selly" der CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH ausgezeichnet. Ob in Gold, Silber oder Bronze, das wird erst auf der Preisverleihung am 14. Oktober 2007 im Rahmen der ANUGA in Köln bekannt gegeben.

Die CMA veranstaltet den Bio-Handelswettbewerb bereits zum dritten Mal in Folge. Über 130 Teilnehmer haben sich 2007 für die „Selly" in Gold, Silber und Bronze beworben und für eine Rekordbeteiligung gesorgt. Dies zeigt, dass sich die Selly mittlerweile als begehrte Trophäe sowohl im klassischen Lebensmittelhandel als auch im Naturkostfachhandel etabliert hat. Damit verbunden: der Titel „Bio-Markt des Jahres". Er ist nicht nur eine Auszeichnung an Marktleiter und Team, sondern erweist sich auch zunehmend als Aushängeschild für die Kunden.

 

 

Der Fortbestand des Wettbewerbs ist für die nächsten beiden Jahre gesichert. Die CMA hat erneut die Förderungszusage der Europäischen Union (EU) für „Bio. Mir zuliebe" und damit für den Handelswettbewerb Bio Markt des Jahres, der Teil des Programms ist, erhalten. Die CMA veranstaltet den Bio-Handelswettbewerb bereits zum dritten Mal in Folge.

„Wir verstehen die Zusage auch als Anerkennung unserer Leistungen für die deutsche Bio-Branche", freut sich Sabine Jörg, Bio-Referentin der CMA. Im Rahmen des EU-Programms kann die Centrale Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft die Selly 2008 und 2009 weiterführen. Die Mittel aus Brüssel machen sogar eine Aufwertung des Bio-Handelswettbewerb möglich. Nach der Preisverleihung am 14. Oktober auf der Anuga beginnen die Vorbereitungen für den Wettbewerb 2008.

Bei dem Wettbewerb werden Verkaufstellen des Naturkostfachhandels und des Lebensmitteleinzelhandels von einer Jury bewertet. Während die Selly den Fachhandel für vorbildliche Gesamtkonzepte in der Bio-Vermarktung auszeichnet, weist sie im Lebensmittelhandel den Kunden den Weg zu Unternehmen mit einem gut durchdachten und integrierten Bio-Teilsortiment. „Die Gewinner überzeugen mit ihren innovativen Verkaufskonzepten, die Geschmack, Qualität und Sicherheit von Bio-Lebensmitteln besonders überzeugend vermitteln", erklärt Prof. Dr. Claus Hipp, Vorsitzender der elfköpfigen Expertenjury, die sich aus Vertretern der Wirtschaft, Marketingprofis und Fachjournalisten zusammensetzt.

Nach einer Vorauswahl der schriftlichen Teilnahmebögen nahmen jeweils zwei Jurymitglieder die Verkaufskonzepte, die für eine Auszeichnung in Frage kamen, persönlich in Augenschein. Sie besuchten die Märkte ohne Vorankündigung und begutachteten Warenpräsentation, Frische und Qualität der Produkte sowie die Beratung durch das Verkaufspersonal.

Das Bio-Sortiment im Lebensmitteleinzelhandel und der Naturkostfachhandel als Vollsortimenter bewertete die Jury dabei nach unterschiedlichen Kriterien. Während im LEH Anzahl und Auswahl des Bio-Teilsortiments, Platzierung und Kennzeichnung begutachtet wurden, standen im Fachhandel Warenpräsentation und Gesamtkonzept im Vordergrund. Verkaufs- und Beratungskompetenz sowie Regionalität der Ware waren dagegen sowohl im Naturkostfachhandel wie auch im LEH gefragt.

Aus dem Lebensmitteleinzelhandel werden prämiert REWE Scholand EH oHG, Mühlheim, tegut... gute Lebensmittel, Weimar, EDEKA Neukauf Martina Walter, Schöneiche, E aktiv markt Görge, Braunschweig, tegut... gute Lebensmittel, Mörfelden, H.R. Kirchner GmbH & Co.KG, Alzenau, Marktkauf Bielefeld und REWE Aupperle oHG, Fellbach.

Aus dem Naturkostfachhandel werden ausgezeichnet der Biolandmarkt Vienhues, Willich, Hermannsdorfer Landwerkstätten Glonn GmbH & Co.KG, München, der Hofladen Domäne Fredeburg, Biohof Bobbert, Bielefeld, OrganiX Biomarkt GmbH, Stuttgart, viv BioFrischeMarkt Unbekannt & Buschek KG /Filiale Greifswalder Str., Berlin, Biomichl GbR, Weilheim, EVG LANDWEGE eG, Lübeck sowie Vierlinden, Düsseldorf Benrath.

Neben der Selly in Gold, Silber oder Bronze und dem Titel „Bio-Markt des Jahres 2007" werden die Gewinner durch bundesweite Berichterstattung in den Medien und bei der lokalen Pressearbeit unterstützt. Hinzu kommen Berichte in den Fachmedien, die als Kooperationspartner den Wettbewerb unterstützen. Zudem können alle Teilnehmer an branchengerechten Bio-Fitness-Seminaren teilnehmen. So können die Teilnehmer ihr Sortiment noch besser gestalten, und wer es diesmal nicht unter die Top-Platzierten geschafft hat, kann sich mit einem Fitnesspaket fit für den Wettbewerb im nächsten Jahr machen.


Ticker Anzeigen