Start / Ausgaben / BioPress 49 - November 2006 / Immer eine gute Suppe

Suppen

Immer eine gute Suppe

Besonders beliebt ist die flüssige Speise im kalten Winter

Ob als Vorspeise, Zwischenmahlzeit oder Hauptgericht, eine gute Suppe schmeckt immer. Das deutsche Suppeninstitut hat ermittelt, dass jeder Deutsche rund 100 Teller Suppe pro Jahr auslöffelt. Da kommen im Schnitt zwei Teller pro Woche auf dem Tisch. Eine dampfende Suppe spendet dem Körper in der kalten Jahreszeit Wärme und führt ihm Flüssigkeit zu. Nur wenige Lebensmittel sind so gut geeignet, aufgewärmt zu werden, ohne Geschmack einzubüßen. Die Bandbreite reicht von deftig bis delikat.


Dieses Nahrungsmittel blickt auf eine lange Tradition zurück. Das Deutsche Suppen-Institut in Bonn hat es sich daher seit 1996 zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Aspekte rund um die Suppe zu beleuchten. „Wir meinen, dass die traditionelle Suppe auch heute ’in’ sein kann", so Dirk Radermacher, Sprecher des Deutschen Suppen-Instituts. Als wichtiger Teil der menschlichen Ernährung bietet die Suppe viele Vorteile. Sie kräftigt und ist leicht verdaulich.

Die Suppe hat viele Gesichter. Die klaren Suppen sind aus Gemüse und/oder Fleisch gekocht. Die Kraftbrühen haben die gleiche Basis, sind aber konzentrierter als die klare Suppe. Beide sind nicht sättigend. Der Eintopf besteht aus mehreren Zutaten, die in einem Topf kombiniert sind. Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Erbsen und Fleisch oder Wurst liefern Eiweiß. Kartoffeln und Nudeln Kohlehydrate. Der Charakter ist deftig und sättigend. Die gebundenen Suppen werden durch die Zugabe von Sahne, Mehl oder Pürieren sämig. Sie gelten als fein. Die Kaltschalen spielen in der deutschen Küche keine große Rolle.

Die Suppe bietet gesunden Genuss. Insbesondere bleiben die Mineralien erhalten, weil die Kochflüssigkeit mit den darin gelösten Nährstoffen mitverzehrt wird. Mit einer Brühe wird dem Körper außerdem Flüssigkeit zugeführt. Zudem ist der Fettgehalt gering, so dass sie für Figurbewusste bestens geeignet ist. Gründe genug, um der Suppe auch für die Zukunft eine wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung vorherzusagen. Von der schnellen Zwischenmahlzeit, bis zum sättigenden Eintopf und der delikaten Vorspeise mit Einlage erfüllt die Suppe alle Funktionen. Die eigene Zubereitung ist zeitaufwändig und die Zutatenliste oft lang.

Für kleine Haushalte und Berufstätige bringt der Kauf im Supermarkt eine erhebliche Zeitersparnis mit sich. Eine Heiße Tasse ist schnell zubereitet: Einen Becher Wasser erhitzen, einen Teelöffel Brühe darauf, umrühren, fertig. Neben der schnellen und unkomplizierten Zubereitung schätzen die Verbraucher die optimale Vorratshaltung. Eine heiße würzige Brühe tut besonders im Winter gut, wenn der Körper ausgekühlt ist. Sie ist eine wohlschmeckende Wärmezufuhr von innen und deshalb in der kalten Jahreszeit besonders beliebt.

BP/AG


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

So schmeckt der Sommer

Little Lunch präsentiert neue Suppen

So schmeckt der Sommer

Wer glaubt, Suppen schmecken nur warm und im Winter, wird mit den drei neuen Bio-Sommersuppen ,Brokkoli‘, ,Spargel‘ und ,Paprika-Tomate‘ von Little Lunch eines Besseren belehrt. Ob warm oder kalt: An heißen Tagen sind sie die ideale Mahlzeit für die Mittagspause oder für Zwischendurch. Die Neuen schmecken nicht nur wahnsinnig lecker, sondern versorgen den Körper mit einer zusätzlichen Portion Flüssigkeit und vielen wichtigen Mineralstoffen.

14.05.2018mehr...
Stichwörter: Suppen

Little Lunch gelingt nationale Listung in der Schweiz

Little Lunch gelingt nationale Listung in der Schweiz

Augsburg, 15.09.2017  |  Im Rahmen der Expansion in die Schweiz gelingt Little Lunch der erste Coup: Insgesamt fünf Sorten BIO-Suppe sind ab sofort bei der Schweizer Supermarktkette Coop national gelistet und können von den rund 850 Filialen bezogen werden. Nachhaltigen Produkten misst die Schweizer LEH-Gruppe eine besondere Bedeutung bei.

15.09.2017mehr...
Stichwörter: Suppen

Neuer Bio-Schwung im Suppenmarkt

Bewährte Klassiker und vegane Neukompositionen

Noch immer ist die Hochzeit der Suppen in den Wintermonaten, doch in den letzten Jahren ist der Absatzpeak zunehmend flacher geworden. Das dürfte nicht zuletzt am ganzjährigen Bedarf der Verbraucher an schnell zuzubereitenden und nahrhaften Gerichten liegen. Schmeckbare Qualität der Inhaltsstoffe, Kreativität in den Rezepturen und die Vielfalt an Angebotsformen sprechen für Bio-Produkte.

24.12.2014mehr...
Stichwörter: Suppen