Start / Business / Themen / Umwelt / Vegan vom Feld bis zum Teller

Tagung

Vegan vom Feld bis zum Teller

Zukunftsweisende Begegnungen auf der Biozyklisch-veganen Vernetzungstagung

Vegan vom Feld bis zum Teller © Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V.

Am 8. und 9. Oktober 2022 trafen sich im Ka Eins im Ökohaus in Frankfurt/Main verschiedenste Akteure rund um den veganen Ökolandbau und entlang der biozyklisch-veganen Wertschöpfungskette zur Weiterbildung und Vernetzung. Eingeladen hatte der Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V., der Ökolandbau ohne Nutztiere und ohne tierische Dünge- und Betriebsmittel im deutschsprachigen Raum fördert und bekannt machen will.

Rund 60 Teilnehmer setzten sich ein Wochenende lang anhand verschiedener Vorträge, Workshops und Filmbeiträge mit diversen Aspekten des biozyklisch-veganen Anbaus auseinander: mit Themen wie Wertschöpfung, Nährstoffversorgung und Tierethik, Forschung, Marketing und Wildtiere. Zudem wurde ein neu entstandener Praxisfilm präsentiert. Auch gab es die Möglichkeit, viele biozyklisch-vegane Produkte zu probieren. Abgerundet wurde die Veranstaltung von zwei WorldCafés, bei denen die Teilnehmenden sich kennenlernen und vernetzen konnten.

Einige der Vorträge werden in den nächsten Wochen nach und nach als Videomitschnitte auf dem YouTube-Kanal des Förderkreises zur Verfügung gestellt.

Mit der Vernetzungstagung geht auch das vom Umweltbundesamt geförderte und vom Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V. umgesetzte, seit Juli 2021 laufende Verbändevorhaben ‚Veganer Ökolandbau‘ in die letzte Projektphase.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

V. Öko-Marketingtage: 30 Prozent Bio und mehr

Die Marktentwicklung resilient gestalten

Wie kann das im Koalitionsvertrag festgelegte Ziel von 30 Prozent Bio erreicht werden? Welche Marktstrukturen sind dafür nötig? Gemeinsam mit Entscheidungsträgern aus Erzeugerorganisationen, Verarbeitung und Handel sollen dafür bei den V. Öko-Marketingtagen Gestaltungsräume, Strategien und Kommunikationskonzepte sowie Maßnahmen zum Ankurbeln der Nachfrage diskutiert werden. Auch das Thema faire Wertschöpfungsketten wird in den Blick genommen.

02.08.2022mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Weiterbildung, Forschung, vegan, Marketing, Veranstaltung, Tagung, Vernetzung, Wertschöpfungskette, Biozyklisch-veganer-Anbau

Erster Open FiBL Day

Internationale Bioforschung stellt sich vor

Wie trägt der Biolandbau zum Klimaschutz bei? Was haben Hühner mit Bio-Apfelanbau zu tun? Und welchen Beitrag leistet der FiBL für eine nachhaltige Kakaoproduktion? Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) lädt morgen zum ersten Open FiBL Day. In einem vielfältigen Programm mit über 40 Online-Sessions werden FiBL-Experten über Länder- und Fachgrenzen hinweg Einblicke in ihre Tätigkeitsgebiete geben und neueste Entwicklungen aus der Bioforschung präsentieren.

26.05.2021mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Weiterbildung, Forschung, vegan, Marketing, Veranstaltung, Tagung, Vernetzung, Wertschöpfungskette, Biozyklisch-veganer-Anbau

V. Öko-Marketingtage: Anmeldung jetzt möglich

30 Prozent Bio und mehr

Im aktuellen Koalitionsvertrag sind 30 Prozent Ökolandbau bis zum Jahr 2030 das Ziel. Das bedeutet auch 30 Prozent Bio in den Regalen und mindestens 30 Prozent Nachfrage nach Bio-Produkten. Wie kann diese Aufgabe entlang der gesamten Wertschöpfungskette gelingen? Wie werden zukünftige Marktstrukturen gestaltet und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um die Nachfrage anzukurbeln? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Öko-Marketingtage 2022.

04.07.2022mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Weiterbildung, Forschung, vegan, Marketing, Veranstaltung, Tagung, Vernetzung, Wertschöpfungskette, Biozyklisch-veganer-Anbau

Wem bieten Bio-Schweine Chancen?

Online-Mitmach-Tagung am 25. Februar, 9 bis 15:30 Uhr

20.01.2022mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, Weiterbildung, Forschung, vegan, Marketing, Veranstaltung, Tagung, Vernetzung, Wertschöpfungskette, Biozyklisch-veganer-Anbau