Start / Business / Bio-Unternehmen / Hersteller / Effizienz steigt enorm

Landwirtschaft

Effizienz steigt enorm

Immer mehr Menschen können von einem Hektar Nutzfläche ernährt werden

Effizienz steigt enorm

Die Effizienzsteigerungen der Landwirtschaft in den vergangenen Jahrzehnten sind enorm. Heute kann ein Landwirt 139 Menschen ernähren – mehr als doppelt so viele wie noch 1990. Seit 1960 hat sich diese Zahl sogar mehr als verachtfacht. Diese Entwicklung zeigt eine neue Infografik des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL).

In der angegebenen Summe sind nur die in Deutschland produzierten Nahrungs- und Futtermittel berücksichtigt. Rechnet man auch das Futter hinzu, das deutsche Landwirte aus dem Ausland importieren, steigt die Zahl der Menschen, die sie mit ihren Erzeugnissen ernähren können, sogar auf 150.

Wie sich die Landwirtschaft in den letzten 70 Jahren durch Technologisierung und Spezialisierung verändert hat, beschreibt das BZL in einem Artikel auf www.landwirtschaft.de. Während die Produktivität stark zugenommen hat, verdienen Landwirte immer weniger an ihren Produkten. Erhielt ein Landwirt 1950 noch 63 Prozent und Anfang der 1970iger Jahre 48 Prozent vom Produktpreis, so sind es heute nur noch rund 21 Prozent. Insgesamt nehme der Anteil der Verbraucherausgaben für Nahrungsmittel an den gesamten Konsumausgaben seit Jahren kontinuierlich ab.


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Höfesterben in Deutschland

Immer weniger kleine Betriebe

Höfesterben in Deutschland © BLE

Im Jahr 2020 gab es insgesamt 263.500 landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland. Damit ist die Zahl der Betriebe innerhalb von zehn Jahren um zwölf Prozent gesunken. Das zeigt eine neue Infografik des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL).

25.02.2021mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Preis, Technologie, Produktion, Landwirte, Infografik, BZL, Effizienz

Mühlenwirtschaft: Vermahlung deutlich gestiegen

Anzahl der Handelsmühlen leicht rückläufig

Mühlenwirtschaft: Vermahlung deutlich gestiegen © stock.adobe.com / Africa Studio

Im Wirtschaftsjahr 2021/22 vermahlten 181 deutsche Handelsmühlen fast 9,4 Millionen Tonnen Getreide – das sind vier Mühlen weniger als im Vorjahr. Die Vermahlung insgesamt stieg um knapp sieben Prozent und die durchschnittliche Vermahlung pro Mühle erhöhte sich von 48.000 auf 52.000 Tonnen. Das geht aus den aktuellen Daten zur Mühlenwirtschaft des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) hervor.

27.10.2022mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Preis, Technologie, Produktion, Landwirte, Infografik, BZL, Effizienz

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft

330 Unternehmen präsentieren innovative Lösungen

Öko-Feldtage machen deutlich: Ökolandbau ist Landwirtschaft der Zukunft © Marzena Seidel

Vom 28. bis 30. Juni fanden die Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar statt. Die hessische Landwirtschaftsministerin Priska Hinz und der Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir eröffneten die Innovationsschau rund um den Ökolandbau. Auf dem Programm standen neben Präsentationen von Saatgut, Landtechnik, Stallbau und Futtermitteln auch politische Diskussionen über die Zukunft der Landwirtschaft.

04.07.2022mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Preis, Technologie, Produktion, Landwirte, Infografik, BZL, Effizienz


Fairness für Bio-Landwirtinnen

Zum Internationalen Frauentag Gleichberechtigung fordern

08.03.2022mehr...
Stichwörter: Landwirtschaft, Preis, Technologie, Produktion, Landwirte, Infografik, BZL, Effizienz