Start / Business / Rohstoffe / Rohstoff-Handel / Weizenanbau weltweit

Weizenexporte

Weizenanbau weltweit

Weizenanbau weltweit

Aktuell herrscht große Sorge, dass Ernteausfälle in Folge des Ukraine-Kriegs in vielen Ländern die Nahrungsmittelsicherheit gefährden könnten. Bei Weizen als wichtigem Brotgetreide gehören Russland und die Ukraine zu den größten Exporteuren weltweit: Beinahe 28 Prozent aller globalen Weizenexporte entfielen 2020 auf diese beiden Länder.

Die wichtigsten Abnehmer ukrainischen Weizens waren Ägypten (3,1 Millionen Tonnen), Indonesien (2,7 Millionen Tonnen), Bangladesch (1,5 Millionen Tonnen) und Pakistan (1,2 Millionen Tonnen). Auch für Weizen aus Russland ist Ägypten mit rund 8,3 Millionen Tonnen Importeur Nummer eins.

Deutschland importierte im Jahr 2020 aus der Ukraine 7.127 Tonnen Weizen und 434 Tonnen aus Russland.

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bioland zur Resilienz in der Futtermittelkrise

Gegen Spekulationen im Lebensmittel- und Futtermittelbereich

Angesichts des fortdauernden Krieges in der Kornkammer Europas bekräftigt der Bioland-Landesverband Hessen die Forderungen des größten deutschen Bio-Anbauverbands. Mit Blick auf die globale Lebensmittelproduktion sei der Krieg vor allem für viele afrikanische Staaten problematisch, die ihren Bedarf weitgehend mit ukrainischem Getreide abdecken.

20.04.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine, Russland, Weizenexporte, Ernteausfälle, Nahrungsmittelsicherheit, Brotgetreide

Bio-Kornkammer Ukraine – Handeln, aber richtig!

Bio-Kornkammer Ukraine – Handeln, aber richtig! © OrganicInfo.ua

Der Angriffskrieg der russischen Truppen gegen das westliche Schwesterland empört die weltweite Biobewegung. Die beste Form der Solidarität mit der ukrainischen Biobranche: Der aktive Ausbau der Handels-Kooperation!

27.04.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine, Russland, Weizenexporte, Ernteausfälle, Nahrungsmittelsicherheit, Brotgetreide

Neue Bioland-Führungsstruktur

Solidaritätserklärung mit der Ukraine

Neue Bioland-Führungsstruktur © Bioland

Fulda, 22. März 2022  |   Bei der hybriden Bioland-Delegiertenversammlung in Fulda hat der Verband drei Vorstandsmitglieder für die neue Führungsstruktur gewählt. Mit der Verabschiedung einer Resolution bekundeten die Delegierten ihre Solidarität mit der Ukraine und erteilten Spekulationen im Lebens- und Futtermittelbereich eine klare Absage.

22.03.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine, Russland, Weizenexporte, Ernteausfälle, Nahrungsmittelsicherheit, Brotgetreide