Start / Business / Rohstoffe / Rohstoff-Handel / Weizenanbau weltweit

Weizenexporte

Weizenanbau weltweit

Weizenanbau weltweit

Aktuell herrscht große Sorge, dass Ernteausfälle in Folge des Ukraine-Kriegs in vielen Ländern die Nahrungsmittelsicherheit gefährden könnten. Bei Weizen als wichtigem Brotgetreide gehören Russland und die Ukraine zu den größten Exporteuren weltweit: Beinahe 28 Prozent aller globalen Weizenexporte entfielen 2020 auf diese beiden Länder.

Die wichtigsten Abnehmer ukrainischen Weizens waren Ägypten (3,1 Millionen Tonnen), Indonesien (2,7 Millionen Tonnen), Bangladesch (1,5 Millionen Tonnen) und Pakistan (1,2 Millionen Tonnen). Auch für Weizen aus Russland ist Ägypten mit rund 8,3 Millionen Tonnen Importeur Nummer eins.

Deutschland importierte im Jahr 2020 aus der Ukraine 7.127 Tonnen Weizen und 434 Tonnen aus Russland.

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung


Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Kohle- und Ölembargo: Ansturm auf neue Rohstoffquellen bedroht Umwelt und Menschenrechte

Initiative Lieferkettengesetz fordert verbindliche Regeln

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine droht, weit über die Region hinaus Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in Rohstofflieferketten zu befördern. In einer heute veröffentlichten Analyse zeigt die ‚Initiative Lieferkettengesetz‘, wie Bundesregierung und Unternehmen nach alternativen Quellen für Steinkohle, metallische Rohstoffe und Erdöl aus Russland suchen. Dabei geraten zunehmend Regionen wie Kolumbien oder Indonesien in den Fokus, in denen die Rohstoffindustrie zu massiven Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen beiträgt.

09.06.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine, Russland, Weizenexporte, Ernteausfälle, Nahrungsmittelsicherheit, Brotgetreide

Bioland zur Resilienz in der Futtermittelkrise

Gegen Spekulationen im Lebensmittel- und Futtermittelbereich

Angesichts des fortdauernden Krieges in der Kornkammer Europas bekräftigt der Bioland-Landesverband Hessen die Forderungen des größten deutschen Bio-Anbauverbands. Mit Blick auf die globale Lebensmittelproduktion sei der Krieg vor allem für viele afrikanische Staaten problematisch, die ihren Bedarf weitgehend mit ukrainischem Getreide abdecken.

20.04.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine, Russland, Weizenexporte, Ernteausfälle, Nahrungsmittelsicherheit, Brotgetreide

Mit dem Genuss von Kräutertee ,Ivan Chai‘ die Ukraine unterstützen

Mit dem Genuss von Kräutertee ,Ivan Chai‘ die Ukraine unterstützen © Conflictfood

Conflictfood holt als erstes Unternehmen handverlesenen, biozertifizierten Weidenröschen-Tee aus den ukrainischen Karpaten in die EU. Der direkte, faire Handel stärkt die lokale Wirtschaft und die Zivilbevölkerung vor Ort.

31.10.2022mehr...
Stichwörter: Ukraine, Russland, Weizenexporte, Ernteausfälle, Nahrungsmittelsicherheit, Brotgetreide