Start / Business / Themen / Gesellschaft / „EU-Taxonomie ist Greenwashing“

Finanzwesen

„EU-Taxonomie ist Greenwashing“

GLS Bank veröffentlicht Jahresbilanz und fordert umfassende Neuausrichtung der Wirtschaft

Die älteste sozial-ökologische Bank Deutschlands hat auf ihrer heutigen Bilanzpressekonferenz ihr Jahresergebnis für 2021 bekanntgegeben: 15 Prozent plus und ein Geschäftsvolumen von über zehn Milliarden Euro. Vorstandssprecher Thomas Jorberg kritisierte auf der Konferenz die EU-Taxonomie als „unwirksam und wettbewerbsverzerrend“ und forderte eine vollumfängliche Renovierung.

Die europäische Politik vergebe die historische Chance, ein vertrauenswürdiges Siegel als Mindeststandard für nachhaltige Geldanlagen und zukunftsweisende Investitionen zu schaffen, so die GLS Bank. Angesichts der sich auftürmenden physischen Risiken forderte Jorberg einfache und schnelle Genehmigungsverfahren für Erneuerbare Energien. „Die physischen und transitorischen Risiken müssen in die Bonitäts- und Risikosteuerungen von Finanzinstituten einfließen“, fügte er hinzu. Klima- und Gesundheitskrise machten eine „tiefgreifende Transformation statt oberflächliche Symptombekämpfung“ dringend notwendig.

Rund 330.000 Kunden haben ihr Geld mittlerweile bei der GLS Bank angelegt, darunter über 100.000 Genossenschaftsmitglieder. Das Kreditvolumen stieg 2021 auf 4,5 Milliarden Euro. Aus dem Kreditneugeschäft flossen mehr als 1,13 Milliarden Euro zu 30 Prozent in sozial-ökologisches Wohnen, zu 23 Prozent in Erneuerbare Energien und zu 15 Prozent in die nachhaltige Wirtschaft. Mit einer Gesamtsumme von knapp zwei Milliarden Euro habe sich das nachhaltige Wertpapiergeschäft ausgesprochen positiv entwickelt.

 

Hintergrund: Physische und transitorische Risiken

Physische Risiken ergeben sich in Hinblick auf einzelne Extremwetterereignisse und durch die langfristigen Änderungen der klimatischen und ökologischen Bedingungen.

Transitorische Risiken entstehen durch die Umstellung auf eine nachhaltige Wirtschaft. Die Verknappung fossiler Energieträger, neue Technologien und veränderte Erwartungen von Gesellschaft und Vertragspartnern können nicht angepasste Unternehmen gefährden.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Weniger für Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung

EU-Parlament stimmt gegen strengere Regeln

Die Mehrheit der europäischen Abgeordneten ist dagegen, den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung weiter einzuschränken. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung vom vergangenen Donnerstag. Wie das Deutsche Ärzteblatt berichtet, hat das EU-Parlament bereits im vergangenen Herbst einen Delegierten Rechtsakt bestätigt, der Kriterien für die Kategorisierung von Antibiotika festlegt. Inzwischen hat die EU-Kommission eine Liste zu Reserveantibiotika vorgelegt, die von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) erarbeitet wurde.

27.06.2022mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Politik, Jahresbilanz, GLS Bank, Pressekonferenz, Klimawandel, Europäische Union, Finanzwesen, Thomas Jorberg, EU Taxonomie

Biofach-Kongress: Blick in eine klimaneutrale Zukunft

Sieben verschiedene Foren mit rund 130 Veranstaltungen

Biofach-Kongress: Blick in eine klimaneutrale Zukunft © NuernbergMesse/Erich Malter

Was haben Hanf und Hirse gemeinsam? Beide Pflanzen feiern eine Art Renaissance aufgrund der enthaltenen Nährstoffe sowie Robustheit – und beiden wird ein eigener Vortrag auf dem Kongressprogramm der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel gewidmet. Das Programm lässt in eine klimaneutrale Zukunft blicken und gibt Forderungen Raum, welche Rahmenbedingungen auf diesem Weg benötigt werden.

17.06.2022mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Politik, Jahresbilanz, GLS Bank, Pressekonferenz, Klimawandel, Europäische Union, Finanzwesen, Thomas Jorberg, EU Taxonomie

Edeka Südwest: Über zwölf Prozent Bio-Umsatz als Ziel

Mehr als 500 Kaufleute erwirtschaften erneut Umsatzplus

Über 3.000 Bio-Artikel umfasste das Sortiment der Edeka Südwest laut Nachhaltigkeitsbericht 2021 im Jahresdurchschnitt. Darunter sind einige Verbandsartikel: knapp 500 von Bioland und über 500 von Demeter. Besonders an den Bedientheken habe der Umsatz mit Bio-Ware stark zugenommen.

31.05.2022mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Politik, Jahresbilanz, GLS Bank, Pressekonferenz, Klimawandel, Europäische Union, Finanzwesen, Thomas Jorberg, EU Taxonomie

Bio-Frost Westhof will neue Frostanlage bauen

Mehr haltbares Bio-Gemüse aus Schleswig-Holstein

23.05.2022mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Politik, Jahresbilanz, GLS Bank, Pressekonferenz, Klimawandel, Europäische Union, Finanzwesen, Thomas Jorberg, EU Taxonomie

Pestizide nachhaltig verwenden?

Abdrift, Rückstände und Ausstieg: EU-Webinar zum Problemfeld Pestizide

07.04.2022mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Politik, Jahresbilanz, GLS Bank, Pressekonferenz, Klimawandel, Europäische Union, Finanzwesen, Thomas Jorberg, EU Taxonomie

Dialog zur Ernährungswende

Erweiterter AöL-Vorstand trifft Manuela Rottmann, MdB

16.03.2022mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Politik, Jahresbilanz, GLS Bank, Pressekonferenz, Klimawandel, Europäische Union, Finanzwesen, Thomas Jorberg, EU Taxonomie