Start / News / Leitfaden zu Aromen in Biolebensmitteln

Bio-Recht

Leitfaden zu Aromen in Biolebensmitteln

Neuer Leitfaden zum Einsatz konventioneller Aromen in Biolebensmitteln ist online

Der Einsatz von Aromen in Biolebensmitteln ist in der Bio-Verordnung (EU) Nr. 2018/848 neu geregelt – und das strenger als bisher. Ein neuer Leitfaden, erstellt vom Büro für Lebensmittelkunde und Qualität (BLQ) und vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau Deutschland e.V. (FiBL) bietet Hilfestellung für alle, die sich mit der Verordnung vertraut machen möchten.

Was ändert sich mit der neuen Bio-Verordnung? Worauf müssen Hersteller von Biolebensmitteln achten, wenn sie Aromen ab 2022 rechtskonform einsetzen wollen? Welche Informationen und Zusicherungserklärungen benötigen sie von ihren Lieferanten?

Antworten liefert ein neuer Leitfaden. Anforderungen an eine Bio-konforme Zusammensetzung und Herstellungspraxis von konventionellen Aromen werden dort ebenso erläutert wie Regelungen zur Kennzeichnung der Aromen und Mengenvorgaben, die beim Einsatz in Biolebensmitteln beachtet werden müssen.

Damit ist der Leitfaden ein nützliches Nachschlagewerk für alle Hersteller von Biolebensmitteln und Aromen, die sich mit den neuen Anforderungen vertraut machen möchten. Eine Checkliste im Anhang des Leitfadens gibt zudem Hilfestellung bei der Plausibilitätsprüfung von Lieferantendokumenten in der Anwendungspraxis.

Der Leitfaden wurde im Rahmen des BÖLN-Projektes ‚Entwicklung eines Konzeptes zur Evaluierung von Aromen für den Einsatz in Bio-Lebensmitteln (EvA)‘ von BLQ und FiBL erstellt. Er steht allen Interessenten auf der Webseite Organic eprints zum kostenlosen Download zur Verfügung. Weitere Informationen zum FiBL-Projekt finden Sie hier.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Verfügbarkeitsdatenbank für ökologische Tiere

FiBL-Datenbank geht online

Neue Verfügbarkeitsdatenbank für ökologische Tiere

Seit dem 22. Juni ist die neue Datenbank für Tiere und juvenile Aquakulturtiere aus ökologischer Herkunft unter www.organicxlivestock.de erreichbar. Dort können alle verfügbaren ökologischen (Zucht)Tiere eingetragen werden, die in Deutschland zum Verkauf stehen. Gemäß der EU-Verordnung 848/2018 müssen ab dem 1. Januar 2022 alle EU-Mitgliedsstaaten eine solche Datenbank bereitstellen.

24.06.2021mehr...
Stichwörter: FiBL, Verordnung, EU-Recht, Leitfaden, BLQ, Bio-Recht, Aromastoffe, BÖLN, Aromen

Natürlicher riechen und schmecken

Ein Leitfaden erhellt die neue EU-Öko-Verordnung über Aromaextrakte und natürliche Aromen

Natürlicher riechen und schmecken © FiBL

Eine Kostprobe aus der alten Öko-Verordnung gefällig? Erlaubt waren ‚Stoffe und Erzeugnisse gemäß der Definition in Artikel 1 Absatz 2 Buchstabe b Ziffer i und Artikel 1 Absatz 2 Buchstabe c der Richtlinie 88/388/EWG des Rates (14), die gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstabe d und Absatz 2 der Richtlinie als natürlicher Aromastoff oder als Aromaextrakt gekennzeichnet sind.‘ In der genannten Verordnung geht es ebenso bürokratisch weiter. Glücklicherweise schafft ein kostenloser Leitfaden auf wenigen Seiten mehr Klarheit und gibt praktische Hilfen.

26.04.2021mehr...
Stichwörter: FiBL, Verordnung, EU-Recht, Leitfaden, BLQ, Bio-Recht, Aromastoffe, BÖLN, Aromen

Mehr Ökolandbau in die Berufsschule

Projekt untersucht und fördert das Thema Ökolandbau in der Ausbildung

Mehr Ökolandbau in die Berufsschule © Dieter Schachtschneider

Voraussetzung für mehr Ökolandbau ist es, den Nachwuchs gut auszubilden. Zehn Prozent des Unterrichtes in der landwirtschaftlichen Berufsschule ist laut Kultusministerkonferenz für den Ökolandbau reserviert, aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen hat sich fünf Jahre lang mit dem Thema beschäftigt und jetzt die Ergebnisse auf einer Tagung und auf seiner Website veröffentlicht.

29.09.2021mehr...
Stichwörter: FiBL, Verordnung, EU-Recht, Leitfaden, BLQ, Bio-Recht, Aromastoffe, BÖLN, Aromen