Start / News / Bio-Produkte / Papier-Verpackung für Käse-Scheiben

Verpackung

Papier-Verpackung für Käse-Scheiben

Käse-Scheiben in neuer Verpackung aus 72 Prozent Papier

Papier-Verpackung für Käse-Scheiben © ÖMA

Unter dem Motto „Bestes Bio – besser verpackt!“ haben die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) ihr Käse-Scheiben-Sortiment in einer neuen Verpackung auf den Markt gebracht. Diese besteht zu 72 Prozent aus Papier und ist dabei vollständig recycelbar.

Gemeinsam mit ihrem Abpackpartner Albert Herz GmbH haben die ÖMA eine neue Verpackungslösung für Käse-Scheiben im SB-Bereich entwickelt. Über ein Jahr lang sei am neuen Konzept einer Papier-Verpackung gearbeitet worden. Letztlich wurde dazu auch eine bestehende Fertigungslinie umgebaut.

Das Ergebnis ist eine folierte Papierschale, auf der die Käse-Scheiben bestückt und anschließend mit einer Oberfolie verschlossen werden. Folie und Papier lassen sich laut den ÖMA nach dem Verzehr des Käses ganz einfach voneinander trennen. Die dünne Folienbeschichtung, die aus Qualitätsgründen auf das Papier aufgebracht werden muss, lasse sich kinderleicht von der Papierschale lösen. So könnten beide Komponenten dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden.

Sieben Käse-Sorten in Bio-Verbandsqualität stehen ab sofort in den neuen Verpackungen zur Verfügung. Im Vergleich zu marktüblichen Scheiben-Verpackungen spare diese Verpackungsart rund 77 Prozent Plastik ein.

„Wir wissen, dass wir immer noch am Anfang der Entwicklung nachhaltiger Verpackungslösungen stehen“, sagt Geschäftsführer Ulrich Kurz, der sich diesem Thema verstärkt angenommen hat. „Es gibt noch kein Patentrezept für umweltverträgliche Verpackungen, die für Käse eingesetzt werden können. Mit verschiedenen Hersteller- und Forschungspartnern arbeiten wir an Lösungen und gehen nach und nach weitere Schritte in Richtung weniger bzw. nachhaltigere Verpackungen.“


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Verpackungsinnovation bei Herz

Scheibenkäse jetzt in Karton-Verpackung

Verpackungsinnovation bei Herz

Die Albert Herz GmbH aus Kimratshofen im Allgäu bietet Käsescheiben ab Juni 2020 in einer nachhaltigen Verpackung an. Anstelle der herkömmlichen reinen Kunststoff-Verpackungen werden die Scheiben von Herz in einer Karton-Schale verpackt. Es finden Käsescheiben mit einer Grammatur von bis zu 170 Gramm Platz.

20.05.2020mehr...
Stichwörter: Käse, Verpackung, Recycling, Nachhaltigkeit

Neuburger Fleischlos mit nachhaltiger Folienverpackung

80 Prozent weniger Plastikanteil

Das Familienunternehmen Neuburger aus Ulrichsberg konnte bei seiner vegetarischen Bio Marke Hermann den Plastikanteil seiner Verpackungen um 80 Prozent reduzieren. Die eingesetzte Folienverpackung vom Hersteller Schur Flexibles verbinde gute Recyclingfähigkeit mit höchster Produktsicherheit.

11.05.2020mehr...
Stichwörter: Käse, Verpackung, Recycling, Nachhaltigkeit

Bio Bühler setzt auf nachhaltiges Verpackungskonzept

Neue Verpackung – 70 Prozent weniger Plastik

Kempten, Februar 2020 | Das SB-Hackfleisch von Bio Bühler ist ab sofort im innovativen Schlauchbeutel verpackt. Im Vergleich zur bisher verwendeten MAP-Schale wird mit dieser neuen Verpackungsgeneration über 70 prozent Plastik pro Verpackungseinheit eingespart. Dazu ist die Folie zu 100 Prozent recycelbar.

07.02.2020mehr...
Stichwörter: Käse, Verpackung, Recycling, Nachhaltigkeit