Start / News / Hessische Bauernmolkerei erhält Fördergelder

Milchwirtschaft

Hessische Bauernmolkerei erhält Fördergelder

Die Upländer Bauernmolkerei in Hessen hat für die geplante Standorterweiterung einen Förderbescheid über 7,5 Millionen Euro vom Land erhalten. Hierdurch soll die regionale Wertschöpfung gestärkt werden.

Die Upländer Bauernmolkerei in Willingen-Usseln ist die einzige Bio-Molkerei in Hessen. Sie wird von den Bio-Bauern der Region selbst geführt und ist Bioland zertifiziert. Faire Milchpreise ermöglichen der Bauern, die ihre Milch an die Molkerei liefern, ein verlässliches Einkommen. Die Produktion wurde mittlerweile so angepasst, dass das Produkt „Weidemilch“ von hessischen Kühen stammt.

Passend dazu hat Landwirtschaftsministerin Hinz der Molkerei das Siegel „Bio aus Hessen“ überreicht. Das Siegel zeichnet biologische Produkte aus Hessen aus, die eine gesicherte Qualität und Transparenz vorweisen können, und will so die Regionalität stärken.

Mit Unterstützung der EU und dem Land Hessen ist jetzt ein Neubau geplant, durch den die Verarbeitungskapazität der Molkerei auf bis zu 60 Millionen Liter Milch pro Jahr gesteigert werden könne. Dadurch könnten weitere Milchbauern aufgenommen werden, die von der Molkerei einen fairen Preis für ihre Milch erhalten. Außerdem könne die steigende Nachfrage nach Bio-Produkten weiter bedient werden.

Insgesamt sei die Nachfrage nach Biomilchprodukten in den letzten Monaten deutlich gestiegen, beobachtet Karin Artzt-Steinbrink, Geschäftsführerin der Upländer Bauernmolkerei. „Das Bewusstsein für eine regionale und umweltschonende Land- und Lebensmittelwirtschaft wächst bei vielen Menschen.“


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bio-Milchmarkt nachhaltig und gut aufgestellt

Positive Erzeugerpreisentwicklung sei wahrscheinlich

Mainz, 23. April 2020 | Der aufgrund der Corona-Pandemie eingebrochene Export stelle insbesondere Beteiligte im konventionellen Milchmarkt vor große Herausforderungen. Bioland-Präsident Jan Plagge sieht den Bio-Milchmarkt im Vorteil und fordert eine sozial-ökologische Transformation.

23.04.2020mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Molkereiprodukte, Milchwirtschaft

Alles zum Thema Rohmilch

Ende Oktober erste Internationale Wissenschaftskonferenz

Alles zum Thema Rohmilch © FACEnetwork / Milchhandwerk

Im Rahmen der 11. Europäischen Tagung der Hofkäsereien und handwerklichen Milchverarbeiter findet im spanischen Valencia die erste ‚Internationale Wissenschaftskonferenz zum Thema Rohmilch‘ statt. Die Konferenz ist vom 23. bis 25. Oktober 2019 für ein internationales Fachpublikum geöffnet.

21.08.2019mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Molkereiprodukte, Milchwirtschaft

Demeter zufrieden mit stabil guten Milchpreisen

Zufrieden blickt der Demeter e.V. auf die Entwicklungen im Milchmarkt. „Demeter-Bauern bekommen konstant die höchsten Milchpreise“, würdigt Vorstand Klemens Fischer einen Trend, der für Verlässlichkeit in der biodynamischen Milchviehhaltung sorgt. „Die Preise für Bio-Milch haben sich im vergangenen Jahr weit von der konventionellen Milch gelöst. Um rund 22 Ct/kg lagen die Erlöse für ökologisch erzeugte Milch über denen für konventionelle. 

31.08.2017mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Molkereiprodukte, Milchwirtschaft

Mit Bio besser durch die Krise

Peruanische Biobauern profitieren von einem umfassenden Nachhaltigkeitsansatz

19.11.2020mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Molkereiprodukte, Milchwirtschaft