Start / Business / Themen / Märkte / Biowein-Konsum steigt weltweit

SudVinBio

Biowein-Konsum steigt weltweit

Ab 2021 überholt Frankreich Deutschland beim Verbrauch von Bioweinen

Während der weltweite Weinkonsum rückläufig ist, wächst das Segment der Bioweine weiter und baut seinen Marktanteil Jahr für Jahr aus. Angetrieben von der Nachfrage der Verbraucher nach umweltverträglichen Produkten, hat sich der Konsum von Bioweinen seit 2013 weltweit fast verdoppelt. Um die Bedürfnisse des Marktes zu erfüllen, werden die drei wichtigsten Biowein-Erzeugerländer der Welt, Frankreich, Italien und Spanien, die Umstellung ihrer Rebflächen erheblich beschleunigen. So soll im Jahr 2023 eine Produktion von rund 2 Milliarden Flaschen Biowein erreicht werden. Diese Prognosen stammen aus einer neuen Marktstudie, die vom britischen Marktforschungsinstitut IWSR im Auftrag von SudVinBio erstellt wurde. Die Studie gibt Aufschluss über die Zukunft des weltweiten Biowein-Konsums und der Biowein-Produktion in fünf Ländern (Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, USA). Neu in dieser Studie sind die Kennzahlen für Bio-Schaumweine: Deren Konsum hat sich seit 2013 in den untersuchten Ländern mehr als verdreifacht. Die kompletten Studienergebnisse werden Ende Januar auf der Fachmesse Millésime Bio (27.-29. Januar 2020) in Montpellier vorgestellt.

Steigender Biowein-Konsum in den wichtigsten Märkten

Während der Weinkonsum insgesamt sowie der Konsum von konventionell erzeugtem Wein weltweit und in den fünf untersuchten Ländern zurückgeht, steigt der Verbrauch von Bioweinen. Bioweine sichern sich somit zunehmend Marktanteile. Machte der Anteil der Bioweine im Jahr 2013 nur rund 1,5 Prozent des Weltmarktes aus, wächst dieser Anteil bis zum Jahr 2023 auf 3,5 Prozent. Laut der aktuellen Studie wird sich dieser Anstieg des Biowein-Konsums in den fünf untersuchten Ländern, auf die mehr als die Hälfte des weltweiten Biowein-Konsums entfällt, fortsetzen.

Eine Produktion, die mit der Nachfrage wächst

Als Reaktion auf die große Nachfrage nach ökologisch hergestellten Weinen, werden die drei wichtigsten Weinerzeugerländer der Welt, Italien, Spanien und Frankreich, ihre bio-zertifizierten Flächen vergrößern. So wird sich in Frankreich der Rhythmus der Umstellungen verdoppeln. Diese Entwicklung betrifft sowohl die Still- als auch die Schaumweinproduktion.

Starker Anstieg bei der Produktion von Bio-Schaumweinen

Der Konsum von Bio-Schaumweinen ist im Zeitraum 2013-2018 um durchschnittlich 19,1 Prozent pro Jahr gestiegen. Dieser Trend wird sich im Zeitraum 2018-2023 mit einem erwarteten durchschnittlichen Anstieg von 8,2 Prozent pro Jahr fortsetzen. Im gleichen Zeitraum wird der Verbrauch von konventionellem Schaumwein im Durchschnitt um nur 0,5 Prozent pro Jahr steigen. Als Reaktion auf die erhöhte Verbrauchernachfrage verdreifachte sich die Produktion von Bio-Schaumweinen in den fünf Studienländern zwischen 2013 und 2018 von 30 Millionen auf 95 Millionen Flaschen pro Jahr. Es wird erwartet, dass sie im Jahr 2019 97,6 Millionen Flaschen erreicht. Bio-Schaumweine sorgen zudem für eine hohe Wertschöpfung: Liegt der Durchschnittspreis einer Flasche in den fünf Ländern 2019 bei 14 Euro, so steigt er bis 2023 um rund 2,7 Prozent pro Jahr.

Ab 2021 überholt Frankreich Deutschland beim Konsum von Bioweinen
Im Jahr 2021 wird in Frankreich doppelt so viel Biowein konsumiert wie im Jahr 2013. Bis 2023 steigt der Konsum dort von 75,4 Millionen Flaschen (2013) sogar auf 195,4 Millionen Flaschen. Dann werden 20 Prozent des weltweiten Konsums auf Frankreich entfallen. Ab 2021 löst Frankreich Deutschland als führendes Land beim Verbrauch von Bioweinen ab. Mit 85 Millionen Flaschen im Jahr 2013 und 160,6 Millionen Flaschen im Jahr 2021 (2023: 170 Millionen Flaschen) nimmt Deutschland dann Platz zwei im Ranking ein. Die Tendenzen hinsichtlich des Konsums von Bioweinen in den fünf untersuchten Ländern sind insgesamt positiv. Auf Platz drei liegen die USA, gefolgt von Italien und Spanien.

Italien: größter Erzeuger und größter Exporteur von Bioweinen
Hinsichtlich der Produktion von Bioweinen ist zu beobachten, dass die Produktion in Italien und Spanien hauptsächlich für den Export bestimmt ist, während die in Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten erzeugten Bioweine hauptsächlich im Land selbst verbraucht werden.


Über Millésime Bio
Bei ihrer 27. Ausgabe 2020 wird die Millésime Bio neue Besucherrekorde brechen. Die von SudVinBio organisierte internationale Fachmesse ist der weltweit größte Marktplatz für Bioweine. 2020 wird Millésime Bio mehr als 1.300 Aussteller (Weingüter, Genossenschaften oder Weinhandelshäuser) aus 22 verschiedenen Ländern sowie 7.000 Einkäufer aus Frankreich und dem Ausland versammeln. 
    Montpellier, Parc des Expositions
    27.,28.,29. Januar 2020
    www.millesime-bio.com

Über SudVinBio
Der Verband SudVinBio, unter Vorsitz von Nicolas Richarme, wurde 1991 gegründet. Heute zählt SudVinBio 420 bioweinproduzierende Mitglieder aus der Region Okzitanien. Diese Region macht 36 Prozent der französischen Bioweinfläche aus. Jedes Jahr veranstaltet SudVinBio die Messe Millésime Bio. Sie ist die weltweit größte Fachmesse, die sich ausschließlich Bioweinen widmet.


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Die internationale Leitmesse für Bio-Weine weiter auf Erfolgsspur

27., 28. und 29. Januar 2020 – Millésime Bio

Die internationale Leitmesse für Bio-Weine weiter auf Erfolgsspur

In den letzten Jahren hat sich die Millésime Bio als einzige internationale Veranstaltung etabliert, die eine solch große Anzahl an Ausstellern aus den Bereichen Bio-Wein, Bio-Braukunst und Bio-Spirituosen versammelt. 

31.10.2019mehr...
Stichwörter: Bio-Weltmarkt, SudVinBio, Bio-Weinmesse, Bio-Wein, MillesimeBio, Biowein-Konsum, Bio-Schaumwein, Weinerzeuger

Bio-Weine bringen Dynamik in den deutschen Weinmarkt

Studie des französischen Bio-Weinverbandes SudVinBio identifiziert Bio-Weine als das Wachstumssegment des deutschen Weinmarkts

Stuttgart / Montpellier, 30.11.2018. Der Anteil von Bio-Weinen am deutschen Stillweinmarkt liegt aktuell erst bei sechs Prozent. Das Segment ist aber das einzige im deutschen Weinmarkt, das kontinuierlich und dynamisch wächst – auch in Zukunft. Sich ändernde Konsumgewohnheiten wirken sich positiv auf den Kauf von Bio-Weinen aus. Das ist das zentrale Ergebnis der internationalen Marktstudie „The Global Organic Wine Market 2012 – 2022“. Sie wurde im Auftrag des französischen Bio-Weinverbands SudVinBio vom renommierten britischen Marktforschungsinstitut IWSR erstellt.

30.11.2018mehr...
Stichwörter: Bio-Weltmarkt, SudVinBio, Bio-Weinmesse, Bio-Wein, MillesimeBio, Biowein-Konsum, Bio-Schaumwein, Weinerzeuger

Schnelles Wachstum im Asien-Pazifik-Bio-Food-Markt

Der weltweite Markt für Bio-Lebensmittel stieg zwischen 2012 und 2016 um jährlich satte 10,9 Prozent. Von marketline in London wird in den kommenden Jahren die jährliche Wachstumsrate sogar auf 13,8 Prozent geschätzt und für 2021 ein Jahres-Umsatz von 187,6 Milliarden Dollar prognostiziert.

11.08.2017mehr...
Stichwörter: Bio-Weltmarkt, SudVinBio, Bio-Weinmesse, Bio-Wein, MillesimeBio, Biowein-Konsum, Bio-Schaumwein, Weinerzeuger