Start / Verbände / Biozyklisch veganer Landbau

Nachhaltigkeit

Biozyklisch veganer Landbau

Kreislaufwirtschaft ohne tierischen Dünger

In der Internationalen Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen (IFOAM) ist die Methode des biozyklisch-veganen Anbaus als weltweit gültiger Bio-Standard anerkannt. Damit können Betriebe überall nach diesen Anbaurichtlinien wirtschaften. Zu erkennen sind die veganen Lebensmittel an dem Gütesiegel "aus biozyklisch-veganem Anbau".

Anstelle von tierischem Dung setzen die Ökolandwirte beim biozyklisch-veganen Anbau auf Kompost als Nährstoffquelle, auf Mischkulturen und Fruchtfolgen. Für biozyklisch-vegane Betriebe wurzelt die Pflanzengesundheit im Boden. Die dort lebenden Mikroorganismen erhalten durch die Anbaumethode naturnahe Wachstumsbedingungen, denn „in einem gesunden Boden wachsen auch robuste Pflanzen heran", sagt Dr. Johannes Eisenbach, Mitbegründer des Vereins biozyklisch-veganen Anbau e.V. Der Agraringenieur adaptierte die Anbaumethode für seinen Betrieb in Griechenland und hat sie mit anderen Anbauern weiterentwickelt. Dort wirtschaften bereits über 80 kleinbäuerliche Betriebe nach den Richtlinien des Vereins.

Mittlerweile haben sich im Panhellenic Biocyclic Vegan Network Ökobauern in Griechenland und Zypern zusammengeschlossen und exportieren Oliven, Zitrusfrüchte und Gemüse nach ganz Europa. In der Hochsaison fahren jede Woche zwei LKWs die vegan angebauten Frischeprodukte von Griechenland nach Deutschland. Alle Betriebe wurden im vergangenen Jahr offiziell nach dem Biocyclic Vegan Standard von Bio Hellas zertifiziert. Das Siegel des biozyklisch-veganen Anbaus hat einen hohen Wiedererkennungswert und lässt die Verbraucher der veganen Waren durch eine Rückverfolgbarkeitsnummer ihre Herkunft bis auf das Feld nachvollziehen.

Allerdings ist das Angebot in den Naturkostläden und im Lebensmitteleinzelhandel noch gering. Die deutschen Produkte gibt es bisher nur direkt ab Hof. Ein online-Portal mit Shop ist im Aufbau. Biozyklisch-vegane Erzeugnisse wie Äpfel und Nüsse aus der Bodenseeregion, Gemüse aus der Pfalz sowie Oliven und Zitrusfrüchte aus Griechenland sollen hier bestellt werden können.
 
INFO
Biozyklisch-Veganer Anbau e.V.
Sonnenweg 1
D-76870 Kandel
Tel 05820-7789030
kontakt@biozyklisch-vegan.de
http://www.biozyklisch-vegan.de
 


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Walki kämpft mit nachhaltigen Verpackungslösungen gegen Plastikmüll

Bei den Verbrauchern steigt das Bewusstsein für die Umweltauswirkungen von Verpackungen. Mit nachhaltigen Materialien von Walki können Hersteller auf die wachsende Nachfrage reagieren und ihren ,ökologischen Fußabdruck‘ verringern.

20.06.2018mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Gemüse, Oliven, Kompost, Biozyklisch-veganer-Anbau, Biocyclic Vegan Network, Zitrusfrüchte, Bio Hellas, Rückverfolgbarkeit, Pflanzengesundheit

Eosta erhält internationalen Nachhaltigkeitspreis für ,Natürliches Labeling‘

Eosta erhält internationalen Nachhaltigkeitspreis für ,Natürliches Labeling‘ © Eosta B.V.

Waddinxveen, 13. Juni 2018  |   Eosta wurde erneut für das ,Natürliche Labeling‘ ausgezeichnet. Durch die innovative Laser-Etikettierung von Bio-Obst und -Gemüse konnten seit 2016 über sechs Millionen Kunststoffverpackungen eingespart werden. Zu kaufen gibt es das gelabelte Bio-Obst und -Gemüse in Deutschland unter anderem bei Rewe, Netto und Edeka.

13.06.2018mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Gemüse, Oliven, Kompost, Biozyklisch-veganer-Anbau, Biocyclic Vegan Network, Zitrusfrüchte, Bio Hellas, Rückverfolgbarkeit, Pflanzengesundheit

100 Prozent fair, bio und sozial – die neuen tegut… Baumwolltaschen

Jute statt Plastik, das ist bei tegut... schon seit über 30 Jahren  völlig normal

100 Prozent fair, bio und sozial – die neuen tegut… Baumwolltaschen © cre art

Fulda 06.06.2018  |   Mit den neuen Bio-Baumwolltaschen von manomama, aus Deutschlands erstem und bislang einzigem textilen Social Business, von Sina Trinkwalder in Augsburg gegründet, setzt tegut… den nachhaltigen und fairen Weg konsequent fort. Wer die Unternehmerin aus Augsburg kennt, weiß, dass mit dieser Tasche ,Verantwortung‘ getragen wird: Verantwortung für eine soziale, nachhaltige und faire Welt.

06.06.2018mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Gemüse, Oliven, Kompost, Biozyklisch-veganer-Anbau, Biocyclic Vegan Network, Zitrusfrüchte, Bio Hellas, Rückverfolgbarkeit, Pflanzengesundheit

Coop startet Palmöl-Offensive

Bio-Knospe-Palmöl in konventionellen Coop Eigenmarken-Produkten

04.06.2018mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Gemüse, Oliven, Kompost, Biozyklisch-veganer-Anbau, Biocyclic Vegan Network, Zitrusfrüchte, Bio Hellas, Rückverfolgbarkeit, Pflanzengesundheit

Das zweite World Organic Forum

10.04.2018mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Gemüse, Oliven, Kompost, Biozyklisch-veganer-Anbau, Biocyclic Vegan Network, Zitrusfrüchte, Bio Hellas, Rückverfolgbarkeit, Pflanzengesundheit

Eosta gewinnt Verpackungspreis

Unverpacktes Bio-Obst und -Gemüse war unschlagbar

19.03.2018mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Gemüse, Oliven, Kompost, Biozyklisch-veganer-Anbau, Biocyclic Vegan Network, Zitrusfrüchte, Bio Hellas, Rückverfolgbarkeit, Pflanzengesundheit