Start / Business / Bio-Unternehmen / Pressemeldungen / Einfuhrbestimmungen für Bioprodukte: Grosses Interesse an neuem Internetangebot

FiBL

Einfuhrbestimmungen für Bioprodukte: Grosses Interesse an neuem Internetangebot

Im Dschungel der sich stetig ändernden Einfuhrbestimmungen für Bioprodukte schafft die Webseite http://organicexport.info Klarheit. Sie wurde letztes Jahr vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL lanciert.

Frick, 13.02.2018  |   Auf http://organicexport.info finden alle, die biologische Produkte exportieren möchten, die aktuellen Regelungen der wichtigsten Importländer. Dazu gehören Informationen zu den aktuellen Einfuhrbestimmungen, zugelassene Zertifizierungs- und Kontrollstellen sowie obligatorische und freiwillige Regelungen und Labels. Zu jedem Land informiert eine kurze Zusammenfassung sowie eine kommentierte Liste von Links über die wichtigsten Anforderungen.

Die Webseite ist im Mai 2017 online gegangen. Seitdem nehmen die Zugriffzahlen auf die Seite kontinuierlich zu. Die meisten Besucher des Internetportals kommen aus Deutschland, der Schweiz, Indien, den USA, Frankreich und Italien. Exporteure suchen bisher am häufigsten Informationen über die Einfuhrbestimmungen der Länder Deutschland, Schweiz, USA und Österreich, die als wichtige Biomärkte gelten.

Das FiBL wird in den kommenden Monaten die Seite weiter ausbauen. Als nächster Schritt ist geplant, Südkorea, Brasilien, Japan und China der Länderliste hinzuzufügen.

Der Aufbau und die Pflege des Angebots werden vom schweizerischen Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) im Rahmen des Entwicklungsprojektes ,Consolidation of the Local Organic Certification Bodies‘ unterstützt.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Sondersitzung der Agrarminister zur Ukraine

Offene Märkte zur Ernährungssicherung gefordert

Sondersitzung der Agrarminister zur Ukraine © BMEL/Photothek

Die G7-Agrarminister und -ministerinnen haben sich am Freitag bei einer Sondersitzung verständigt, die Agrarweltmärkte angesichts des völkerrechtswidrigen Angriffs Russlands auf die Ukraine offen zu halten. Ausfuhrverbote sollen verhindert werden und Hilfsorganisationen weiterhin Getreide beschaffen und verteilen können. Zu dem virtuellen Treffen hat Landwirtschaftsminister Cem Özdemir eingeladen. Deutschland hat in diesem Jahr den Vorsitz der G7-Präsidentschaft.

14.03.2022mehr...
Stichwörter: Export, Import, Website, Bio-Website, FiBL

Ukrainische Bio-Exporttage

Online-Match-Making-Veranstaltung vom 20. September bis zum 1. Oktober

Als eine groß angelegte Online-Match-Making-Veranstaltung wollen die ‚Ukrainian Organic Export Days‘ internationale Bio-Käufer und ukrainische Lieferanten von Lebensmitteln und Agrarprodukten zusammenbringen. Teilnehmer können sich über die neuesten Trends im ukrainischen Bio-Markt informieren, neue Partner und Lieferanten finden und ihr Kontaktnetzwerk erweitern.

13.09.2021mehr...
Stichwörter: Export, Import, Website, Bio-Website, FiBL

Bio-Export aus der Ukraine während des Krieges

Die Ukraine ist einer der wichtigsten Bio-Lieferanten für die EU. Trotz der militärischen Auseinandersetzung und Bedrohung im eigenen Land bleibe die Entwicklung des Bio-Marktes eine der Prioritäten der ukrainischen Agrarpolitik. Das staatliche ‚Amt für Unternehmertum und Exportförderung der Ukraine‘ lädt daher am Donnerstag, 23. Juni zur Online-Veranstaltung ‚Bio-Export während des Krieges‘.

21.06.2022mehr...
Stichwörter: Export, Import, Website, Bio-Website, FiBL