Start / Business / Bio-Handel / Großhandel / Bio-Obsthof Nachtwey

Großhandel

Bio-Obsthof Nachtwey

Johannes Nachtwey ist Mitglied bei Landgard und einer der regionalen Erzeuger von Landgard Bio. Auf seinem Bio-Obsthof in Gelsdorf im rheinland-pfälzischen Landkreis Ahrweiler bewirtschaftet er 40 Hektar Land. Sein Hauptgeschäft macht er mit dem Anbau und Verkauf von Pflaumen, Birnen und Äpfeln.

„Der deutsche Markt könnte 80 Prozent des Bio-Obstes mit heimischen Produkten abdecken. Da die Verbraucher Bio aus der Region wollen, ist es auch kein Problem, diese in den Märkten zu platzieren“, sagt Nachtwey.
In der Nähe seines Hofs wachsen 60.000 Apfelbäume auf einer Fläche von 32 Hektar. Zu den 15 verschiedenen Sorten gehören Pinova, Braeburn, Cox Orange, Gala, Fuji, Elstar, Sirius, Akane, Jonagold und alte Sorten wie Berlepsch, die hauptsächlich an den Naturkosthandel vertrieben werden.

Auf Bio umgestellt hat er bereits 2003. Seit zehn Jahren ist er Naturland-zertifiziert. „Nach der Umstellung hatte ich zunächst 40 Prozent weniger Ertrag, jetzt sind es zwischen 20 und 25 Prozent – je nach Wetter.“ Durch den höheren Preis seiner Bio-Produkte würden Ernteausfälle jedoch abgedeckt. Wenn sein Obst keine Frischmarkt-Qualität hat, werde es zu Most verarbeitet.

Bei der Umstellung auf Bio habe er Unterstützung von anderen Bio-Bauern erfahren und die staatliche DLR-Beratung angenommen. Unter Bio-Landwirten herrsche, anders als bei vielen konventionellen Erzeugern, weniger Konkurrenzdenken.

Nachtwey sprüht mit Schwefelkalk, um seine Bäume vor dem Schorfpilz zu schützen. Im Frühling stärkt er seine Pflanzen mit einer Lösung aus Backpulver. Im Sommer werden Schädlinge von Nützlingen verspeist, die auf den angelegten Blühstreifen zwischen den Bäumen leben. Einziges Manko: „Wühlmäuse fühlen sich auf den Blühstreifen sehr wohl“, so der Landwirt. „Die Mäuse müssen alle von Hand mit Fallen gefangen werden.“

Zusätzlich sorgt er durch das Anbringen von Pheromon-Dispensern an den Ästen dafür, dass sich Schadinsekten wie Apfelwickler nicht vermehren, ohne den Nützlingen zu schaden. „Weibliche Insekten verströmen Pheromone, um männliche anzulocken. Durch das konzentrierte Ausströmen des künstlichen Botenstoffes verlieren die männlichen Tiere die Orientierung und finden nicht mehr zu den Weibchen“, erklärt er.

Mit seiner modernen Kältetechnologie – seit Kurzem gibt es vier neue Kühlzel­len – und einer Packstraße und Eigen­­etikettierung sieht er sich auch technisch bestens für den Handel gerüstet.

Sina Hindersmann


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Vollsortiment auch bei Bio-Obst und -Gemüse

lehmann natur bringt Nachhaltigkeit und Geschmack in den Handel

Vollsortiment auch bei Bio-Obst und -Gemüse

Seit über 30 Jahren gibt es den Bio-Großhändler lehmann natur, inzwischen ein wichtiger Bio-Obst und -Gemüse Importeur und Erzeuger Europas. Das Unternehmen unterstützt nicht nur kleine und mittelständische Produzenten aus aller Herren Länder, es ist auch der Treiber für neue nachhaltige Entwicklungen wie etwa den Anbau nach Permakultur.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Obst + Gemüse, Handel, Großhandel, Nachtwey

Bio-Marktpotentiale erschließen

Landgard Bio mit bunter Vielfalt und Kundenorientierung

Bio-Marktpotentiale erschließen

Gerade bei Obst  und Gemüse ist Bio heute schon am erfolgreichsten. Wie können Kunden von noch mehr Bio überzeugt werden? Darüber diskutierten Albert Fuhs, Geschäftsführer von Landgard Bio, und Marcus Wewer, zuständig für die Qualitätssicherung der Bio-Eigenmarke Rewe, im Organic Forum der Anuga 2019. Moderiert wurde das Gespräch von einem weiteren Experten vor Ort: Henning Niemann, vom Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen.

24.01.2020mehr...
Stichwörter: Obst + Gemüse, Handel, Großhandel, Nachtwey

Handel und Erzeuger zusammenbringen

BÖLN fördert regionale Bio-Wertschöpfungsketten

Bio-Obst und -Gemüse aus der Region sind im Lebensmittelhandel oft Mangelware. Das will das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ändern. Es fördert Projekte, die Bio-Landwirte und den Handel zusammenbringen, eine gute Wertschöpfung in der Region generieren und so den regionalen Absatz von Bio-Obst und -Gemüse unterstützen.

24.06.2021mehr...
Stichwörter: Obst + Gemüse, Handel, Großhandel, Nachtwey



Claus-Gruppe weiter im Wandel

Ein Großhändler, vier Länder und ein expandierendes Vertriebs- und Servicenetzwerk

25.01.2021mehr...
Stichwörter: Obst + Gemüse, Handel, Großhandel, Nachtwey