Start / Ausgaben / bioPress 85 - Oktober 2015 / Fair Trade and Friends auf Erfolgskurs

Messe

Fair Trade and Friends auf Erfolgskurs

Im August fand in den Westfalenhallen Dortmund zum sechsten Mal die Messe Fair Trade and Friends statt. Als größte Messe für fairen Handel in Deutschland konnte sie rund 3.500 Besucher verzeichnen. Insgesamt präsentieren 162 Aussteller aus 17 Nationen ihre Produkte. Mit Veranstaltungen und Know -how wurden wichtige Impulse an den Handel weiter gegeben.

Die Hauptthemen waren Re- und Upcycling, öko-faire Mode, ethische Geldanlagen und gemeinschaftlicher Konsum. Am beliebtesten bei den Besuchern waren die Kochshows, die Workshops für Re- und Upcycling und die Schokoseminare.

Ein weiteres Highlight war die Sonderschau Orient meets Occident. Insgesamt stellten sich innerhalb der Sonderschau 32 Firmen vor. Darunter waren 19 Produzenten aus Zentralasien und Nordafrika vertreten. Durch die Messe konnten sie Eindrücke vom deutschen Markt sammeln und erste Kontakte herstellen.

Fachforen beschäftigten sich mit der europäischen Politik und deren globalen Auswirkungen. Großes Interesse gab es bei den Forenthemen öko-faire Mode und öko-faires Gold. Die gefragtesten Angebotsbereiche waren Bekleidung und Textilien, Lebensmittel, Re- und Upcycling-Produkte und der Service für Weltläden und den fairen Einzelhandel.

Laut einer Befragung eines Messe-Marktforschungsinstituts waren rund 52 Prozent der Besucher Fachbesucher. Unter ihnen waren Vertreter aus dem Einzelhandel, aus Weltläden, sonstigen Zweigen, dem Dienstleistungssektor und der öffentlichen Hand. Die Erwartungen bei acht von zehn Ausstellern sind ganz und teilweise erfüllt worden und drei Prozent der Aussteller gaben an, ihre Erwartungen seien übertroffen worden. Im Schnitt wurde die fachliche Qualität der Besucher von den Ausstellern noch besser bewertet als 2014.

Am Freitag fand die Verleihung des Fair and Friends Awards statt. Für ihr Engagement, den fairen Handel nachhaltig zu stärken, erhielten das Eine Welt Netz NRW und der Weltladen Dachverband den Award.

In der Kategorie Einzelhandel belegte Georgs Fairkauf Findorff aus Bremen den ersten Platz, den zweiten erhielt das Atelier Jordan aus Berlin und den dritten Platz Rewe Henning aus Münster.

Den ersten Preis in der Kategorie Weltladen erhielt der Weltladen Lübeck, den zweiten Platz belegten der Weltladen Landau und Aachen. Drittplatzierter ist der Weltladen Schwäbisch Hall.

Neun von zehn Besuchern wollen die Messe auch im kommenden Jahr besuchen. Sie findet vom 2. bis 4. September in den Westfalenhallen Dortmund statt.
 


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren


Fair Friends verspricht vielseitiges Programm

Anmeldungen für Aussteller und Referenten noch möglich

Die Messe Fair Friends öffnet ihre Pforten vom 1. bis 3. September in den Westfalenhallen Dortmund. Mit den drei Themenwelten fairer Handel, gesellschaftliche Verantwortung und neue Lebensmodelle will sie Hersteller, Produzenten, Unternehmer, Händler, Verbände, Institutionen und Verbraucher zusammenbringen und einen Dialog über nachhaltiges Wirtschaften, Handeln und Arbeiten schaffen.

01.07.2016mehr...
Stichwörter: Messe, Fair Trade and Friends

Fair Trade and Friends verzeichnet Erfolge

Vom 28. bis 30. August fand in den Westfalenhallen Dortmund zum sechsten Mal die Messe Fair Trade and Friends statt. Als größte Messe für fairen Handel in Deutschland konnte sie rund 3.500 Besucher verzeichnen. Es stellten insgesamt 162 aus 17 Nationen ihre Produkte vor. Sie konnte mit ihren Veranstaltungen und Know How wichtige Impulse an den Handel weiter geben. 
01.09.2015mehr...
Stichwörter: Messe, Fair Trade and Friends