Start / Ausgaben / bioPress 84 - Juli 2015 / Al Jazira für beste tunesische Olivenöle ausgezeichnet

Tunesien

Al Jazira für beste tunesische Olivenöle ausgezeichnet

Tunesien will Olivenöl-Produktion weiter ankurbeln

Beim Wettbewerb der besten tunesischen Olivenöle hat das Unternehmen Al Jazira den ersten Platz mit einem Preisgeld von 10.000 Dinar (ca. 5.000 Euro) gewonnen. Den zweiten, mit 7.000 Dinar dotierten Platz erhielt Ulysse Agro Industries. Setpa wurde mit dem dritten Platz (5.000 Dinar) ausgezeichnet. Der tunesische Premierminister Habib Essid überreichte die Preise am 16. April in Tunis. Bewertet wurden die Kategorien „Intensiv Fruchtig“ und „Mittel Fruchtig“. Dabei floss die Qualität der Öle zu 75 Prozent in die Benotung ein, die Verpackung zu 25 Prozent. Die ausgezeichneten Produkte erhalten ein Logo.

Setpa hat auch ein Bio-Olivenöl im Repertoire: Das Organic Extra Virgin Olive Oil Azeyateen trägt unter anderem das EcoCert- und EU-Biosiegel und stammt aus der Region Kairouan. Auch Al Jazira produziert Bio-Olivenöl.
Essid betonte, mittlerweile betrage die Gesamtfläche der tunesischen Olivenplantagen 1,8 Millionen Hektar. Das nordafrikanische Land könne seine jährliche Produktion von 180.000 Tonnen auf 300.000 Tonnen Olivenöl steigern und damit auch den Export von 150.000 Tonnen auf 200.000 Tonnen ankurbeln. Die Qualität solle stets oberste Priorität haben.

Laut Statistik des tunesischen Landwirtschaftsministeriums wurden bereits im ersten Quartal 128.500 Tonnen Olivenöl exportiert. Die Einnahmen lagen bei 756,1 Millionen Dinar.

An dem vom tunesischen Ministerium für Industrie, Energie und Minen zum dritten Mal veranstalteten Wettbewerb nahmen 22 tunesische Unternehmen teil. Der Contest findet alle zwei Jahre statt.

Sina Hindersmann


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Olivenöl-Fälscherbande ausgehoben

Eurojust, deutsche Polizeibehörden und die NAS, Carabinieri für Gesundheitssicherheit arbeiten erfolgreich zusammen

Den Haag, 14.5. 2019  |  Eurojust meldet, dass die italienische Staatsanwaltschaft von Foggia in Zusammenarbeit mit deutschen Behörden eine Bande organisierter Verbrecher ausgehoben hat, die massenweise Olivenöl extra vergine gefälscht haben. Der Schaden soll mindestens acht Milionen Euro betragen. 

21.05.2019mehr...
Stichwörter: Tunesien, Olivenöl, Al Jazira

Neues Olivenöl extra Polyphenol von Mani

Gesund mit nativem Olivenöl

Neues Olivenöl extra Polyphenol von Mani

Wien, 10. Mai 2019 | Der griechische Bio-Hersteller Mani bringt im Juni ein natives Olivenöl mit einem Polyphenolgehalt von 350 mg/kg auf den Markt. Damit möchte das Unternehmen explizit gesundheitsbewusste Verbraucher ansprechen, da Polyphenole dazu beitragen könnten, die Blutfette vor oxidativem Stress zu schützen. Das Öl wird in einer 375 ml-Flasche zu einem Preis von 9,99 Euro exklusiv im Naturkostfachhandel angeboten.

10.05.2019mehr...
Stichwörter: Tunesien, Olivenöl, Al Jazira

Bio Natives Olivenöl Extra von Threpsi

Anspruchsvoll mediterranes Aroma aus Griechenland

Bio Natives Olivenöl Extra von Threpsi

Bio Natives Olivenöl Extra ist vollmundig und frisch mit einer würzigen Note, die perfekt zu Salaten, gekochtem oder gegrilltem Gemüse, Fisch und Fleisch passt. Die Koroneiki-Olive ist bekannt für ihr außergewöhnliches Aroma, auch aufgrund ihres sehr niedrigen Säuregehalts < 0,4 Prozent.

22.06.2018mehr...
Stichwörter: Tunesien, Olivenöl, Al Jazira