Start / Business / Themen / Gesellschaft / Gottorfer Landmarkt ein Öko-Treffpunkt

Regional

Gottorfer Landmarkt ein Öko-Treffpunkt

Schwerpunkt familienbetriebener Bio-Landbau

Der größte Öko-Markt Deutschlands findet am Sonntag, 18. Mai, in Schleswig statt. Der Gottorfer Landmarkt wird die Schleswiger Schlossinsel zu einem bundesweit einmaligen Treffpunkt für Menschen verwandeln, die Kunst und Kultur mit schmackhaften Bio-Speisen und mit anderen attraktiven Bio- Produkten verbinden

Der Gottorfer Landmarkt hat sich seit dem Jahr 2000 zum größten Öko-Markt Deutschlands entwickelt. Schwerpunkt des diesjährigen Landmarktes, auf dem ausschließlich biozertifizierte Produkte angeboten werden, wird 2014 der familienbetriebene Bio-Landbau sein. So werden sich biologisch wirtschaftende Familienbetriebe auf der Bühne vorstellen. Informationen über standortangepasste Bewirtschaftungskonzepte und über den Zusammenhang von gesunden Böden, Wasser, Pflanzen, Tieren und ausgewogener Ernährung werden vermittelt. In Schleswig-Holstein bewirtschaften derzeit 942 landwirtschaftliche Öko-Betriebe eine Fläche von 35.028 Hektar.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Stellschrauben für mehr Nachhaltigkeit

Online-Fachtag informiert über nachhaltige Betriebsverpflegung

Der vom Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg heute durchgeführte Online-Fachtag ‚Nachhaltige und genussvolle Verpflegung in Betrieben‘ gab Impulse, wie Kantinen an den zentralen Stellschrauben einer nachhaltigen Betriebsverpflegung drehen können: mit mehr regionalen und ökologisch erzeugten Lebensmitteln und weniger Lebensmittelverschwendung.

24.06.2021mehr...
Stichwörter: Regional


Leinsaat mit heimischen Wurzeln

Dr. Budwig Leinöl kommt nun vollständig aus hiesigem Anbau

Leinsaat mit heimischen Wurzeln © Dr. Johanna Budwig GmbH

Das Leinöl von Dr. Budwig entstammt nicht nur kontrolliert ökologischem Anbau, sondern nun vollständig ostdeutschem Boden:  Die Pflanzen hierfür wachsen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Passend zum neuen Inhalt gibt es neu gestaltete Etiketten und neben der 250- eine 500-Milliliter-Flasche.

28.05.2021mehr...
Stichwörter: Regional