Start / Ausgaben / BioPress 48 - August 2006 / Platz für Neukunden

Platz für Neukunden

Oasis zeigt in Köln ein Tee-Regal für den klassischen Handel

Die Oasis Teehandel GmbH aus Bondorf in Baden-Württemberg ist mit ihrer Marke Queensland auf dem 2. Kölner Bio Handelsforum vertreten. Hier will das Unternehmen den klassischen Handel erreichen und ihm seine Produkte nahe bringen. Der Großhändler zeigt ein Tee-Test-Regal mit 25 Sorten der Marke Queensland für den Einstieg in den biologischen Tee-Genuss, wie Geschäftsführerin Renate Schatz mitteilte. Queensland ist für die Vertriebsschienen Teefachgeschäfte und LEH konzipiert.

Insgesamt 300 Sorten, aus weltweiter Beschaffung führt das Teehandelsunternehmen. Mit dieser Breite wäre der klassische Lebensmitteleinzelhandel überfordert. Deshalb hat Oasis eine Auswahl, die für das Supermarktregal geeignet ist, getroffen. Als Randsortiment werden noch Gewürze angeboten.

Der Schwerpunkt liegt aber beim klassischen Tee - von grünen und schwarzen Sorten. Aber auch heimische Früchte- und Kräutertees aus Bioland-Anbau werden komponiert. Diese werden sogar bis Taiwan und China exportiert. „Wir liefern an eine Firma, die deutsche Produkte auf dem chinesischen Markt anbietet", erzählt Schatz. Die Tees werden überwiegend lose angeboten. In der Queensland-Range gibt es sechs Sorten im Beutel.

Darüber hinaus werden Private Labels hergestellt. Großhändler greifen gerne auf diesen Service zurück. Oasis übernimmt auch die Produktentwicklung und kreiert für die Kunden neue Geschmacksvarianten. Die Schwaben unterstützen Anbauprojekte in Übersee, um sich die Rohstoffe zu sichern. So lieferte der Teespezialist in Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Farmer Frans van der Westhuizen den ersten Bio-Rooibos. Die Neuheit wurde schnell ein Aufsteiger und ist heute ein Renner unter den Bio-Heißgetränken.

„Wir sind überwiegend im mittleren bis gehobenen Preissegment vertreten", erläutert Geschäftsführerin Renate Schatz die Ausrichtung. Abstriche im Preis bedeuten für Schatz Abstriche in der Qualität, denn dann müssen die Rohstoffe billiger beschafft werden. Das wirkt sich nachteilig auf das Aroma aus. Und Tee ist nun einmal eine Frage des Genusses.

Oasis begann vor 20 Jahren mit dem Vertrieb im Naturkostfachhandel. Die Marke Oasis wird bisher nur über den NFH vertrieben. Für Teegeschäfte und den klassischen Handel wurde Queensland ins Leben gerufen.

Die Bondorfer favorisieren das Modell der Direktbelieferung ohne Umweg über den Großhandel. „Für uns ist es wichtig, mit dem Kunden in Kontakt zu kommen", betont die Geschäftsführerin. Im September beginnt die Tee-Saison wieder. Die dauert je nach Wetter bis März oder April. Im Sommer ist Eistee gefragt. Der wird aber fertig im Supermarkt gekauft. Oasis bietet Sorten zum selbst zu bereiten an. Das spart das Schleppen von Kisten.

Zwei Millionen Euro Umsatz erzielte das Unternehmen 2005 mit sechs Vollzeit- und 19 Teilzeitkräften auf dem Wachstumsmarkt Bio. Nach dem Umzug von Empfingen nach Bondorf hat das schlanke Unternehmen freie Kapazitäten zum Expandieren. „Wir haben jetzt jede Menge Platz", so Schatz.

Anton Großkinsky


Ticker Anzeigen