Start / Business / Bio-Handel / Großhandel / Vorwürfe gegen Dennree von Pressefreiheit gedeckt

Großhandel

Vorwürfe gegen Dennree von Pressefreiheit gedeckt

Dennree hat einen Prozess gegen die Junge Welt verloren

Dem Biolebensmittelgroßhändler Dennree aus Oberfranken darf nach einem Urteil des Berliner Landgerichts vorgeworfen werden, er behindere in seinem Betrieb gewerkschaftliche Arbeit. Das berichtet die Berliner Tageszeitung Junge Welt.

Im Oktober 2019 hatte die Junge Welt berichtet, Dennree habe durch gezielte Schikanen versucht, Betriebsratswahlen zu verhindern. Die Gewerkschaft Verdi sowie der interne Betriebsrat seien dem Unternehmen „ein Dorn im Auge“, hieß es da unter anderem. Dagegen zog der Biohändler vor Gericht. Große Teile der im Artikel getätigten Aussagen seien unwahr und deshalb „sofort zu unterlassen“. Es folgte eine lange juristische Auseinandersetzung, die am 28.12.2020 mit einem rechtskräftigen Urteil des Berliner Landgerichts ihren Abschluss fand.

Die Richter stellten fest, dass die in besagtem Artikel enthaltenen Wertungen im Wesentlichen durch das Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt seien. Mit Blick auf den jW-Artikel werde „ein möglicher Widerspruch zwischen Außen- und Innendarstellung" bei Dennree deutlich.

„Kurs halten lohnt sich“, kommentierte der Chefredakteur Stefan Hutz. „Hier ging es darum, die Öffentlichkeit über das höchst zweifelhafte Verhalten der Unternehmerseite zu informieren, also um Pressefreiheit und somit Grundsätzliches."


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Vom Rollcontainer in die Regale

Vierter Donnerstag-Talk im bioPress Square & Fair Table, jede Woche ab 15 Uhr

Rund ums Thema Logistik drehte sich der gestrige bioPress Donnerstag-Talk. Interessenten sprachen darüber, wie Bio-Großhändler Deutschland versorgen können und wie Kaufleute und Hersteller sich zusammenbringen lassen. Außerdem erhielten sie Einblicke in die nachhaltige Ummantelung von Rollcontainern.

16.04.2021mehr...
Stichwörter: Großhandel, Bio-Großhandel, Urteil, Dennree, Pressefreiheit, Gewerkschaften, Verdi

Neuer Kopf für Einkauf und Sortimentsgestaltung

Alexander Worms steigt bei Bodan ein

Neuer Kopf für Einkauf und Sortimentsgestaltung © Bodan GmbH

Ab Juli 2021 wird Alexander Worms die Verantwortung für Einkauf und Category-Management beim Öko-Großhändler Bodan übernehmen. Zu seinen Kernaufgaben wird der Ausbau von langfristigen Partnerschaften mit Anbauern und Herstellern gehören.

14.04.2021mehr...
Stichwörter: Großhandel, Bio-Großhandel, Urteil, Dennree, Pressefreiheit, Gewerkschaften, Verdi

Ökoring ist Mitglied im Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft

Lobby für mehr Nachhaltigkeit in der Politik

Anfang dieses Jahres ist der bayerische Bio-Großhändler Ökoring als 400. Mitglied dem Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft (BNW, vormals Unternehmensgrün) beigetreten. Der BNW engagiert sich seit 1992 branchenübergreifend für mehr Verantwortung in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft.

24.03.2021mehr...
Stichwörter: Großhandel, Bio-Großhandel, Urteil, Dennree, Pressefreiheit, Gewerkschaften, Verdi

Mehr Mehrweg bei BioTropic

Bio-Bananen jetzt in der Klappsteige

04.03.2021mehr...
Stichwörter: Großhandel, Bio-Großhandel, Urteil, Dennree, Pressefreiheit, Gewerkschaften, Verdi