Start / News / Bio-Markt / Workshops für mehr Bio in Kitas und Schulen

Veranstaltung

Workshops für mehr Bio in Kitas und Schulen

Die Informationskampagne ‚Bio kann jeder‘ geht in eine neue Runde

Unter dem Motto ‚Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule‘ finden jetzt bundesweit wieder praxisnahe Workshops statt. Dabei erfahren die Teilnehmer, wie sich Bio-Produkte erfolgreich in die Schul- und Kita-Verpflegung integrieren lassen: vom Einkauf über die Kostenkalkulation mit Bio-Produkten bis zur Speiseplanung und Kommunikation.

In den Workshops berichten Referenten aus der Außer-Haus-Verpflegung von ihren Erfahrungen. Im praktischen Teil stellen die Teilnehmer selbst Gerichte für die Mittags- oder Pausenverpflegung her oder erarbeiten in Kleingruppen relevante Fragestellungen. Exkursionen zu Bio-Betrieben, Verarbeitern und Großküchen garantieren einen hohen Praxisbezug. Ernährungspädagogische Themen runden das Programm ab.

Die kostenlosen Workshops richten sich an hauswirtschaftliche und pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen, an Cateringunternehmen, kommunale Verwaltungen und andere Träger. Auch Eltern und weitere interessierte Personen sind willkommen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie kann es sein, dass in manchen Regionen die Veranstaltungen in digitaler Form angeboten werden. Denkbar sind auch Kombinationen aus Online-Seminaren und Hofführungen an einem anderen Tag. 

Die bundesweit laufende Informationskampagne ‚Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule‘ wird seit 2004 von der Fördergemeinschaft ökologischer Landbau (FÖL) für die Hauptstadtregion verantwortet und vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) finanziert. Insgesamt haben inzwischen 1.500 Workshops mit rund 30.000 Teilnehmern stattgefunden. Aufgrund der positiven Resonanz und starken Nachfrage geht das Projekt ‚Bio kann jeder‘ jetzt bis 2022 in eine neue Runde. Die aktuellen Veranstaltungstermine in den verschiedenen Bundesländern werden fortlaufend veröffentlicht.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

BioBitte-Seminar für Würzburg, Schweinfurt und Rhön-Grabfeld

Vernetzung und Information bei Online-Veranstaltung

BioBitte-Seminar für Würzburg, Schweinfurt und Rhön-Grabfeld © Landkreis Rhön-Grabfeld

Mitte November richtete die Initiative BioBitte ein halbtägiges Online-Seminar aus, um die Verwendung regional erzeugter Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Außer-Haus-Verpflegung im Großraum Würzburg, Schweinfurt und dem Landkreis Rhön-Grabfeld voranzubringen. Die rund 20 Teilnehmer erhielten Inspiration und praxisnahes Werkzeug rund um Catering, Bio-Großhandel, Öko-Modellregionen und Ausschreibungen.

07.12.2021mehr...
Stichwörter: Kampagne, Veranstaltung, Gemeinschaftsverpflegung, Workshop, Außer-Haus-Verpflegung, Großverbraucher

Projekt ‚GanzTierStark‘ wächst weiter

Kantinen in Berlin-Brandenburg wollen regionales Bio-Rindfleisch aus Weidehaltung

Seit gut einem Jahr unterstützt das TU-Forschungs- und Entwicklungsprojekt GanzTierStark Kantinen aus Berlin und Brandenburg dabei, regionales Bio-Rindfleisch aus artgerechter Weidehaltung anzubieten. Als Partner, die ihr Rindfleisch dauerhaft umstellen wollen, sind mittlerweile die Kantine der taz, das GLG-Klinikum in Eberswalde, das Studentenwerk Frankfurt (Oder) und die Berliner Stadtreinigung mit im Boot.

07.12.2021mehr...
Stichwörter: Kampagne, Veranstaltung, Gemeinschaftsverpflegung, Workshop, Außer-Haus-Verpflegung, Großverbraucher

Vegan und Bio im Krankenhaus: Planet V beliefert Charité

Berliner Universitätsklinik erweitert Verpflegungsangebot

Vegan und Bio im Krankenhaus: Planet V beliefert Charité © Planet V

Seit Anfang September beliefert die Biomanufaktur Lunch Vegaz GmbH mit ihrer Marke Planet V die Berliner Charité. Mehrere Tausend bio-vegane Frischegerichte gibt es für die jährlich rund 130.000 Patienten und über 16.000 Beschäftigten jetzt wöchentlich im Angebot: ob Brokkoli-Curry, Kichererbsen-Tajine, Ayurvedapfanne oder Sonnenblumenhack.

05.11.2021mehr...
Stichwörter: Kampagne, Veranstaltung, Gemeinschaftsverpflegung, Workshop, Außer-Haus-Verpflegung, Großverbraucher