Start / Business / Themen / Umwelt / Pflanzenschutzempfehlungen für den Biogemüsebau

Buchbesprechung

Pflanzenschutzempfehlungen für den Biogemüsebau

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) hat folgende neue Publikation veröffentlicht

Pflanzenschutzempfehlungen für den Biogemüsebau

Das Merkblatt enthält für 16 Gemüsearten oder –gruppen detaillierte Empfehlungen zu den wichtigsten physiologischen Störungen, Krankheiten und Schädlingen. Die Publikation wird alle zwei Jahre aktualisiert.

Die Ausgabe 2018 enthält zusätzlich das vollständig neue Kapitel ,Spargeln‘. Folgende Problemfälle werden behandelt: Wurzelkrankheiten, Purpurflecken, Spargelhähnchen, Spargelfliegen.

In allen bisherigen Kapiteln wurden viele kleinere und grössere Ergänzungen eingefügt und Aktualisierungen vorgenommen worden.

Die Ausgabe 2018 umfasst 72 Seiten und kann in gedruckter Form für 9 Franken oder in elektronischer Form kostenlos über den FiBL-Shop bezogen werden.

zum Merkblatt:
https://shop.fibl.org/CHde/1284-pflanzenschutzempfehlung.html?ref=1


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Gesucht: Innovative Biobetriebe mit zukunftsweisenden Ideen

Bewerbungsstart des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 2019

Biobetriebe mit innovativen und zukunftsweisenden Ideen können sich ab sofort für den Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2019 bewerben.

07.02.2018mehr...
Stichwörter: FiBL, Landbau, Landwirtschaft, Buchbesprechung

Erfolgreiche Weidehaltung

Der Schlüssel zu niedrigen Kosten in der Milchproduktion

Erfolgreiche Weidehaltung

Beschreibung: Das Merkblatt gibt einen Einblick in die wichtigsten Aspekte der Weidehaltung von Milchkühen und führt schrittweise durch deren Planung.

 

29.11.2016mehr...
Stichwörter: FiBL, Landbau, Landwirtschaft, Buchbesprechung

Biologische Landwirtschaft in Afrika ist produktiv, wirtschaftlich und ressourcenschonend

Biologische Landwirtschaft in Afrika ist produktiv, wirtschaftlich und ressourcenschonend

Medienmitteilung vom 24. November 2016  |   Eine Langzeitstudie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) und lokalen Partnern in Kenia zeigt, dass die Maiserträge in biologischen Anbausystemen den konventionellen Erntemengen ähnlich sind. Aufgrund der höheren Preise ist Bio gar rentabler als konventionell.

23.11.2016mehr...
Stichwörter: FiBL, Landbau, Landwirtschaft, Buchbesprechung