Bio aus Chile

Bio aus Chile © Felipe Cantillana

Schon 2012 hat sich das südamerikanische Chile einer nachhaltigen Umwandlung seiner Wirtschaft verpflichtet. Dazu gehört unter anderem ein Anreizprogramm zur Förderung der Zertifizierung der Lebensmittelproduktionskette. Innerhalb der letzten fünf Jahre ist die Agrarfläche für Bio-Produkte in dem 756.950 Quadratkilometer großen Land deutlich gestiegen, allein zwischen 2015 und 2016 um 30 Prozent. 95 Prozent der erzeugten Bio-Produkte gehen in den Export, wenngleich der Öko-Anteil an der Landwirtschaft insgesamt erst bei 1,5 Prozent liegt.

Auf der Anuga 2017, wo über 40 Aussteller am Chile-Pavillon vertreten waren, sagte Alejandro Buvenic, Direktor der staatlichen Vermarktungsorganisation ProChile, jedoch weiteres Wachstum voraus.

Grund sei ein 2016 zwischen der Europäischen Kommission und Chile beschlossenes Abkommen: Danach dürfen Bio-Produkte, die nach chilenischen Regeln hergestellt sind, direkt auf dem europäischen Markt verkauft werden und umgekehrt. Das Abkommen  tritt ab Januar in Kraft und soll zugleich den gegenseitigen Schutz von Öko-Siegeln bewirken, wobei chilenische Bio-Lebensmittel bislang das auch hierzulande bekannte AB-Zeichen tragen.

Unabhängig davon profitiere der Öko-Anbau von der geographisch isolierten und damit vor Schädlingen geschützten Lage, dem überwiegend mediterranen Klima und einem generell hohen Qualitätslevel. Als wichtige Bio-Produkte nannte Buvenic frische und gefriergetrocknete Beeren oder andere Früchte, Weiß- und Rotwein und Hagebutten als Tee oder Öl.

Während viele Produkte bisher in die USA, nach Kanada und Korea gingen, sehe er Honig und Hagebuttentee als Türöffner für den deutschen Markt.
Zu ProChile: Mit Vertretungen auf der ganzen Welt unterstützt ProChile kleine und mittelständische chilenische Unternehmen dabei, innovative Produkte auf den Auslandsmärkten zu platzieren. Die Mitarbeiter suchen den Dialog mit Geschäftspartnern und informieren vor Ort über Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in Chile. (http://www.prochile.gob.cl/int/deutschland/)

Bettina Pabel


Ticker Anzeigen