Start / News / Erfolgsfaktor Austausch: Auszubildende vernetzen sich

Ausbildung

Erfolgsfaktor Austausch: Auszubildende vernetzen sich

Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer an Berufskollegs

Münster 18.09.2017   |   Die Initiative „NRW kocht mit Bio“ veranstaltet gemeinsam mit den Landesschulen NRW und BioFleisch NRW am 09. Oktober 2017 in Wuppertal eine spannende Fortbildung für Fachlehrer/innen aller relevanten Bildungsgänge.

Nachhaltigkeit in der Berufsausbildung

Damit junge Menschen die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich meistern können, ist es notwendig, sie bereits in der Ausbildung mit allen wichtigen Aspekten der Nachhaltigkeit vertraut zu machen. Alle Akteure, die in ihrem Berufsalltag mit Lebensmitteln arbeiten – sei es als Koch, Servicekraft oder Erzieherin – profitieren davon, wenn sie über „Ökolandbau, Regionalität, Tierwohl, Ressourcenschutz und Erhalt der Artenvielfalt informiert sind. Welche Aspekte in Zukunft wichtig sind und warum gerade Bio-Lebensmittel eine herausragende Rolle spielen, wird Melanie Fülles von a’verdis aus Münster erläutern.

Austausch als Erfolgsfaktor

Wie die Themen Ökologie und Gesundheit in die Ausbildungspraxis integriert werden können, wird der Küchenleiter der Landeschulen NRW sowie BioMentor Rafael Platzbecker an vielen Beispielen deutlich machen. Die Küche der Landesschulen hat sich in wenigen Jahren zu einer der gastronomischen Leuchttürme in NRW entwickelt. Knapp die Hälfte der eingesetzten Lebensmittel sind in Bio-Qualität. Platzbeckers Küche ist biozertifiziert und hat auch das DGE-Zertifikat. Selbstverständlich ist die Landesschule auch ein Ausbildungsbetrieb.

Um die Qualität der Ausbildung zu stärken und die Azubis mit der gesamten Wertschöpfungskette vertraut zu machen, arbeitet die Landesschule u. a. eng mit der Erzeugergemeinschaft BioFleisch NRW zusammen.

Auszubildende beider Einrichtungen arbeiten wochenweise im jeweils anderen Betrieb und lernen so beide Seiten kennen. Welche Vorteile ein solcher Austausch für die Azubis und deren Betriebe hat und wie er praktisch umgesetzt werden kann, wird in den Foren am Nachmittag diskutiert. Die Themen: „Nachhaltigkeit in der Berufsausbildung“ und „Voneinander lernen – praktische Anforderungen an den Austausch“.

Das Programm zur Veranstaltung in Wuppertal sowie die Anmeldemöglichkeit findet sich unter www.nrwkochtmitbio.de

Ausblick: Vierte Vernetzungsveranstaltung im November

Die vierte Vernetzungsveranstaltung der Initiative „NRW kocht mit Bio“ findet am 6. November auf Schloss Hamborn in Borchen statt. Eingeladen werden alle Akteure des Bio-Außer-Haus-Marktes in NRW. Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden sich in Kürze unter www.nrwkochtmitbio.de.
 


Das könnte Sie auch interessieren

Erster Nachhaltigkeitsbericht von LaSelva

LaSelva Bio-Feinkost veröffentlicht seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht. Nach 37 Jahren ist das Bio-Landgut von LaSelva Gründer Karl Egger von sieben Hektar zu einer Bio-Landwirtschaft von 830 Hektar mit eigener Verarbeitung in der Toskana sowie zu einem Lieferanten-Netzwerk in Italien von beachtlicher Größe herangewachsen. Die Nachhaltigkeitsabteilung der Münchner Niederlassung analysierte die vielseitigen Aktivitäten des Feinkost-Herstellers und dokumentiert nun in Folge bisherige Unternehmensleistungen.

18.10.2017mehr...
Stichwörter: Ausbildung, Nachhaltigkeit, NRW kocht mit Bio, BioFleisch NRW, Landeschulen NRW

Abschluss der Aktionstage Ökolandbau in Thüringen

Der Thüringer Ökoherz e.V hat vom 1. bis 15. Oktober die Aktionstage Ökolandbau in Thüringen gemeinsam mit regionalen Bio-Akteuren ausgerichtet. Innerhalb dieser zwei Wochen luden Landwirte und Verarbeiter, Händler und Vereine zum Mitmachen, Zuhören, Naschen, Schauen und Staunen ein. Viele Veranstaltungen konnten zahlreiche Besucher anlocken, Interessierte nutzten die Plattform zum Austausch und zur Weiterbildung.

17.10.2017mehr...
Stichwörter: Ausbildung, Nachhaltigkeit, NRW kocht mit Bio, BioFleisch NRW, Landeschulen NRW