Start / News / Bio-Markt / Mani Bläuel wird zu MANI

Mani Bläuel wird zu MANI

Neuer Markenauftritt für Olivenölspezialist und Bio-Pionier Bläuel

Mani Bläuel wird zu MANI
Felix Bläuel, die zweite Generation übernimmt bei Mani die Geschäftsführung

Der griechische Bio-Pionier Bläuel führt seine bisher unterschiedlichen Marken in Österreich, Deutschland und der Schweiz unter einer neuen, einprägsamen Marke und einem attraktiven Verpackungsdesign zusammen. Für den deutschen Markt heißt das: Aus MANI BLÄUEL wird MANI.

„Gekrönt“ wird MANI durch die Bildmarke aus einer Eule in Olivenzweigen – die Eule als Symbol der Weisheit und der Olivenzweig als Friedenszeichen. Die Symbolsprache drückt die Werte aus, die das Familienunternehmen im eigenen Betrieb konsequent lebt und gleichzeitig auch für besonders wichtig hält in den aktuellen, gesellschaftlichen Umbruchszeiten. Mit umfangreichen Kommunikationsmaßnahmen wie Aktionen und Verkostungen am POS, Informationsmaterial für Handelspartner und Endverbraucher, Anzeigen und Medienarbeit wird die Einführung ab Sommer 2017 begleitet. Auf der Biofach 2017 wurde der Markenrelaunch dem Fachpublikum erstmals präsentiert.

„Die Marke MANI startet mit starken Wurzeln in die Zukunft. Schon seit über 35 Jahren exportiert unsere Familie griechisches Olivenöl in Bio-Qualität in viele Länder Europas. Im Zuge der Verantwortungs-Übergabe meiner Eltern, Fritz und Burgi Bläuel, an mich, führen wir die österreichische Marke Mani und die deutsche Marke Mani Bläuel zusammen und treten zukünftig unter der Marke MANI auf“, freut sich Felix Bläuel, der das Familienunternehmen seit 2009 in zweiter Generation mit führt. Die neue, attraktive, leicht merkfähige und zugleich emotionale Marke verbunden mit einem stärker griechisch anmutenden Verpackungsdesign, einer zentralen Vertriebsstrategie und starken Unternehmenswerten ist Ausdruck der Zukunftsfähigkeit des Bio-Pioniers.

Wertigkeit und Handlichkeit für den Handel

Die Marke MANI steht für Ursprung und Moderne im Einklang. Denn der Name Mani erinnert einerseits an die gleichnamige Region im Süden Griechenlands, von der aus die Familie Bläuel seit 35 Jahren Bio-Olivenprodukte vermarktet. Andererseits ist der kurze Markenname prägnant, klar und Zeichen für den neuen, frischen Auftritt. „Neu ist in Deutschland die Eule im Signet – ein Symbol für Weisheit und für die griechische Herkunft der Oliven, das sich am österreichischen Markt bereits als Merkmal etabliert hat. Durch den prägnanten Olivenbaum sind die Olivenöle auch für Verbraucher in Deutschland klar wiedererkennbar.“, sagt Oliver Stoye, Vertriebsleiter für MANI in Deutschland. Neben dem neuen Design, wird auch die Form der Olivenölflaschen optimiert. Für Händler bringt die Umstellung auf die schlanken, hohen Flaschen einen Platzgewinn im Regal. Für Herbst 2017 plant MANI umfangreiche Werbemaßnahmen, PR-Aktivitäten, Verkostungen, um die Konsumenten von Beginn an mit dem neuen Auftritt vertraut zu machen.

Bio und Fair – Die Stärke des Naturkostfachhandel

„Der vereinte Auftritt gibt uns neuen Antrieb, unsere Unternehmenswerte über erstklassige Produkte weiter in die Welt zu tragen“, bekräftigt Felix Bläuel. Neben ökologischer Nachhaltigkeit zeichnet das Unternehmen vor allem das soziale Engagement insbesondere in der Ursprungsregion im Süden Griechenlands aus. Im Jahr 2014 hat Mani Bläuel das erste griechische öko-faire Olivensortiment mit Naturland Fair Zertifizierung auf den Markt gebracht. „Nur ein wertschätzender Umgang mit Ressourcen und Mitmenschen kann langfristig die Lebensgrundlage nachfolgender Generationen sichern. Diese Philosophie teilen wir mit unseren Partnern im Naturkostfachhandel. Der Fachhandel bietet den Endkonsumenten biologische – aber vor allem ehrliche und faire Produkte – diesen sozialen und partnerschaftlichen Umgang werden wir auch in Zukunft unterstützen“, bekräftigt Felix Bläuel.