Start / Ausgaben / BioPress 66 - Februar 2011 / Klimaschutzprogramm gewinnt Innovationspreis

Klimaschutzprogramm gewinnt Innovationspreis

Das Klimaschutzprogramm Stop Climate Change (SCC) gewinnt den Innovationspreis 2010 in Göttingen. Das ambitionierte Zertifizierungssystem und seine Kooperationspartner wurden als Sieger in der Kategorie Gründung prämiert.

Das Zertifizierungssystem Stop Climate Change unterstützt Unternehmen dabei, ihre Treibhausgasemissionen zu bilanzieren, gezielt zu reduzieren und die unvermeidbaren Restemissionen durch die Förderung hochwertiger Klimaschutzprojekte zu kompensieren. Bei Nahrungsmitteln ist die Bio-Zertifizierung Eingangsvoraussetzung für die SCC-Zertifizierung.

Zahlreiche Unternehmen der Bio-Branche wie BioTropic, Ökoland, Springer Bio-Backwerk, Voelkel, Die Regionalen, bio verlag oder Aramark wenden das SCC-System bereits in der Praxis an. „Wir freuen uns über die Auszeichnung. Ziel und Philosophie des Ökolandbaus war und ist es, klimafreundlich zu produzieren. SCC ermöglicht es Bio-Unternehmen, sich mit nachhaltigen und glaubwürdigen Bio-Produkten zu positionieren und ihre Klimaschutzleistungen an Verbraucher wirksam zu kommunizieren“, erklärte Marco Lange, Koordinator des Zertifizierungsprogramms Stop Climate Change.

 


Ticker Anzeigen