Start / Nachhaltigkeit / Plastik ohne Rohöl

Nachwachsende Rohstoffe

Plastik ohne Rohöl

Wiederverwertbare Trinkflasche aus Zuckerrohr entwickelt

Plastik ohne Rohöl © BE O bottle

Das niederländische Startup BE O will Lifestyle Produkte aus Bioplastik auf den Markt bringen: Erzeugnisse aus natürlichen und wiederverwertbaren Materialien wie Zuckerrohr, Algen, Elefantengras, Cassava und Stärke statt dem üblichen Plastik aus Rohöl. Das erste Produkt des Unternehmens ist die BE O Bottle, eine wiederverwendbare Wasserflasche aus vornehmlich Zuckerrohr.

Die BE O-Flasche ist eine wiederverwendbare Trinkflasche, die zu 94 Prozent aus Restmaterialien von brasilianischem Zuckerrohr besteht. Sie sei zu 100 Prozent im aktuellen Abfallstrom recycelbar. Das Bioplastik wird aus dem aus Zuckerrohr gewonnenen Bio-Ethanol produziert und mit natürlichen Farbpigmenten getönt. Durch den modularen Entwurf sei sie leicht zu säubern und in leerem Zustand platzsparend verstaubar.

Erst in diesem Frühjahr ist die Flasche mit dem Green Product Award ausgezeichnet worden, einem internationalen Preis für Produkte, die sich hinsichtlich der Aspekte Design, Innovation und Nachhaltigkeit hervorheben.

Die BE O Bottle ist in Deutschland zunächst exklusiv über den Online-Marktplatz www.avocadostore.de erhältlich, zu einem Preis von 14,95 Euro.



Das könnte Sie auch interessieren


Bio in Plastik – nur mit Bio-Plastik?

Die Bioszene galt lange Zeit als Vorbild für eine ökologische beziehungsweise nachhaltige Lebensphilosophie und sie ist es noch. Doch ist der aktuelle Wandel hin zu mehr Convenience auch tatsächlich zeitgemäß und zukunftsfähig?
24.03.2014mehr...
Stichwörter: Nachwachsende Rohstoffe, Bio-Plastik