Start / Business / Bio-Handel / Backwaren / Wer hat das beste Brot im Bioland? – Siebte Bioland Brotprüfung honoriert handwerkliches Geschick der Partner Bäckereien

Auszeichnung

Wer hat das beste Brot im Bioland? – Siebte Bioland Brotprüfung honoriert handwerkliches Geschick der Partner Bäckereien

Deutschlands führender Verband für ökologische Landwirtschaft vergibt 37 mal Gold, 53 mal Silber und dreimal Bronze

Mainz/München, 18.09.2018  |   Bei der siebten Bioland Brotprüfung nahm die Fachjury 93 Brote von Bioland Bäckern unter die Lupe und bewertete diese auf Geschmack, Geruch, Aussehen, Kruste, Krumenbild und Struktur. Gestern fand die Preisverleihung auf der IBA, der führenden Weltmesse des Bäcker- und Konditorenhandwerks, in München statt. Die Jury, aus Lebensmittelsensorikern der Technischen Universität München, vergab dabei 37 mal Gold, 53 mal Silber und dreimal Bronze an die 19 teilnehmenden Bäckereien aus Deutschland und Südtirol. Teilnehmen konnten alle brotverarbeitenden Bioland-Betriebe, die Bioland-Brote anbieten.

Die Back Bord Mühlenbäckerei aus Bochum überzeugte die Jury gleich mit 13 eingereichten Broten, von denen sechs die Auszeichnung in Gold erhielten und sieben in Silber. „Wir sind so stolz auf die Auszeichnung“, freut sich Isis Scherpel, Geschäftsführerin und Bäckermeisterin in fünfter Generation. „Dass wir gleich sechsmal Gold mit nach Hause nehmen ist eine tolle Honorierung. Wir verstehen unser Handwerk und erzeugen hochwertige Brote in unserer Backstube. Das können und sollen die Kunden auch sehen.“

„Regionale Bio Produkte mit einer großen Portion handwerklichem Können und Liebe zum Produkt sind die besten Zutaten für leckere, hochwertige Backwaren“, weiß Paul Hofmann, Bäcker-Berater bei Bioland. Auch bei der Namensgebung sind den Bäckern keine Grenzen gesetzt. So finden sich unter den eingereichten Broten beispielsweise das Opa-Leo Brot, Fritz’87 oder das Bioland Junior Grobi.

Mehr als jedes Dritte geprüfte Brot hat es zur Gold Platzierung geschafft. „Bei wem es in diesem Jahr nicht für Gold gereicht hat, der kann noch einmal an der Rezeptur feilen und es im nächsten Jahr erneut probieren,“ ergänzt Hofmann. „Man darf nicht vergessen, dass eine Silber und Bronze Auszeichnung auch bereits Meisterklasse sind. Ich bin richtig stolz auf unsere Bioland Bäcker und deren qualitativ hochwertigen Produkte und bin schon sehr gespannt auf die Einreichungen zur Brotprüfung 2019.“ 

Bioland-Bäcker verwenden in ihren Backwaren ausschließlich natürliche Zutaten. Zahlreiche Zusatzstoffe werden durch handwerkliches Können überflüssig gemacht.



Das könnte Sie auch interessieren

Beste Bioland-Brote ausgezeichnet

123 Brote von 37 Bioland-Bäckereien bei Brotprüfung prämiert

Mainz / Stuttgart, 25. Oktober 2016  |   Eine kräftig knackige Kruste, eine weiche feine Krume, ein voller natürlicher Geschmack – das perfekte Brot ist ein Erlebnis für alle Sinne. Am Montag wurden die besten Brote der diesjährigen Bioland-Backprüfung auf der Fachmesse Südback in Stuttgart prämiert. 123 Brote von 37 Bioland-Bäckereien erhielten eine Auszeichnung, 40 davon Gold, 70 Silber und 13 Bronze. Bewertet wurden die Prüfkriterien Geschmack, Geruch, Aussehen, Kruste, Krumenbild und Struktur. Ende September hatten Lebensmittelsensoriker der Technischen Universität München die Backwaren im Rahmen der vierten Bioland-Brotprüfung getestet.

25.10.2016mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Brot, Bioland

Platz 1 für Bioland: ,Deutschlands Beste Bio- und Naturkost‘

Deutschlands führender Verband für ökologische Landwirtschaft genießt laut Focus-Studie großes Vertrauen der Verbraucher

Mainz, 31.10.2018  |   Deutschlands führender Verband für ökologische Landwirtschaft erzielt in einer Focus-Studie den 1. Platz in der Kategorie ,Deutschlands Beste Bio- und Naturkost‘. Bioland wurde durch die Magazine Focus und Focus Money mit dem Deutschlandtest-Siegel ,Deutschlands Besten‘ ausgezeichnet.

31.10.2018mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Brot, Bioland

Mestemacher Report Biofach 2018

Bio boomt weltweit – Hilfsaktion für Deutsche Welthungerhilfe

Mestemacher Report Biofach 2018 © Bischof und Broel

Nürnberg, 15. Februar 2018  |   Hoher Besuch bei Mestemacher auf der Biofach 2018: Renate Künast informiert sich auch in diesem Jahr persönlich bei Mestemacher über die Bio-Geschäfte. Renate Künast hat 2001, also vor 17 Jahren, als damalige Bundesministerin für Verbraucherschutz für Bio- Lebensmittel das deutsche Bio-Siegel eingeführt. Bei Verbraucherinnen und Verbrauchern steht das sechseckige Bio Gütesiegel auch 17 Jahre später für Vertrauen und Schutz der Natur.

22.02.2018mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Brot, Bioland