Start / News / Starkes Wirtschaftsjahr für Schwarzwaldmilch

Jahresbilanz

Starkes Wirtschaftsjahr für Schwarzwaldmilch

Freiburg, 29.06.2018. | Die Schwarzwaldmilch-Gruppe verzeichnete in 2017 ein erfolgreiches Wirtschaftsjahr mit einem Wachstum in allen strategischen Kerngeschäftsfeldern:

Der Gruppenumsatz konnte um 9,8 Prozent auf 179 Mio. Euro gesteigert werden, während der Absatz inklusive Versandmilch um 5,5 Prozent auf 173.291 Tonnen erhöht werden konnte. Gleichzeitig baute die genossenschaftliche Molkerei ihre ertragsstarken Geschäftsfelder weiterhin aus, um den extremen Marktentwicklungen widerstandsfähig zu begegnen.

Größte Markenwachstumstreiber waren die gesamte grüne Produktlinie Schwarzwaldmilch mit einer Steigerung von 11,4 Prozent sowie Schwarzwaldmilch Bio mit einem Wachstum von 7,6 Prozent. Weiterhin sorgten die zahlreichen Produktumstellungen auf „ohne Gentechnik“ für eine erhöhte Nachfrage.

Seinen genossenschaftlichen Milcherzeugern konnte das Unternehmen trotz des volatilen Milchjahres einen über 19 Prozent höheren Milchauszahlungspreis im Vergleich zum Vorjahr bezahlen. Für die konventionelle Milch inklusive Weidemilch/Milch ohne Gentechnik (4,2 Prozent Fett und 3,4 Prozent Eiweiß) konnte der durchschnittliche Auszahlungspreis um 19,2 Prozent auf 41,32 Cent/kg brutto gesteigert werden, der durchschnittliche Bio-Milchauszahlungspreis inklusive aller Zu-/Abschläge um 6,5 Prozent auf 55,40 Cent/kg.

Zur Sicherung des Fortbestandes und der Wettbewerbsfähigkeit beider Standorte (Freiburg und Offenburg) der Schwarzwaldmilch wurden auch im Jahr 2017 wieder umfangreiche Erhaltungs- und Neuinvestitionen getätigt. Die Höhe der Investitionsmaßnahmen lag bei rund 10,3 Mio. Euro.

Auch für 2018 setzt sich die positive Markenentwicklung fort. In den ersten fünf Monaten erzielte das Markengeschäft bereits eine Umsatzsteigerung von über 10 Prozent. Hervorzuheben sind hierbei die sehr positiven Entwicklungen der Produktlinien Schwarzwaldmilch Bio sowie LAC lactosefrei.

Ebenso wirken sich die Produktneueinführungen sehr positiv auf die Entwicklung aus. Erstmalig in der Unternehmensgeschichte bietet Schwarzwaldmilch ab dem 1. Juli 2018 eine frische Bio Heumilch mit dem EU-Gütesiegel „garantiert traditionelle Qualität“. Die Kühe erhalten die natürlichste Form der Fütterung (Weide im Sommer, Heu im Winter), was sich im natürlichen Milchgeschmack und im Nährstoffgehalt der Milch bemerkbar macht.

Ein weiterer konsequenter Ausbau des Markensortiments auf den „ohne Gentechnik“-Standard wird auch in 2018 weiterverfolgt.


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bio Company weiter auf Wachstumskurs

Der Bio-Filialist setzt seine Nachhaltigkeitsstrategie fort

Bio Company weiter auf Wachstumskurs © Bio Company

Die Bio Company wuchs auch im Jahre 2018 weiter deutlich: Das Berliner Bio-Unternehmen erzielte im letzten Jahr mit 173 Millionen Euro ein Umsatzplus von gut 10,2 Prozent. Damit lag es weit über dem Branchendurchschnitt des gesamten Naturkosthandels von 5,2 Prozent (Quelle BNN).

08.02.2019mehr...
Stichwörter: Jahresbilanz

Mestemacher-Gruppe mit Umsatzrekord 2018

2,8 Prozent Zuwachs gegenüber dem Jahr 2017

Gütersloh, 25. Januar 2019 | Wie die mittelständische Brot- und Backwarengruppe Mestemacher auf ihrer Jahrespressekonferenz bekannt gab, schrieb sie im Geschäftsjahr 2018 mit 162,8 Millionen Euro den höchsten Umsatz in ihrer Unternehmensgeschichte. Das sind 2,8 Prozent Zuwachs gegenüber den 2017 erreichten 158,3 Millionen Euro. Das Produktangebot gruppiert sich in SB-verpackte vorgeschnittene und pasteurisierte Spezialbrote, TK-Blechkuchen, Knäckebrote und Müslis. Der Exportanteil beträgt rund 29 Prozent.

25.01.2019mehr...
Stichwörter: Jahresbilanz

Alnatura auf stabilem Kurs

Leichtes Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2016/2017 | Rekord bei Filialeröffnungen | 2018 Umzug auf den Alnatura Campus in Darmstadt

Bickenbach, 16. November 2017  |   Mit einem leichten Umsatzplus von einem Prozent schloss Alnatura das Geschäftsjahr 2016/2017 ab. Zum Geschäftsjahresende am 30. September 2017 erwirtschaftete der Bio-Händler aus dem hessischen Bickenbach einen Umsatz von 770 Millionen Euro netto. Mit dieser positiven Entwicklung setzt Alnatura den Konsolidierungskurs fort, der aufgrund der Auslistung beim ehemals größten Handels­partner dm-Drogeriemarkt erforderlich geworden war.

16.11.2017mehr...
Stichwörter: Jahresbilanz