Start / Business / Die Nummer Eins in der Bio-Hauptstadt

Bio Company

Die Nummer Eins in der Bio-Hauptstadt

Mit klarem Konzept auf Expansionskurs - Regionalität und viel Frische ist der Kern des Erfolgrezepts

Die Bio Company eröffnete im April in Zehlendorf ihre 32. Filiale. Auf insgesamt 600 Quadratmeter Verkaufsfläche werden mehr als 7.000 Bio-Produkte angeboten, davon ein hoher Anteil regionaler Ware. Dabei baute der Bio-Filialist die Räume eines ehemaligen Penny um. Nebenan befinden sich ein Ärztehaus, eine Pizzeria und ein Friseur. Hier ist für Frequenz gesorgt. Zehlendorf ist einer der kaufkräftigsten Stadtteile Berlins mit einer Kundschaft, die Bio zu schätzen weiß.

Aus 4.700 Artikeln besteht das Grundsortiment, das auch die kleinen Company-Filialen führen. Bei den größeren Märkten kommen nochmals 1.200 Pflichtartikel hinzu. Dann gibt es ein Zusatzsortiment, aus dem jeder Marktleiter eigenständig auswählen kann, um sich dem Standort anzupassen.

Frische dominiert bei der Bio Company. 60 Prozent beträgt der Anteil. Trockenprodukte machen 30 Prozent aus. Die restlichen zehn Prozent werden mit TK und Naturkosmetik gemacht.

Die neue Filiale verfügt im Eingangsbereich über ein Bistro mit täglich wechselnden Gerichten: Sandwiches, Salate, Suppen und mehr wird den Kunden angeboten. Vegetarische Gerichte sind fester Bestandteil der Bistro-Küche.

Die Brottheke im Vorkassen-Bereich hat Ausmaße von sechs Meter. Die Backwaren stammen von regionalen Bäckern. Märkisches Landbrot, Beumer & Lutum, der Vollkern und Sarah Wiener backen für die Company.

Bei Obst und Gemüse gibt es in Spitzenzeiten bis zu 40 Prozent regionale Ware, zum Beispiel vom Landgut Pretschen. Die Äpfel stammen aus dem Alten Land südlich von Hamburg. Obst und Gemüse hat einen Umsatz-Anteil von rund 20 Prozent. das ist beträchtlich.

Der Markt hat eine vorbildliche Wurst-  und Fleischtheke von 4,8 Meter Länge. Von der Biomanufaktur Havelland kommt Fleisch vom Havelländer Apfelschwein, eine Kreuzung des englischen mit dem deutschen Landschwein. Die Schweine werden mit Trester aus Apfelkeltereien gefüttert.

Das sorgt für eine besondere Qualität. Die Theke besticht durch ihre Vielfalt: Schwein, Kalb, Rind, Wild, Hähnchen und seit neuestem Lamm stehen zur Auswahl. So muss eine Fleischtheke aussehen. Mit rund neun Prozent hat die Bio Company einen hohen Fleisch-Anteil am Umsatz.

In der 3,6 Meter langen Käsetheke wird ausschließlich Prepacking angeboten. Eine Mitarbeiterin schneidet und verpackt die Ware im Markt. ABCert zertifiziert das Handelsunternehmen. Zehlendorf ist nach Potsdam die zweite Filiale, die Käse so anbietet. Die anderen Märkte betreiben eine traditionelle Bedientheke. 

180 Artikel umfasst die Bio Company Eigenmarke. Sie ist im Preiseinstieg angesiedelt. Dauerniedrigpreis und regional zeichnen die Märkte aus, damit der Kunde sich orientieren kann. Im Trockensortiment versteht sich Bio Company als Haus der Marken.

Die klassischen Natur-Kosthersteller von Allos bis Zwergenwiese werden breit präsentiert. Einige Marken sind vereinzelt im LEH zu finden. „In Berlin finde ich es bedauerlich, wenn die Marken dann bei Kaisers stehen. Wir reagieren empfindlich, wenn wir die Marke mit aufgebaut haben“, sagt Kaiser.

Im Sortiment gibt es keinen Stillstand und keine Langweile. Trends  werden permanent aufgenommen. Vegane Rohkost ist im Aufkeimen. Lifefood zählt zu den führenden Anbietern von Schokolade und Riegeln. Lovechoc ist mit milchfreier Rohkost-Schokolade dabei.

Das Trockensortiment hat Lokalkolorit. Der Berliner Kaffee-Röster Altomayo bekommt viel Regalplatz und ist an der Backtheke im Ausschank. „Das ist hier der meistverkaufte Kaffee“, verrät Marktleiterin Janette Sorge.

Ökotopia ist ein Tee- und Kaffee-Anbieter aus Berlin mit einer großen Schar an Stammkundschaft. Der Kräutergarten Pommerland ist mit losen Tees vertreten. Die Bio Company ist Mitglied in der Genossenschaft des Tee-Anbieters.

Ein glutenfreies Sortiment von den Anbietern Bauck Hof, Werz und Hammermühle wird gehandelt. Alternative Süßmittel wie Ahornsirup, Reissirup und Stevia bietet die Filiale ihren Kunden ebenfalls an.

Ein lactosefreies Sortiment gehört längst zur Pflicht. Leute mit Unverträglichkeit können zu Milch von Berchtesgadener Land greifen. Die Milch-Ersatzprodukte von Natumi und anderen sind vorhanden. Die Reisgetränke von Oatly gibt es auch im Mini Tetra Pak. Das Produkt ist recht erfolgreich.

Bei den alkoholfreien Getränken ist Bionade nach wie vor ein Renner. Im Kommen sind  Kokos-Getränke „Die gehen richtig gut“, so Janette Sorge. Mit regionalem Bier aus dem Forsthaus Templin profiliert sich die Getränkeabteilung.

Der Filialist bedient verschiedene Preisstufen. Auch der Durchschnittsverdiener kann hier Produkte finden und bezahlen. Die Stärken der Bio Company liegen bei Fleisch und Obst und Gemüse. Insgesamt ist das frischebetonte Sortiment vielfältig, ausgewogen und hochwertig.

Bio Company
Wiesenschlag 4
Berlin Zehlendorf

 

Eröffnet:  11. April 2013
Marktleiter: Janette Sorge
Mitarbeiter: 16
Artikelzahl: 7.000
Öffnungszeiten: 8 - 20 Uhr
Parkplätze: 30


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bio Company eröffnet 63. Filiale

Innovative Kältetechnik für mehr Klimaschutz

Bio Company eröffnet 63. Filiale © Bio Company

Nach gut drei Monaten war der Umbau der ersten Filiale mit natürlichem Kältemittel, Unverpackt-Station und Milchzapfanlagen vollbracht: Am 15. Juli eröffnete am Walther-Schreiber-Platz die 63. Bio Company-Filiale im stadtvertrauten grün-weißen Design.

15.07.2021mehr...
Stichwörter: Bio Company, Eröffnung

Bio Company eröffnete Markt in Potsdam

36. Filiale des Berliner Naturkost-Einzelhändlers

Die Berliner Bio Company eröffnete gestern in Potsdam ihre 36. Filiale und damit die fünfte Filiale im Bundesland Brandenburg. Sie befindet sich im Potsdamer Volksparkcenter, in der Nähe vom Pfingstberg. Neben den nunmehr vier Märkten in Potsdam besteht noch ein weiterer Markt in Glienicke.
21.05.2014mehr...
Stichwörter: Bio Company, Eröffnung

Bio-Supermarktkette in Dresden

BIO COMPANY eröffnete am Schillerplatz in Dresden

Dresden, 7.9.2012  |  Die Berliner Bio-Supermarktkette Bio Company eröffnete am 6. September eine neue Filiale in der Tolkewitzer Straße 8 am Schillerplatz. Neben der Filiale in der Königsbrücker Straße 34 ist dies nun die zweite Filiale, die in Dresden ihren Platz gefunden hat. Des weiteren ist ein dritter, citynaher Markt in Planung.
07.09.2012mehr...
Stichwörter: Bio Company, Eröffnung