Start / Ausgaben / BioPress 71 - Mai 2012 / Gentechnik bedroht weltweit die Imker

Gentechnik bedroht weltweit die Imker

Naturland wies anlässlich der 2. Weltkonferenz für Öko-Imkerei im März in Mexiko darauf hin, dass die Risikotechnologie Agro-Gentechnik allein in Mexiko 40.000 Imker-Familien gefährdet.

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 6. September 2011 hat Folgen für die Honigerzeuger weltweit. Allein geringste Pollen-Anteile von gentechnisch veränderten Pflanzen (GVO) im Honig reichen aus, um die ganze Charge nicht mehr in die EU verkaufen zu können. „Wir fordern daher Mexiko auf, sich ein Beispiel an Peru zu nehmen und den Anbau von gen-technisch veränderten Pflanzen zu verbieten“, betonte Naturlandpräsident Hans Hohenester.


Ticker Anzeigen