Start / Ausgaben / BioPress 49 - November 2006 / Erfolgreiche InterMessen

Erfolgreiche InterMessen

Impulse für die Bio-Sortimente in Düsseldorf

InterMopro, InterCool und InterMeat, die Internationalen Fachmessen für Molkereiprodukte, Tiefkühlkost sowie Fleisch und Wurst, in Düsseldorf waren ein Erfolg. Das Angebot der 965 Unternehmen, die vom 24. bis 27. September 2006 ihre Produkte präsentierten, bot den dem Handel neue Impulse für die Sortimentsgestaltung. Rund 34.000 Fachbesucher kamen, um sich umfassend zu informieren (2004: 31.900). Positiv war das Fazit von Felix Ahlers, Vorstand des TK-Herstellers Frosta AG: „Wir hatten eine sehr gute und aktive Messe. Alle wichtigen Handels- und Cateringkunden waren bei uns am Stand."

Auch biologisch hergestellte Lebensmittel kamen nicht zu kurz. Immer mehr Markenartikler profilieren sich mit einem Bio-Angebot. Im Fleischbereich zeigten sich zum Beispiel Wiesenhof, Zimbo und Meica auf der InterMeat. Zu den Neulingen mit einem Bio-Angebot zählte die Bodensee Käse AG aus der Schweiz. Mit der gemeinsamen Vertriebsgesellschaft stellten die beiden Spezialitäten-Käsereien Studer AG und die Christian Oberli Käserei Rislen bereits 1998 die Weichen, um das Marketing effektiv zu gestalten. Mit im Angebot sind zwei Bio-Käse.

Auch bei Bio-Tiefkühlkost, im LEH noch unterbelichtet, bewegt sich etwas. Frisch & Frost aus Österreich bereichert den Markt um Bio-Convenience. Auf der InterCool 2006 zeigten die Österreicher das Bio-Kartoffelsortiment von Bauernland, das künftig auch im Lebensmitteleinzelhandel angeboten wird und Bio-Mehlspeisen von Toni Kaiser.


Ticker Anzeigen