Start / Ausgaben / BioPress 47 - Mai 2006 / Bio-Agavendicksaft mit hoher Süßkraft

Sirup

Bio-Agavendicksaft mit hoher Süßkraft

Bio-Agavendicksaft aus Mexiko hat der Rohstoff-Lieferant Alfred L. Wolff aus Hamburg in sein Sortiment aufgenommen. Der ALW Bio-Agavendicksaft hat einen Zuckergehalt von 75 Brix.

Die Süßkraft ist größer als bei Rübenzucker, so dass die Mengen in den Rezepturen um 20 bis 25 Prozent gesenkt werden können. 
Agavendicksaft enthält überwiegend Fruchtzucker, der als Einfachzucker vom Körper schnell verwertet werden kann. Zudem enthält er Mineralstoffe und Spurenelemente. Außerdem steigt der Blutzuckerwert nach Angaben von Wolff nicht so stark an als bei traditionellem Zucker. Agavendicksaft sollte dennoch nur in geringen Mengen konsumiert werden, da auch Fructose den Blutzuckerspiegel erhöht.

Agavendicksaft ist gut löslich und daher in den verschiedensten Bereichen der Lebensmittelherstellung als Süßmittel und Geschmacksverstärker leicht anwendbar. Er verhindert ein frühzeitiges Austrocknen von Kuchen. Sein niedriger Wassergehalt ermöglicht die Verwendung in Hefeteig.

Außerdem unterstützt er die Gelierung, eine Eigenschaft, die den Saft interessant macht für die Herstellung von Fruchtaufstrichen. Zudem ist er geeignet für koschere und Halal-Produkte.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Agava – Die neue Honigvielfalt

Agava – Die neue Honigvielfalt

Agava steht für natürliche Süßungsmittel und Produkte auf deren Basis. Mit dem neuen Honig Basis-Sortiment, welches eine Vielfalt an unterschiedlichen Sorten und Gebinden umfasst, rundet Agava das Portfolio ab und gibt dem Kunden eine neue Orientierung am Regal. Vom milden Akazienhonig über aromatischen Wildblüten- und zarten Sonnenblumen- bis hin zum kräftigen Waldhonig. Agava ist Imker aus Leidenschaft mit langjähriger Erfahrung und verfügt über ein großes Netzwerk zu Bio-Imkern auf der ganzen Welt. Ihr Honig wird im Familienbetrieb sorgsam aufbereitet und abgefüllt. Einen Überblick über das gesamte Sortiment unter: http://www.agava.bio

14.07.2020mehr...
Stichwörter: Sirup, Süßungsmittel

Alternative Bio-Süßungsmittel machen’s möglich

Anders und abwechslungsreich süßen

Alternative Bio-Süßungsmittel machen’s möglich

Auf der Suche nach mehr Natürlichkeit in ihrer Ernährung rücken alternative Süßungsmittel ins Bewusstsein der Verbraucher und damit in das der Lebensmittelhersteller. Dank des vielgestaltigen, großen und weiter wachsenden Bio-Angebots können sich Händler leicht auf die Bedürfnisse ihrer Kunden vorbereiten.

06.07.2018mehr...
Stichwörter: Sirup, Süßungsmittel

Aspartame wurde jetzt in „AminoSweet“ umbenannt!

Aspartam, auch bekannt als Nutra-Sweet, Equal, Spoonfull, Canderel, Sanecta, neuerdings auch Amino Sweet oder einfach E951 ist ein sogenannter Zuckerersatzstoff (E950-999). Die chemische Bezeichnung lautet “L-Aspartyl-L-Phenylalaninmethylester”. Aspartam besitzt die 200-fache Süßkraft von Zucker und hat 4 kcal/g (16,8 kJ/g). Nicht nur bei Diabetikern, sondern auch bei Körperbewußten beliebt wegen seines im Vergleich zu Saccharin oder Cyclamat sehr natürlichen “Zucker”- Geschmacks ist Aspartam in mehr als 90 Ländern (seit das Patent der Firma “Monsanto” bzw. der Tochterfirma “Kelco” ausgelaufen ist) weltweit in mehr als 9.000 Produkten enthalten.

 

Was macht der bedeutendste Hersteller von künstlichen Süßstoffen der Welt als Antwort auf das wachsende Bewusstsein über die Gefahren? Warum benennen sie es um und vermarkten es natürlich als natürlich? Das ist genau die Strategie von Ajinomoto, Hersteller von Aspartame, der hofft, den Schleier des Vergessens vor die Augen des Publikums zu ziehen, indem sie ihre umbenannten Version von Aspartame, jetzt ”AminoSweet” genannt haben. Und warum wird Stevia mit ähnlich hoher, jedoch natürlicher Süßkraft mit dubiosen Argumenten weiter von unserem Lebensmittelmarkt ausgeschlossen?

 

alles dazu...
http://www.giftig.me/2010/02/aspartame-wurde-jetzt-in-%E2%80%9Eaminosweet%E2%80%9C-umbenannt/

13.04.2011mehr...
Stichwörter: Sirup, Süßungsmittel