Start / MSC-Fisch für Seelöwe, Pinguin und Mensch

MSC-Fisch für Seelöwe, Pinguin und Mensch

Kölner Zoo setzt nachhaltig gefangenen Fisch mit MSC-Siegel auf den Speiseplan

Berlin, 8. Dezember 2011 - Der Kölner Zoo setzt als erster Zoo in Deutschland nachhaltig gefangenen Fisch mit MSC-Siegel auf den Speiseplan. Nicht nur die Zoobesucher kommen in der Zoogastronomie in nachhaltigen Fischgenuss, sondern auch bei den Seelöwen und Pinguinen gehören ab sofort MSC-zertifizierter Hering und Makrele aus nachhaltiger Fischerei zum Menü. Dafür hat sich der Kölner Zoo zusammen mit seiner Zoogastronomie nach dem Rückverfolgbarkeitsstandard des MSC zertifizieren lassen.

„Artenschutz und Nachhaltigkeit steht im Kölner Zoo an oberster Stelle. Diese Werte möchten wir konsequent verfolgen und vorantreiben. Ein nachhaltiges Speiseangebot für Mensch und Tier spielt hierbei eine wichtige Rolle. Deshalb haben wir viel darangesetzt, den MSC-Standard einzuhalten. Wir freuen uns, dass wir nun der erste Zoo Deutschlands sind, der MSC-zertifizierten Fisch in seinen Speiseplan integriert“, freut sich Christopher Landsberg, Vorstand des Kölner Zoos.

Fisch steht im Kölner Zoo hoch im Kurs. So verkauft die Zoogastronomie jährlich rund 5.000 Portionen Fisch in seinem Restaurant. Bei einigen der tierischen Bewohner steht Fisch täglich und ausnahmslos auf dem Speiseplan. Rund 600 Kilogramm Hering pro Monat futtern die Seelöwen und Pinguine im Kölner Zoo. „Nur Seelöwennachwuchs Lina hatte keinen Appetit auf Fisch und bevorzugte bis zum Alter von 17 Monaten ausschließlich „die Brust“ ihrer Mutter Astrid. Erst als der erste MSC-zertifizierte Hering aus nachhaltiger Fischerei im Kölner Zoo eintraf, fraß Lina ihren ersten Fisch. Damit ist Lina die erste Seelöwin Deutschlands, die in ihrem Leben bislang nur MSC-zertifizierten Fisch gefressen hat“, erklärt Landsberg. 

„Mit der Zertifizierung des gesamten Zoobetriebes sowie der Zoogastronomie nimmt der Kölner Zoo eine Vorreiterrolle unter allen deutschsprachigen Zoos und Aquarien ein. Diese MSC-Zertifizierungen beweisen in besonderem Maße das Engagement der Kölner für die nachhaltige Fischerei. Wir hoffen, dass diesem Beispiel noch viele weitere Zoos folgen werden“, sagt Katja Willeke, verantwortlich für den Bereich Foodservice beim MSC Deutschland, Österreich und Schweiz.
 

Über den MSC

Der MSC (Marine Stewardship Council) ist eine internationale gemeinnützige Einrichtung, die hilft, den Markt für Fisch und Meeresfrüchte nachhaltig zu gestalten. Der MSC verwaltet das einzige ökologische Zertifizierungs- und Kennzeichnungsprogramm für Fischereibetriebe des Wildfangs, das sowohl den „Code für vorbildliches Setzen sozialer und ökologischer Standards” von ISEAL wie auch die FAO-Kriterien für Fischereizertifizierungen erfüllt. Die „Richtlinien für die Öko-Kennzeichnung von Fisch und Fischereiprodukten aus mariner Fischerei“ der FAO fordern von glaubwürdigen Zertifizierungs- und Kennzeichnungsprogrammen:

  • Objektive, unabhängige Fischereibewertungen, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen,

  • transparente Prozesse, die eine Konsultation mit Externen und die Möglichkeit zur Einspruchnahme umfassen,

  • Standards, welche die Nachhaltigkeit der Zielspezies, der Ökosysteme und der Managementpraktiken berücksichtigen.

Der MSC hat Büros in London, Seattle, Tokio, Sydney, Den Haag, Edinburgh, Paris, Berlin, Kapstadt, Stockholm und Madrid.

Insgesamt nehmen über 260 Fischereibetriebe am MSC-Programm teil. 135 sind derzeit zertifiziert und 133 befinden sich in Bewertung nach MSC-Standard. Weitere 40 bis 50 durchlaufen eine vertrauliche Vorbewertung. Zusammen fangen die Fischereibetriebe im MSC-Programm nahezu neun Millionen Tonnen Fisch und Meeresfrüchte jährlich, was etwa zehn Prozent des weltweiten Fangs entspricht. Die bereits zertifizierten Fischereien fangen über fünf Millionen Tonnen Fisch und Meeresfrüchte – ca. sechs Prozent der weltweiten Fangmenge. Rund um den Globus gibt es derzeit über 12.000 MSC-gekennzeichnete Fisch- und Seafooderzeugnisse, die bis zu jenen Fischereien zurückverfolgt werden können, aus denen sie stammen.

MSC-zertifizierte Produkte in ihrem Land finden Sie in der Produktsuche http://www.msc.org/wo-kaufen/produktsuche


Ticker Anzeigen