Start / Ausgaben / BioPress 47 - Mai 2006 / D'Angelo nach schwerer Krankheit gestorben

D'Angelo nach schwerer Krankheit gestorben

Giovanni D'Angelo, Gründer und Geschäftsführer der D'Angelo Pasta GmbH in Saarwellingen, ist am Freitag, 21. April, nach viermonatiger Krankheit gestorben. Der 58-jährige Firmeninhaber erlag einem Krebsleiden. Bereits auf der BioFach im Februar wurde D'Angelo vermisst, der sonst sein Unternehmen auf allen Messen persönlich vertrat.

Der gebürtige Italiener hat das Unternehmen 1983 zusammen mit seiner Mutter gegründet. Der Betrieb zählt inzwischen 25 Mitarbeiter und hat sich zum größten deutschen Spezialhersteller für gefüllte Bio-Teigwaren entwickelt. 2002 bezog D'Angelo in Saarwellingen ein neues Domizil mit modernster Fabrikation. Der Unternehmer verband Tatendrang mit Lebensfreude und arbeitete zielstrebig und erfolgreich an einer starken Präsenz auf dem Bio-Markt.

Seit Januar wird das Unternehmen von seinem 13 Jahre jüngeren Bruder, Carmelo D'Angelo, geleitet. Dieser führt seit 20 Jahren ein eigenes Unternehmen mit rund 50 Mitarbeitern, dass sich in unmittelbarer Nähe zur D'Angelo Pasta GmbH im Gewerbepark Saarwellingen befindet. Nicht nur die geringe Distanz der beiden Firmen zueinander, sondern auch die starke familiäre Verbindung zwischen den Brüdern brachte es mit sich, dass eine gegenseitige Unterstützung im geschäftlichen Bereich von Anfang an gewährleistet war und über die Jahre ausgebaut wurde. Das mit der Mutter Luigia D'Angelo gegründete Unternehmen bleibt somit weiter in Familienhand.


Ticker Anzeigen