Start / IBA München: 13 x Gold für Bioland-Bäcker

Auszeichnung

IBA München: 13 x Gold für Bioland-Bäcker

Bioland-Bäcker überzeugen mit Spitzenqualität

München / Augsburg, 18. September 2012. Bioland zeichnete gestern im Rahmen der Internationalen Bäckerei-Ausstellung (IBA) elf Bioland-Bäcker für herausragende Bioland-Brote mit Gold aus.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Mario Jekle (Jury, TU München), Anton Gürtner (Bäckerei Gürtner), Herbert Imhof (Imhof Bäckerei), Alex Mahn (Kruse – Der Lecker Bäcker), Manfred Hartmann (Fritz Mühlenbäckerei), Georg Österlein (Georg Österlein Brot- und Feinbäckerei), Frank Schubert (Schubert Bio & Vollwert Bäckerei), Dirk Vollertsen (Geschäftsleitung Produkt und Markt, Bioland e. V.), Markus Schirmer (Jury, TU München). {_umbruch_}Vordere Reihe, v.l.n.r.: Dr. Margit Beck (Jury, TU München), Manfred Müller, Thomas Menze (Bäckerei Mechthildshausen), Ernst Fröber (PEMA Vollkornspezialitäten), Norbert Schill (Bäckerei Schill), Stefanie Müller (Jury, Bioland e. V.), Paul Hofmann (Jury, Bioland e. V.).

 

 

 

 

Bei der Bioland-Qualitätsprüfung für Brot reichten insgesamt 30 Bioland-Bäcker aus ganz Deutschland 57 Brote ein. Die Fachjury unter der Leitung von Frau Dr. Margit Beck von der TU München (Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie, Arbeitsgruppe Getreideverfahrenstechnik) prüfte die Qualität der eingereichten Bioland-Brote. 

Zur Fach-Jury gehörten neben Dr. Margit Beck auch Mario Jekle, Markus Schirmer und Christoph Verheyen (alle TU München), Markus Ensinger (Meyermühle), Paul Hofmann, Stefanie Müller und Felice Ebert (alle Bioland e. V.) - alle erfahrene DLG-Brotprüfer und bestens vertraut mit dem Bäckerhandwerk und der Lebensmitteltechnik. Die Fach-Jury bewertete die Qualitätskriterien Aussehen, Kruste, Krumenbild, Struktur, Geruch und Geschmack der Brote nach dem anerkannten DLG-Prüfschema.

Die eingereichten Brote zeigten Top-Ergebnisse. Prämiert wurde 13mal Gold, 33mal Silber und 4mal Bronze. Die Gold-Preisträger sind: Bäckerei Gürtner (Oberroth), Brot- und Feinbäckerei Georg Österlein (Kronach), Fritz Mühlenbäckerei GmbH (Aying/München), Imhof – Die Vollkorn Bäckerei (Nürnberg), PEMA Vollkorn-Spezialitäten Heinrich Leupoldt KG (Weißenstadt), Schubert Bio & Vollwert Bäckerei GmbH & Co. KG (Augsburg, alle sechs Bayern), Bäckerei Konditorei Manfred Müller (Ravensburg-Schmalegg, Baden-Württemberg), Brotgarten Jens Tegtmeyer e.K. (Kassel), Domäne Mechthildshausen Bäckerei (2x Gold, Wiesbaden-Erbenheim), Bäckerei Schill (Berkatal-Frankershausen, alle drei Hessen) und der Lecker Bäcker (2x Gold, Barnstedt, Niedersachsen).

„Die Brotprüfung belegt die hohe Qualität der Bioland-Brote und das handwerkliche Können, biologische Rohwaren naturbelassen und schonend zu verarbeiten“, sagte Jurymitglied und Bioland-Bäckermeister Paul Hofmann. Die Bioland-Bäcker verarbeiten ausschließlich Bioland-Getreide und weitere Bio-Rohstoffe und verzichten auf viele Zusatz- und Hilfsstoffe wie z. B. Backhilfen, die Ascorbinsäure oder Enzyme enthalten. „Aus besten biologischen Zutaten mit handwerklichem Know-how entsteht so hochwertiges Bioland-Brot“, so Hofmann.

Bioland-Brote: Mehr als nur Brot

Bioland-Brote haben zudem Mehrwerte für Mensch und Natur: „Bioland-Brote sind natürlich gesünder für Mensch und Natur, wenn der Acker pestizidfrei, das Grundwasser geschützt und das Klima geschont wird“, hob Dirk Vollertsen, Geschäftsleiter Produkt und Markt bei Bioland, bei der Prämierung hervor. Diese Mehrwerte würdigen die Verbraucher. Die Nachfrage nach hochwertigen und regionalen Bio-Getreideprodukten steige kontinuierlich, so Vollertsen. Für die Bioland-Partner zähle aufgrund der starken Nachfrage nach Bioland-Brot die regionale Rohstoffsicherung zu den aktuellen Herausforderungen. Bioland-Bäcker könnten noch mehr biologische Rohware aus der Region verarbeiten und vermarkten. „Wir brauchen mehr Bauern, die auf Biolandbau umstellen, damit wir unsere Bäcker auch in Zukunft mit regionaler Bioland-Ware versorgen können“, so Vollertsen.

 

 

 


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Fristverlängerung: Mestemacher Preis ,Gemeinsam leben‘

Preisgeld 4x 2.500 Euro zu gewinnen

Gütersloh, 2. Juli 2018  |   Die Bewerbungszeit um den Mestemacher Preis ,Gemeinsam leben‘ des Jahres 2018 ist um 4 Wochen verlängert worden. Die Bewerbungsfrist endet jetzt am 31. August dieses Jahres.

09.07.2018mehr...
Stichwörter: Auszeichnung

Eosta erhält internationalen Nachhaltigkeitspreis für ,Natürliches Labeling‘

Eosta erhält internationalen Nachhaltigkeitspreis für ,Natürliches Labeling‘ © Eosta B.V.

Waddinxveen, 13. Juni 2018  |   Eosta wurde erneut für das ,Natürliche Labeling‘ ausgezeichnet. Durch die innovative Laser-Etikettierung von Bio-Obst und -Gemüse konnten seit 2016 über sechs Millionen Kunststoffverpackungen eingespart werden. Zu kaufen gibt es das gelabelte Bio-Obst und -Gemüse in Deutschland unter anderem bei Rewe, Netto und Edeka.

13.06.2018mehr...
Stichwörter: Auszeichnung

Mestemacher Report Biofach 2018

Bio boomt weltweit – Hilfsaktion für Deutsche Welthungerhilfe

Mestemacher Report Biofach 2018 © Bischof und Broel

Nürnberg, 15. Februar 2018  |   Hoher Besuch bei Mestemacher auf der Biofach 2018: Renate Künast informiert sich auch in diesem Jahr persönlich bei Mestemacher über die Bio-Geschäfte. Renate Künast hat 2001, also vor 17 Jahren, als damalige Bundesministerin für Verbraucherschutz für Bio- Lebensmittel das deutsche Bio-Siegel eingeführt. Bei Verbraucherinnen und Verbrauchern steht das sechseckige Bio Gütesiegel auch 17 Jahre später für Vertrauen und Schutz der Natur.

22.02.2018mehr...
Stichwörter: Auszeichnung