Start / Business / Bio-Unternehmen / Pressemeldungen / Die Zukunft der Lebensmittel beginnt jetzt: 2 Unternehmen mit revolutionären Ideen

Pressemeldung

Die Zukunft der Lebensmittel beginnt jetzt: 2 Unternehmen mit revolutionären Ideen

  • Super Garden: Nahrung aus dem 3D-Drucker
  • Ustukiu malunas: Backwaren mit gemahlenen Insekten

Was wissen Sie über Food aus Litauen? Klicken Sie hier.

Super Garden: Nahrung aus dem 3D-Drucker

3D-Druck mit Metallen und Kunststoffen ist heute alltäglich. Doch 3D-Druck in der Lebensmittelindustrie war bisher eher Science-Fiction. Das könnte sich nun ändern. Das innovative litauische Unternehmen Super Garden hat einen 3D-Druck-Prototypen entwickelt, der gefriergetrocknete Lebensmittel wie Gemüse und diverse Fleischsorten nach Belieben drucken kann.

Der bisherige Geschäftserfolg von Super Garden hat seinen Ansatzpunkt in der Gefriertrocknung. Dabei bleiben bis zu 98 % der Nährstoffe im dehydrierten Produkt erhalten, während die ursprüngliche Form des Produkts beibehalten wird. Diese Methode wurde von der NASA übernommen, um Astronauten mit nahrhaften und leicht zu verzehrenden Mahlzeiten zu versorgen. Lyofilisation kann nicht nur zum Gefriertrocknen von pflanzlichen Lebensmitteln, sondern auch von tierischen Lebensmitteln wie Käse oder anderen Milchprodukten, Geflügel und anderem Fleisch verwendet werden.

Mit einem 3D-Drucker gefriergetrocknete Pulver zu Nahrungswürfeln kombinieren

Eine revolutionäre Innovation von Super Garden ist nun der Lebensmittel-3D-Drucker. Das Unternehmen arbeitet mit litauischen Wissenschaftlern zusammen, die diese innovative Lösung für die Lebensmittelindustrie als erste vollständig entwickelt haben. 

"Stellen Sie sich vor, Sie wählen Ihr Mittagessen aus: Rindfleisch, Rote Bete und Brokkoli. Dann drücken Sie einen Knopf und der 3D-Drucker druckt sofort die ausgewählten Lebensmittelwürfel", sagt Laura Kaziukonienė, Geschäftsführerin von Super Garden.

Sie fügt hinzu: "Dies ist eine globale Innovation. Durch die Technologie, die von Super Garden entwickelt und patentiert wurde, ist es möglich, verschiedene gefriergetrocknete Pulver in einem Würfel zu kombinieren. Die Menschen werden in der Lage sein, aus verschiedenen Produkten zu wählen und maßgeschneiderte Rezepte zu erstellen, da die Würfel sofort gedruckt werden können. Ein Prototyp der Maschine geht jetzt in die finale Testphase. Wir planen, im Oktober die finale Version zu haben. Dann können die Geräte auf den Markt gebracht werden."

International vertreten - jetzt mit Ziel Deutschland

Die Produkte von Super Garden sind bereits in Großbritannien, Italien, Spanien, der Schweiz und Frankreich erhältlich. Sie haben eine wachsende Nachfrage auf dem irischen Markt, in Japan, den USA und anderen Märkten. Super Garden hat eine Kooperation mit der Firma Foodist in Deutschland begonnen. Die gefriergetrockneten Karotten von Super Garden sind Teil einer Abo-Box von Foodist zum Backen von Kuchen. Jetzt will Super Garden in Deutschland noch bekannter werden. "Dieser Markt mag Bio-Produkte, die auch anders sind. Deshalb könnte unser gefriergetrocknetes Gemüse und unsere Gewürze eine interessante Wahl für die Deutschen sein", sagt Laura Kaziukonienė. Super Garden hat bereits einen Amazon-Account in Deutschland und macht den Großteil seines Umsatzes über E-Commerce. Derzeit ist das Unternehmen auf der Suche nach einem eigenen Vertreter in Deutschland. Außerdem plant Super Garden, sich im Herbst auf Messen wie der ISM Köln und der ANUGA zu präsentieren.

Ustukiu malunas: Backwaren mit gemahlenen Insekten

Um auf dem hart umkämpften Lebensmittelmarkt Fuß fassen zu können, bedarf es kreativer Ansätze. Ein litauisches Unternehmen hat einen Getreidekuchen entwickelt, der mit Anteilen von gemahlenen Insekten und Spirulina  sowie proteinreichen Pulvern angeboten wird. Das Unternehmen verkauft bereits in fast 30 Ländern und ist auch auf dem deutschen Markt aktiv.

Das innovative Unternehmen Ustukiu malunas im Familienbesitz hat sich auf Getreideprodukte spezialisiert. Dazu gehören Vollkornkuchen, Chips, Mehl, Getreide, Getreideflocken und Nudeln. Um die Produkte einzigartig zu machen, experimentiert das Unternehmen u.a. mit Insekten. Diese werden zu Pulver gemahlen und als Proteinquelle in den Getreidekuchen verarbeitet. Ebenfalls wird Spirulina verwendet. Dem Unternehmen ist es gelungen, eine Lösung zu entwickeln, um Spirulina als Zutat in ihre Produktion aufzunehmen, obwohl es zwar nahrhaft, aber nicht sehr schmackhaft ist.

Laut Kipras Uzdavinys, Eigentümer von Ustukiu malunas, haben die Kuchen einen hohen Anteil an Proteinen, Ballaststoffen und anderen Zusatzwerten. "Es war immer die Richtung unseres Unternehmens - gesündere Lebensmitteloptionen für unsere Kunden zu suchen und anzubieten. Das schafft Mehrwert", sagt Kipras Uzdavinys.

Auch die Produktionstechnologie entwickelt

Das Unternehmen bietet nicht nur Getreidekuchen an, sondern auch die Technologie zur Bearbeitung der Rohprodukte für diese Kuchen. "Wir können die Rohstoffe selbst herstellen, deshalb haben wir einen Zeitvorteil. Jede Woche können wir Experimente durchführen und den Menschen einzigartige Alternativen anbieten", sagt der Inhaber. Eines der neuesten Experimente sind Roggenbrot-Minikuchen, die als gesünderer Snack dienen sollen. "Sie werden aus schwarzem Roggenbrot hergestellt und haben einen reichhaltigen traditionellen litauischen Brotgeschmack mit der Option, Aromen hinzuzufügen", so Kipras Uzdavinys.

Internationale Expansion

Kipras Uzdavinys mit Vater und Firmengründer Giedrius Uzdavinys

Ustukiu malunas wurde 1992 gegründet und  ist bereits auf dem deutschen Markt aktiv. Sowohl die reguläre als auch die experimentelle Produktion wird hier schon verkauft – entweder unter eigenen Markennamen oder als Eigenmarke. Außerdem ist das Unternehmen in fast 30 weiteren Märkten aktiv – Tendenz steigend. "Das Unternehmen ist vor allem auf großen europäischen Märkten, aber auch auf wichtigen anderen Märkten wie der Türkei, Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und bald vielleicht auch in den USA aktiv", so Kipras Uzdavinys.

 


Ticker Anzeigen