Start / Business / Bio-Handel / Milchverarbeiter / Neuer Partner für Gropper: die Bio-MEG der Mittelgebirgsbauern

Hersteller

Neuer Partner für Gropper: die Bio-MEG der Mittelgebirgsbauern

Bio-MEG liefert künftig 40 Millionen Kilogramm Bio-Milch

Der steigenden Nachfrage nach Bio-Milch möchte die Molkerei Gropper mit einem neuen Partner Rechnung tragen: Die Bio-Milcherzeugergemeinschaft der Mittelgebirgsbauern wird Gropper ab dem 1. Januar 2022 langfristig mit rund 40 Millionen Kilogramm Bio-Milch jährlich beliefern. Am Standort Moers in Nordrhein-Westfalen wird die Bio-Milch angeliefert und verarbeitet.

„Wir freuen uns auf eine langfristige und verlässliche Partnerschaft mit Gropper, die für unsere Betriebe wirtschaftliche Sicherheit und Perspektive bringt. Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit ist vor allem die Regionalität: die Nähe zur Molkerei und den Verbrauchern“, so Joachim-Franz Kemper, 1. Vorsitzender der Bio-MEG der Mittelgebirgsbauern.

Die Nachfrage nach Bio-Milch ist im Jahr 2020 enorm gestiegen: Allein im März 2020 wurde laut Nielsen-Handelspanel um 27 Prozent mehr Bio-Milch nachgefragt, in den Folgemonaten lag das Plus bei 16 Prozent. Diesen Trend will die Molkerei Gropper aufgreifen: Mit den zusätzlichen 40 Millionen Kilogramm Bio-Milch von der Bio-MEG der Mittelgebirgsbauern werde Gropper jährlich über 120 Millionen Kilogramm Bio-Milch verarbeiten.

„Mit der Bio-MEG der Mittelgebirgsbauern konnten wir eine Liefergemeinschaft gewinnen, die uns mit bester Bioland-Rohmilch-Qualität versorgt, um unseren Kunden Produkte mit Mehrwert zu bieten, wie sie von den Verbrauchern zunehmend nachgefragt werden“, erklärt Heinrich Gropper. Gemeinsame Werte mit der Bio-MEG versprächen „die beste Basis für eine langfristige Zusammenarbeit.“

Die Bio-MEG der Mittelgebirgsbauern mit Sitz in Hamm umfasst über 70 Landwirtschaftsbetriebe aus NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Sie will Milch von besonders hoher Qualität in Bezug auf Ökologie und Tierwohl liefern: Ihre Betriebe arbeiten durchweg nach Bioland-Richtlinien und halten ihre Kühe zu 100 Prozent im Laufstall und auf der Weide.

Die Molkerei Gropper wurde 1929 in Berg bei Donauwörth gegründet. Seit 1973 befindet sich der Firmensitz in Bissingen. Heute gehört das Unternehmen zu den führenden deutschen Anbietern von Handelsmarken. Zu den Kunden des Unternehmens zählen mittlerweile alle großen europäischen Lebensmitteleinzelhändler und Discounter.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Kölln launcht neue Bio-Müslis

Reihe 1820® bietet sechs Mal Vollkorn – klassisch und knusprig

Kölln launcht neue Bio-Müslis © Kölln

Der Hafer-Verarbeiter Kölln bringt mit der Reihe 1820® ein neues Bio-Sortiment auf den Markt: Sechs Bio-Vollkorn-Müslis kommen am 1. Oktober in die Regale. Die vier klassischen Müsli-Mischungen Geröstete Nüsse, Beere & Schoko, Frucht & Nuss sowie Schokolade werden ergänzt von den zwei Knusper-Varianten Hafer-Dinkel und Hafer-Schoko.

30.09.2021mehr...
Stichwörter: Milch, Hersteller, Molkerei, Verarbeiter, Bio-Nachfrage, Partnerschaft, Gropper, Bio-MEG

Bayerns Bio-Branche zeigt sich bei den Bio-Erlebnistagen

Offizielle Eröffnung und Auszeichnung von 21 Persönlichkeiten

Bayerns Bio-Branche zeigt sich bei den Bio-Erlebnistagen © Hauke Seyfarth/StMELF

Unter dem Motto ‚Bio macht Sinn!‘ geben die Bayerischen Bio-Erlebnistage mit über 200 Veranstaltungen einen Einblick in die Produktion ökologischer Lebensmittel. Bis zum 10. Oktober laden Bio-Bauern, -Verarbeiter und -Gastronomen, Naturkostläden und Öko-Modellregionen in ganz Bayern dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Beim festlichen Auftakt wurden gestern 21 Persönlichkeiten der Bio-Branche für ihren Einsatz ausgezeichnet, darunter Dr. Franz Ehrnsperger, Vorsitzender der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. und Lammsbräu-Seniorchef.

01.09.2021mehr...
Stichwörter: Milch, Hersteller, Molkerei, Verarbeiter, Bio-Nachfrage, Partnerschaft, Gropper, Bio-MEG

Bio-Schaukäserei Wiggensbach erhält Förderbescheid

200.000 Euro Zuschuss für neue Erlebniswelt ‚HEUGarta‘

Bio-Schaukäserei Wiggensbach erhält Förderbescheid © Bio-Schaukäserei Wiggensbach

Eine Erlebniswelt mit Schauküche und Verkaufsräumen für bio-regionale Produkte soll auf dem Firmengelände der Bio-Schaukäserei Wiggensbach entstehen. Im HEUGarta sollen die Bio-Fleisch-Spezialitäten der Weideschuss.bio GmbH sowie bio-regionale Käse- und Milchprodukte erlebnisorientiert dargeboten werden. Vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erhielt das Allgäuer Unternehmen dafür jetzt Fördergelder in Höhe von 200.000 Euro.

10.08.2021mehr...
Stichwörter: Milch, Hersteller, Molkerei, Verarbeiter, Bio-Nachfrage, Partnerschaft, Gropper, Bio-MEG