Start / News / Neue Vorsitzende bei FIAN Deutschland

Personalien

Neue Vorsitzende bei FIAN Deutschland

Friederike Diaby-Pentzlin folgt auf Tim Engel

Neue Vorsitzende bei FIAN Deutschland © FIAN Deutschland

Die Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland hat Prof. (em) Dr. Friederike Diaby-Pentzlin zu ihrer neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Der langjährige Vorsitzende Tim Engel, der nach drei Amtszeiten nicht wieder antreten konnte, wurde in der Online-Mitgliederversammlung am Samstag verabschiedet.

Als Beisitzende neu gewählt wurden Heiko Hansen, Larissa Tölke, Lieselotte Heinz und Raphael Göpel. Giovanna Enea (2. Vorsitzende), Maren Staeder (Schatzmeisterin), Anika Mahla und Judith Busch (Beisitzende) wurden in ihren Funktionen bestätigt.

Friederike Diaby-Pentzlin: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen eines Vereins, der sich seit Jahren gegen die strukturellen Ursachen von Hunger einsetzt. Das Menschenrecht auf Nahrung ist fundamental und muss eine bindende Regulierung von Unternehmen beinhalten. Dies umzusetzen erfordert nichts weniger als eine Transformation der jetzigen Weltwirtschaftsordnung. In diese Richtung möchte ich gerne einen Schwerpunkt meiner Arbeit bei FIAN legen“.

Die Juristin ist emeritierte Professorin für Wirtschaftsvölkerrecht mit Schwerpunkt auf der Regulierung von Auslandsinvestitionen. Diaby-Pentzlin (66) besitzt langjährige Erfahrung in der Entwicklungs- und Menschenrechtsarbeit, unter anderem in Ghana, Bangladesch, der Zentralafrikanischen Republik sowie bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem Münchener Max-Planck-Institut.

Tim Engel – ebenfalls Jurist – hatte dem Vorstand seit 2009 angehört, seit 2015 als erster Vorsitzender. Vorstand und Mitgliedschaft dankten ihm für das außergewöhnliche Engagement und die umsichtige Leitung des Vereins. „Tim Engel hat sich bei FIAN stets mit Leidenschaft und Sachverstand für Soziale Menschenrechte eingesetzt“, so Philipp Mimkes, Geschäftsführer des Vereins. Engel wird weiterhin den AK Jurist*innen von FIAN leiten.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Pestizid-Hersteller verantworten Vergiftungen

FIAN veröffentlicht Studie zu Pestizid-Missbrauch in Lateinamerika

Die Menschenrechtsorganisation FIAN kritisiert den ungezügelten Einsatz von Pestiziden in Lateinamerika und der Karibik, den sie in der aktuellen Studie ‚Pesticides in Latin America: Violations Against the Right to Adequate Food and Nutrition‘ untersucht. Anwendung, Lagerung und Entsorgung von Pestiziden dort sind mit erheblichen Risiken verbunden; jährlich werden Millionen Menschen Opfer von Vergiftungen.

12.05.2021mehr...
Stichwörter: Personalien, FIAN, Menschenrechte, Vorstand

Beratung für Naturland erweitert ihre Geschäftsführer-Posten

Der Öko-Verband Naturland teilt zwei Fachbereiche auf zwei Personen auf: Martin Bär und Thomas Neumaier

Beratung für Naturland erweitert ihre Geschäftsführer-Posten © Martin Bär: (c) Christoph Assmann

Die Öko-Beratungsgesellschaft mbh und der Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V. wurden bislang in Personalunion von Jens Binder geleitet. Nach seinem Ausscheiden verteilt Naturland die Geschäftsführung auf zwei Köpfe. Gründe seien die Vielfalt neuer Aufgaben sowie das starke Wachstum des Verbands.

15.04.2021mehr...
Stichwörter: Personalien, FIAN, Menschenrechte, Vorstand

AöL hat Vorstände für die nächsten drei Jahre gewählt

Bad Brückenau, 30.11.2020 | Die Wahl der Vorstände der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V. (AöL) fand diesen November per Brief statt. Alle zur Abstimmung angetretenen bisherigen Vorstände wurden für die nächste Amtszeit von drei Jahren in ihrem Amt bestätigt. Neues und jüngstes Vorstandsmitglied ist Liane Maxion (Naturata AG).

30.11.2020mehr...
Stichwörter: Personalien, FIAN, Menschenrechte, Vorstand