Start / News / Bio-Produkte / Transgourmet Deutschland präsentiert Bio-Marke für Großverbraucher

Außer-Haus-Verpflegung

Transgourmet Deutschland präsentiert Bio-Marke für Großverbraucher

Der Full-Service-Spezialist für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung führt zum April 2021 die eigene Bio-Marke 'Natura' ein

Transgourmet Deutschland präsentiert Bio-Marke für Großverbraucher
Auszug aus dem Sortiment von Natura.

Die Bundesregierung strebt an, den Anteil von Bio-Erzeugnissen in öffentlichen Einrichtungen von aktuell einem auf über 20 Prozent zu steigern. Natura kommt dieser Anforderung entgegen. Daneben entspricht die Marke dem Wunsch vieler Küchenchefinnen und –chefs, dieses Bio-Ziel in den kommenden Jahren zu erfüllen.

Transgourmet Deutschland führt zum April 2021 eine eigene Bio-Marke für den Außer-Haus-Markt ein: Natura. Sie gesellt sich zu den vier Marken Premium, Quality, economy und Ursprung und soll Küchen etwa für die Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie eine bio-zertifizierte Alternative bieten. Damit kann sich Transgourmet Deutschland als erster Großhändler für Großverbraucher mit einer eigenen Bio-Marke bezeichnen.
Das Vollsortiment startet im April 2021 mit 120 Artikeln, das bis Ende des Jahres auf 200 Artikel anwachsen soll. Sie reichen von Teigwaren, Reis und Beilagen über Obst und Gemüse, Molkereierzeugnisse und Fleischwaren bis hin zu Konserven, Getränken und Süßungsmitteln. Laut Transgourmet sind zertifiziert mit dem EU-Ökosiegel und dem Bio-Siegel. Natura fasst das Angebot zusammen mit dem Slogan BioLogisch – BioSicher – BioGünstig.
„Die Garantie der Warenverfügbarkeit, die Darstellung einer sicheren Lieferkette und ein breites Sortiment sind für uns die Grundvoraussetzungen“, sagt Manfred Hofer, Geschäftsführung Transgourmet Central and Eastern Europe. „Gleichzeitig geht es darum, Hemmnisse abzuschaffen, um Bio schnell in den Markt zu tragen.“ Gelingen soll dies mit einem Schulungs- und Seminarangebot rund um biologische Erzeugnisse, Rezepturen, Kalkulationen und Begleitung auf dem Weg zur Bio-Zertifizierung der Betriebe.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Vegan und Bio im Krankenhaus: Planet V beliefert Charité

Berliner Universitätsklinik erweitert Verpflegungsangebot

Vegan und Bio im Krankenhaus: Planet V beliefert Charité © Planet V

Seit Anfang September beliefert die Biomanufaktur Lunch Vegaz GmbH mit ihrer Marke Planet V die Berliner Charité. Mehrere Tausend bio-vegane Frischegerichte gibt es für die jährlich rund 130.000 Patienten und über 16.000 Beschäftigten jetzt wöchentlich im Angebot: ob Brokkoli-Curry, Kichererbsen-Tajine, Ayurvedapfanne oder Sonnenblumenhack.

05.11.2021mehr...
Stichwörter: Großküchen, Außer-Haus-Verpflegung, Transgourmet

Biohotel Schloss Kirchberg jetzt Demeter-zertifiziert

Zehnter Gastronomiebetrieb mit Demeter-Zertifikat in Deutschland

Biohotel Schloss Kirchberg jetzt Demeter-zertifiziert © BESH

Die Gastronomie des Biohotels Schloss Kirchberg ist jetzt Mitglied bei Demeter. Im Rahmen der IV. Öko-Marketingtage, die am Mittwoch und Donnerstag in der Akademie Schloss Kirchberg stattfanden, erhielt Chefkoch Maximilian Korschinsky das Schild mit dem prägnanten Demeter-Schriftzug sowie das Zertifikat.

10.12.2021mehr...
Stichwörter: Großküchen, Außer-Haus-Verpflegung, Transgourmet

Projekt ‚GanzTierStark‘ wächst weiter

Kantinen in Berlin-Brandenburg wollen regionales Bio-Rindfleisch aus Weidehaltung

Seit gut einem Jahr unterstützt das TU-Forschungs- und Entwicklungsprojekt GanzTierStark Kantinen aus Berlin und Brandenburg dabei, regionales Bio-Rindfleisch aus artgerechter Weidehaltung anzubieten. Als Partner, die ihr Rindfleisch dauerhaft umstellen wollen, sind mittlerweile die Kantine der taz, das GLG-Klinikum in Eberswalde, das Studentenwerk Frankfurt (Oder) und die Berliner Stadtreinigung mit im Boot.

07.12.2021mehr...
Stichwörter: Großküchen, Außer-Haus-Verpflegung, Transgourmet