Start / News / Kommentare / BÖLW droht Klöckner mit Ausstieg

Verbände

BÖLW droht Klöckner mit Ausstieg

Die Beschlüsse der Borchert-Kommission würden nicht umgesetzt

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) droht Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, aus der Borchert-Kommission auszusteigen. Das berichtete agrarheute. Ausschlaggebend dafür seien die geplanten Tierwohlvorschriften für die Schweinehaltung.

Nach Darstellung des Verbandes arbeite das Bundesministerium darauf hin, die Schweinehaltungs-Kriterien für die dritte Haltungsstufe unterhalb der Vorschriften für den Ökolandbau anzusiedeln. Der BÖLW fürchtet deshalb eine Verschlechterung der Wettbewerbssituation für Bio-Schweinehalter. BÖLW-Vorstandschef Felix Prinz zu Löwenstein habe laut agrarheute in einem Schreiben an Klöckner erklärt, für diesen Fall bleibe seinem Verband „keine Alternative mehr, als aus der Kommission auszuscheiden“.

„Wir drängen schon länger darauf, dass die Beschlüsse der Borchert-Kommission umgesetzt werden“, erklärt Peter Röhrig, Geschäftsführer des BÖLW. „Da zu erkennen ist, dass von Seiten des BMEL gegen die Beschlusslage gearbeitet wird, haben wir Bundesministerin Julia Klöckner gebeten, dem entgegen zu treten.“

Die Borchert-Kommission habe beschlossen, dass sich die höchste Stufe der Tierhaltung an den gesetzlichen Bio-Vorgaben orientiert. Das BMEL setze sich allerdings dafür ein, dass die Standards für die Sauen- und Schweinehaltung deutlich darunter liegen sollen.

Wenn auf Fleisch künftig eine Abgabe aufgeschlagen wird, werde auch Bio-Fleisch belastet. Dann würden ausgerechnet die Tierhalter schlechter gestellt, die neben hervorragenden Haltungsvorgaben auch dafür sorgten, dass mit Bio-Futter auf dem Acker die Artenvielfalt wächst und mit der flächengebundenen Tierhaltung das Grundwasser geschützt wird.

Vorgeschlagen wurde von der Borchert-Kommission außerdem eine Umlagefinanzierung für den Umbau der Tierhaltung, die aber vom BMEL ebenfalls auf die lange Bank geschoben würde.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Tierwohlprämie gefordert

Vorschläge der Borchert-Kommission erklärt

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) hat ein Erklär-Papier zu den Vorschlägen der Borchert-Kommission in Bezug auf die Tierhaltung in Deutschland veröffentlicht. Gefordert wird eine Tierwohlprämie, die sich an der Höhe des Mehraufwands im Vergleich zum gesetzlichen Mindeststandard bemisst. Das Papier konterkariert den Bericht der agrarheute über eine vermeintliche Ausstiegsdrohung des BÖLW aus der Borchert-Kommission.

29.01.2021mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, ökologische Tierhaltung, BÖLW, Landwirtschaftspolitik, Julia Klöckner, Borchert-Kommission, Verbände

Kreislaufwirtschaft bei Bioland

Nährstoffe auf dem Betrieb und in der Region halten

Kreislaufwirtschaft bei Bioland © Bioland

Sieben Prinzipien sind die Grundlage der Bioland-Richtlinien – seit 50 Jahren wirtschaften die Mitglieder des Verbandes nach ihnen. Hinter dem ersten Prinzip ‚Im Kreislauf wirtschaften‘ steht ein möglichst geschlossener Nährstoffkreislauf, der keine Nährstoffe von außen benötigt. Schlüsselfaktor dafür sei die Tierhaltung und die damit einhergehende Produktion von natürlichem Dünger in Form von Mist.

25.05.2021mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, ökologische Tierhaltung, BÖLW, Landwirtschaftspolitik, Julia Klöckner, Borchert-Kommission, Verbände

Vom Acker bis zum Teller: Wirtschaft gemeinsam umbauen

Resolution der BÖLW-Mitgliederversammlung

Auf seiner gestrigen Mitgliederversammlung verabschiedete der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) eine Resolution. Darin ruft er die Parteien der künftigen Bundesregierung in zehn Forderungen zum gemeinsamen Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft auf. Anbei finden Sie die Resolution im Wortlaut.

21.05.2021mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, ökologische Tierhaltung, BÖLW, Landwirtschaftspolitik, Julia Klöckner, Borchert-Kommission, Verbände

Hoffnung auf besseres Bio in den USA

Offener Brief des NOSB an den Landwirtschaftsminister

23.04.2021mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, ökologische Tierhaltung, BÖLW, Landwirtschaftspolitik, Julia Klöckner, Borchert-Kommission, Verbände


Foodwatch kritisiert Bruderhahn-Eier

„Weder tierfreundlich noch nachhaltig“

31.03.2021mehr...
Stichwörter: Tierhaltung, ökologische Tierhaltung, BÖLW, Landwirtschaftspolitik, Julia Klöckner, Borchert-Kommission, Verbände