Start / News / Ökologie / Organic Denmark gründet Kompetenzzentrum für pflanzliche Lebensmittel

Forschung

Organic Denmark gründet Kompetenzzentrum für pflanzliche Lebensmittel

Neue Kooperation mit dänischem Vegetarierbund für Wissens- und Erfahrungsaustausch

Organic Denmark und der dänische Vegetarierbund Dansk Vegetarisk Forening haben am 1. Oktober  ein gemeinsames Kompetenzzentrum gegründet. Das Plant-Based Knowledge Center ist eine Plattform für Forschungsprojekte und Erfahrungsaustausch. Sein Ziel ist es, das Wissen über ein organisches pflanzliches Nahrungsmittelsystem vom Acker bis zum Tisch zu stärken.

Hintergrund für die Zusammenarbeit seien die wachsenden Herausforderungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Biodiversität und Gesundheit. Ein Hebel hierfür sei die Umstellung auf eine pflanzliche Ernährung, was auch mehr Wissen über eine nachhaltige pflanzliche Lebensmittelproduktion erfordere.

Die Projekte im Plant-Based Knowledge Center konzentrieren sich auf die Entwicklung von biologischen, pflanzlichen Lebensmitteln der Zukunft. Unter anderem liegt der Fokus auf dem Anbau, der Vermarktung und der Herstellung von in Dänemark hergestellten Pflanzenproteinen.

„Die Gründung eines gemeinsamen Kompetenzzentrums durch Organic Denmark und die Dansk Vegetarisk Forening soll sicher stellen, dass Ökologie und eine umweltfreundliche Umgestaltung unserer Ernährung zum Nutzen von Land, Mensch und Tier Hand in Hand gehen – und nicht als zwei getrennte Agenden geführt werden“, erklärt Per Kølster, Vorstandsvorsitzender von Organic Denmark.

„Ein biologisches pflanzliches Nahrungsmittelsystem wird zu einem besseren Tierschutz, einer insgesamt geringeren Intensität in der Tierhaltung mit weniger Tieren führen. Wir wollen neue Inspirationen für gesündere und schmackhaftere Mahlzeiten liefern“, ergänzt Rune-Christoffer Dragsdahl, Generalsekretär der Dansk Vegetarisk Forening.

Die Dansk Vegetarisk Forening ist ein Verein für Veganer, Vegetarier und Unterstützer eines pflanzlichen Lebensstils. Ihr Ziel ist es, die pflanzliche Lebensweise in Dänemark zu fördern und Informationen zu pflanzlicher Ernährung, Nachhaltigkeit, Markttrends und Verbraucheranalysen zugänglich zu machen.

Organic Denmark ist ein unabhängiger Branchenverband für Bio-Hersteller, Landwirte, den Foodservice und Verbraucher. Er vertritt über 90 Prozent der Wertschöpfung in der biologischen Lebensmittelindustrie Dänemarks und wird aus staatlichen Mitteln gefördert.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Budget für Nachhaltigkeit

Klöckner will Mittel für Öko-Forschung kürzen

Als größtes Budget aller Zeiten preist das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) den kommenden Haushalt für Ernährung und Landwirtschaft an, über den der Bundestag diese Woche diskutiert. Dabei sollen die bereits geringen Mittel für die Öko-Forschung und die Eiweißpflanzenstrategie ebenso gekürzt werden wie der gesamte Topf für Nachhaltigkeit des Ministeriums.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Forschung, Kompetenzzentrum, Organic Denmark, Vegetarismus, Pflanzliche Ernährung

Grüne Verpackungsalternativen

Biokunststofftool und Sonderthemenheft beleuchten biobasierte Kunststoffe

Lebensmittelverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen können solche aus Erdöl häufig ersetzen – bei nahezu identischer Optik und Haptik. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Projekts ‚Handlungsoptionen zum Einsatz von nachhaltig biobasierten Kunststoffen als Verpackungsmittel für Lebensmittel‘ hat die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V. (AöL) die Verpackungsalternative unter die Lupe genommen. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde das ‚Biokunststofftool‘ weiterentwickelt und ein Sonderthemenheft über biobasierte Kunststoffe veröffentlicht.

01.09.2020mehr...
Stichwörter: Forschung, Kompetenzzentrum, Organic Denmark, Vegetarismus, Pflanzliche Ernährung

Teufel nicht mit dem Belzebub austreiben

Südwest-Grünen-Chef Kretschmann muss Notbremse ziehen

Im Juli hatte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer das mit fünf Millionen Euro dotierte ‚Forschungsprogramm Genome Editing – mit Biotechnologie zu einer nachhaltigen Landwirtschaft‘ ausgeschrieben. Damit war sie auf massiven Protest bei Umwelt- und Biolandbau-Verbänden sowie in der grünen Landtagsfraktion gestoßen. Nach einem Bericht der Stuttgarter Zeitung über den Konflikt zog Kretschmann die Notbremse: Er habe mit der Ministerin "besprochen, dass sie dieses Forschungsvorhaben auf Eis legt".

24.08.2020mehr...
Stichwörter: Forschung, Kompetenzzentrum, Organic Denmark, Vegetarismus, Pflanzliche Ernährung



Gewächshaus für die Forschung am FiBL eingeweiht

Die erste Bau-Etappe ist abgeschlossen: Das neue Gewächshaus des Forschungsinstituts für biologischen Landbau FiBL wurde heute eingeweiht.

10.05.2019mehr...
Stichwörter: Forschung, Kompetenzzentrum, Organic Denmark, Vegetarismus, Pflanzliche Ernährung